Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachhochschule Flensburg Biotechnologie an der Fachhochschule Flensburg Prof. Dr. Hans-Udo Peters.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachhochschule Flensburg Biotechnologie an der Fachhochschule Flensburg Prof. Dr. Hans-Udo Peters."—  Präsentation transkript:

1 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie an der Fachhochschule Flensburg Prof. Dr. Hans-Udo Peters

2 Übersicht Was ist eigentlich Biotechnologie ? Entwicklung der Biotechnologie an der FH Flensburg Studieren im Bereich Biotechnologie der FH Flensburg Forschung und Entwicklung im Bereich Biotechnologie

3 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Was ist eigentlich Biotechnologie? „Interdisziplinärer Ansatz, um biologische Systeme zu erforschen und die Erkenntnisse daraus praktisch anzuwenden“ (Pühler, A.: Transkript,7, 2001) Life Sciences: Anwendung der Biotechnologie vor allem im Bereichen Medizin („Rote Biotechnologie“).

4 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie

5 Entwicklung der Biotechnologie 1995 Aufnahme der ersten Studierenden im neuen Studiengang Verfahrenstechnik (Studienrichtungen Verfahrenstechnik und Bioverfahrenstechnik) Einweihung des Biotechnologie-Neubaus -700 m 2 Arbeitsfläche -2,7 Mio. DM Laborausstattung -Sicherheitsstufe S Weiterentwicklung zum modularisierten Studiengang Biotechnologie-Verfahrenstechnik.

6 4. Bauabschnitt FH Flensburg Entwicklung der Biotechnologie

7 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Fermentationstechnik Labor

8 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Technikum

9 Studieren im Bereich Biotechnologie Studiengang Biotechnologie-Verfahrenstechnik

10 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Studiengang Biotechnologie-Verfahrenstechnik Grundpraktikum 13 Wochen Grundstudium 3 Semester Hauptstudium 5 Sem. inkl. –1 BPS im 6. Semester. –3-monatige Diplomarbeit Zwei Studienrichtungen: –Biotechnologie –Verfahrenstechnik

11 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Studiengang Biotechnologie-Verfahrenstechnik Module im Grundstudium Math.-naturwiss. Grundlagen 24 SWS Ingenieurwiss. Grundlagen 56 SWS Nichttechnische Fächer 8 SWS

12 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Module im Hauptstudium jeweils 8 SWS Hauptmodule (BT und VT gemeinsam) –BVT, MVT, CVT, TVT Basismodul Biotechnologie –BC, Molekularbiol. u. Gentechnik Module Biotechnologie –Mikrobiol., BVT2, Aufarbeitungstech. Modul Projektstudium/Seminar –interdisziplinäre Projekte, z.B. in Bioinformatik Studiengang Biotechnologie-Verfahrenstechnik

13 Studieren im Bereich Biotechnologie Labor Bioprozesstechnik

14 Studieren im Bereich Biotechnologie Biotechnologie FH Flensburg Krankenhaus- management FH Flensburg Tourismus Wellness FH Heide Gesundheits- psychologie Uni Flensburg Life Science Management Koordination: FH Flensburg Neu ab WS 2003 !

15 Studieren im Bereich Biotechnologie

16 Dauer: 1 Jahr Ablauf: 1. Semester in Flensburg 2. Semester in Liverpool abschließend Projektarbeit geplanter Beginn: WS 2003 International Masters in Bioinformatics Internationaler Studiengang gemeinsam mit der John Moores University, Liverpool

17 F&E im Bereich Biotechnologie Nachweis gentechnisch veränderter Lebensmittel (Förderung: Technologiestiftung S-H) High-Throughput-Methoden in der Gendiagnostik  InnoNet-Verbundprojekt des BMWi) F&E im Bereich Biotechnologie Hochzelldichtekultivierung (HCDC) als Technologieplattform zur Herstellung von rekombinanten Proteinen. Entwicklung einer Laborabwasserreinigungsanlage (Ausbildung/ Abwasserreinigungstests).

18 F&E im Bereich Biotechnologie

19

20 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Prototyp der Kläranlage im Laborbetrieb

21 Laborkläranlage mit vorgeschalteter Denitrifikation F&E im Bereich Biotechnologie

22 HCDC-Technologieplattform 7 l Bioreaktor F&E im Bereich Biotechnologie

23 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie

24 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Transformation des Gens für den humanen Stammzellfaktor in E. coli Bakterien

25 HCDC-Technologieplattform F&E im Bereich Biotechnologie

26 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie SCF- Produktion SDS-PAGE MG = 18 KD

27 Herstellung von HSP60 F&E im Bereich Biotechnologie HSP60 fördert die mitochondriale Proteinfaltung und den proteolytischen Abbau von missgefalteten oder denaturierten Proteinen. Es ist ein mögliches Antigen für eine Vielzahl von Autoimmun- krankheiten (z.B. spezielle Formen von Arthritis). HSP = heat shock protein

28 Fachhochschule Flensburg Biotechnologie Kontakt: Prof. Dr. Hans-Udo Peters Tel. 0461/ Kontakt: Prof. Dr. Helmut Erdmann Tel. 0461/


Herunterladen ppt "Fachhochschule Flensburg Biotechnologie an der Fachhochschule Flensburg Prof. Dr. Hans-Udo Peters."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen