Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VZG GBV 11. Verbundkonferenz des GBV Bericht der VZG 2006/2007 Reiner Diedrichs.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VZG GBV 11. Verbundkonferenz des GBV Bericht der VZG 2006/2007 Reiner Diedrichs."—  Präsentation transkript:

1 VZG GBV 11. Verbundkonferenz des GBV Bericht der VZG 2006/2007 Reiner Diedrichs

2 VZG 2 https://www.gbv.de/vgm/info/biblio/01VZG/06Publikationen/2007/pdf/pdf_3041.pdf Die Themen 2006/7: LBS4 Unicode Catalogue Enrichment

3 VZG 3 Systemnutzung 2006

4 VZG 4 Online Bestellungen 2006

5 VZG 5Agenda Allgemeine Entwicklungen LBS  Podium und Workshops LBS  Podium und Workshops Katalogisierungssystem Katalogisierungssystem Catalogue Enrichment Catalogue Enrichment Fernleihe Fernleihe GSO (Digitale Bibliothek) GSO (Digitale Bibliothek) Speichersysteme und Repositories Speichersysteme und Repositories Übersicht über die Zielvereinbarungen 2006 und 2007

6 VZG 6Katalogisierungssystem Unicode Unicode Seit Dezember 2006 mit CBS 2.1 verfügbar: weitreichende Konsequenzen für die Datenbank und die Indexierung Seit Dezember 2006 mit CBS 2.1 verfügbar: weitreichende Konsequenzen für die Datenbank und die Indexierung Originalsprachliche Katalogisierung  Gemeinsame AG GBV, BSZ, Hebis, Pica  Projektspezifische Einführung Originalsprachliche Katalogisierung  Gemeinsame AG GBV, BSZ, Hebis, Pica  Projektspezifische Einführung vollständig nutzbar mit WinIBW3 (ab CBS 3.2+) vollständig nutzbar mit WinIBW3 (ab CBS 3.2+) Neue Indextechnik mit FCV-Tabellen Neue Indextechnik mit FCV-Tabellen Vollständige Überarbeitung der Indexierung (CBS+GSO) Vollständige Überarbeitung der Indexierung (CBS+GSO) 10 stellige PPNs und EPNs 10 stellige PPNs und EPNs Datenbank drohte "vollzulaufen" Datenbank drohte "vollzulaufen" Verschiebung der OLC (27 Mio. Sätze) nach Verschiebung der OLC (27 Mio. Sätze) nach

7 VZG 7 Catalogue Enrichment Kooperative Neukatalogisierung Es nehmen alle Verbünde teil Es nehmen alle Verbünde teil Wöchentliche Lieferung von Nova und Updates Problem: Erkennen von relevanten Updates, z.B Updates aus Österreich Wöchentliche Lieferung von Nova und Updates Problem: Erkennen von relevanten Updates, z.B Updates aus Österreich Die erste Neuaufnahme legt die über die Verbundsysteme hinweg eindeutige ID fest Die erste Neuaufnahme legt die über die Verbundsysteme hinweg eindeutige ID fest Basis für die Nachführung von Erschließungsdaten Basis für die Nachführung von Erschließungsdaten Virtueller Gesamtkatalog Virtueller Gesamtkatalog Etwas Statistik: BVB: Titel geliefert, davon Treffer HBZ: Titel geliefert, davon Treffer Etwas Statistik: BVB: Titel geliefert, davon Treffer HBZ: Titel geliefert, davon Treffer

8 VZG 8 Catalogue Enrichment Table of Contents, Abstracts, usw. Förderung durch GBV 2006: €, 2007: € QuelleGVKGSO Library of Congress DNB AGI (nur Imges) Verbund (VZG DMS) Casalini TIB/UB Hannover SUB Hamburg UB Braunschweig ZBW Kiel9.000 UB Ilmenau9.000 UB Weimar200

9 VZG 9 Catalogue Enrichment Beispiel Library of Congress

10 VZG 10 Catalogue Enrichment Beispiel Deutsche Nationalbibliothek Verlagsdaten

11 VZG 11 Catalogue Enrichment Indexierung:

12 VZG 12Fernleihe Verbesserungen der verbundübergreifende Fernleihe (Bestellverfolgung, Abrechnung) Verbesserungen der verbundübergreifende Fernleihe (Bestellverfolgung, Abrechnung)  im Routinebetrieb  Integration der Nachweise aus anderen Verbünden in GSO analog der ZDB-Nachweise Verbesserung der Kopienlieferungen (Verteilserver) Verbesserung der Kopienlieferungen (Verteilserver)  Für die elektronische Kopienlieferung aus dem GBV an andere Verbünde müssen noch die Konsequenzen aus dem neuen Urheberecht berücksichtigt werden Ablösung GBVdirekt durch subito Ablösung GBVdirekt durch subito  Erfolgt zum für Zeitschriften und Monographien

13 VZG 13Fernleihe Anbindung der Fernleihe an die LBS-Systeme Anbindung der Fernleihe an die LBS-Systeme Automatische Übermittlung der Bestellungen an das LBS der gebenden Bibliothek Automatische Übermittlung der Bestellungen an das LBS der gebenden Bibliothek Automatische Quittierung durch das LBS der gebenden Bibliothek Automatische Quittierung durch das LBS der gebenden Bibliothek Nach positiver Quittung wird automatisch ein Titelsatzes an die nehmende Bibliothek geschickt und mit einer Vormerkung für den Benutzer belegt Nach positiver Quittung wird automatisch ein Titelsatzes an die nehmende Bibliothek geschickt und mit einer Vormerkung für den Benutzer belegt Technische Basis: SLNP Für das LBS ist diese Lösung im Status „final draft“ verfügbar Technische Basis: SLNP Für das LBS ist diese Lösung im Status „final draft“ verfügbar Benutzer-Authentifizierung am Lokalsystem Benutzer-Authentifizierung am Lokalsystem Keine doppelte Konten im LBS und CBS Keine doppelte Konten im LBS und CBS Die Möglichkeit der automatischen Gebührenbuchung ist noch zu prüfen Die Möglichkeit der automatischen Gebührenbuchung ist noch zu prüfen

14 VZG 14 GSO (Digitale Bibliothek) Aufbau der technischen Infrastruktur 2006/2007: Umstellung von Sun/Solaris auf Linux Cluster mit 15 x AMD Opteron dual core Umstellung von Sun/Solaris auf Linux Cluster mit 15 x AMD Opteron dual core Segmentierung des PSI Index für parallelisierte Suche (14 parallele Prozesse) Segmentierung des PSI Index für parallelisierte Suche (14 parallele Prozesse) Entwicklungszeit ca. 1,5 Jahre bis zur Produktionsreife am Entwicklungszeit ca. 1,5 Jahre bis zur Produktionsreife am Voraussetzung für den Umgang mit großen Datenmengen Voraussetzung für den Umgang mit großen Datenmengen GVK + TOC-Index + Online Contents + Verbundkataloge + Nationallizenzen + … z.Z. ca Titel GVK + TOC-Index + Online Contents + Verbundkataloge + Nationallizenzen + … z.Z. ca Titel Neue Funktionalitäten, wie "ähnliche Begriffe", RSS Feeds, Set-Sortierungen usw. Neue Funktionalitäten, wie "ähnliche Begriffe", RSS Feeds, Set-Sortierungen usw.

15 VZG 15 Speichersysteme und Repositories Aufbau einer Betriebs- und Sicherungsinfra- struktur für Speichersysteme mit mehr als 50 Terabytes Aufbau einer Betriebs- und Sicherungsinfra- struktur für Speichersysteme mit mehr als 50 Terabytes Hierarchisches System bestehend aus: Hierarchisches System bestehend aus: 1. Schnelle Platten für die Dateieinträge 2. Große langsame und billige Platten (SATA, zurzeit 52 TB) als Cache für aktive Dateiinhalte 3. schneller Bandroboter für erste Archivierungsstufe 4. Bandroboter mit LTO3 Tapes (30 Jahre haltbare Bänder) für die Endsicherung Planungs- und Realisierungszeit ca. 1 Jahr Planungs- und Realisierungszeit ca. 1 Jahr

16 VZG 16 Speichersysteme und Repositories Dokumentmanagementsysteme Fedora für spezifische Projekte z.B. ToC, VD17 Key Pages Fedora für spezifische Projekte z.B. ToC, VD17 Key Pages Entwicklung der Anwendungen in Zusammenarbeit mit dem FIZ Karlsruhe auf Basis eSciDoc Entwicklung der Anwendungen in Zusammenarbeit mit dem FIZ Karlsruhe auf Basis eSciDoc CONTENTdm für Einzelprojekte CONTENTdm für Einzelprojekte Hosting durch die VZG Hosting durch die VZG Verträge und Betreuung: OCLCPICA Verträge und Betreuung: OCLCPICA

17 VZG 17

18 VZG 18

19 VZG 19

20 VZG 20

21 VZG 21

22 VZG 22

23 VZG 23

24 VZG 24

25 VZG GBV Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "VZG GBV 11. Verbundkonferenz des GBV Bericht der VZG 2006/2007 Reiner Diedrichs."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen