Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jean-Baptiste de Lamarck Sein Leben und seine Evolutionstheorie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jean-Baptiste de Lamarck Sein Leben und seine Evolutionstheorie."—  Präsentation transkript:

1 Jean-Baptiste de Lamarck Sein Leben und seine Evolutionstheorie

2 Inhalt Kurzbiographie Lamarcks Evolutionstheorie Lamarcks Bedeutung für die heutige Biologie

3 Kurzbiographie Lamarcks  Am in Frankreich geboren (10 Geschwister)  Begann 1766 in Paris ein Medizin/Botanik Studium  Gegen 1780 Aufnahme in die Akademie der Wissenschaften  Später am königlichen Herbarium (Jardin du Roi) angestellt

4 Kurzbiographie Lamarcks  Plädierte 1789 bei der Nationalversammlung für ein Museum der Naturgeschichte  Er wurde nach einiger Zeit Kurator für wirbellose Tiere (zuvor Botaniker)  Infolgedessen stellte er viele Theorien bezüglich der Evolution und Genese auf  Wurde Außenseiter und starb mittellos am

5 Kurzbiographie Lamarcks Quelle: Wikipedia

6 Evolutionstheorie Lamarcks Einerseits gliederte er die wirbellosen Tiere neu Er orientierte sich dabei an den Hauptorganen und nicht an äußerlichen Ähnlichkeiten An dieser Gliederung orientiert man sich z.T. noch heute

7 Evolutionstheorie Lamarcks Mit dieser Neugliederung unterstützte er die zu der Zeit aktuellen Forschungen

8 Evolutionstheorie Lamarcks Ein weiterer Teil seiner Überlegungen bezog sich auf den Artbegriff und die Entwicklung einer Art über viele Generationen  Vor 1800 dachte er, dass die Artentwicklung konstant sei  Später, nach der Arbeit mit fossilen Weichtieren, war er der gegenteiligen Ansicht

9 Evolutionstheorie Lamarcks Seine Vorstellung von Arten und Lebensformen einfach komplex Lebensformen Umwelt

10 Evolutionstheorie Lamarcks „Da sich jede Art in … Harmonie mit ihrer Umgebung befinden muss und da sich diese Umgebung ständig ändert, muss eine Art, wenn sie in … Ausgewogenheit mit ihrer Umgebung bleiben will, gleichfalls einen stetigen Wandel durchmachen. Täte sie das nicht, geriete sie in Gefahr, auszusterben.“  Philosophie Zoologique

11 Evolutionstheorie Lamarcks Er stützte sich dabei auf zwei wichtige Erkenntnisse Zum einen auf die Rückbildung nicht benötigter, sowie die Ausbildung benötigter Körperteile Zum anderen auf die Vererbung dieser Merkmale auf nächste Generationen

12 Evolutionstheorie Lamarcks Zusätzlich betont er die aktive Rolle der Lebensform in der Anpassung an die Umwelt -> „Vervollkommnungstrieb“

13 Evolutionstheorie Lamarcks Zusammengefasst ergibt sich folgendes Schema: Umwelt - Gegebenheiten Gebrauch; kein Gebrauch Weitergabe an Nachkommen Ausbildung; Verkümmerung

14 Bedeutung für die heutige Biologie Seine Theorie war lückenhaltig und viele Thesen wurden nicht belegt Trotzdem war seine Arbeit ein enormer Fortschritt der Evolutionsbiologie Heute werden seine Erkenntnisse genutzt, um Mechanismen zur Vererbung erworbener Eigenschaften zu suchen

15 Bedeutung für die heutige Biologie Auch Charles Darwin und Ernst Haeckel orientierten sich teilweise an seinen Ideen/Erkenntnissen und schätzten seine Arbeit sehr

16 Quellen Wikipedia Webmic Biologie

17 Referat von Patrick Bade Biologie LK – Jgst. 13


Herunterladen ppt "Jean-Baptiste de Lamarck Sein Leben und seine Evolutionstheorie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen