Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FB Sprachen Wirtschaftsspanisch Auslandsaufenthalt Studiensemester Praktisches Studiensemester Gracia-Wagner, Mónica Quelle : diverse Internetseiten (z.B.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FB Sprachen Wirtschaftsspanisch Auslandsaufenthalt Studiensemester Praktisches Studiensemester Gracia-Wagner, Mónica Quelle : diverse Internetseiten (z.B."—  Präsentation transkript:

1 FB Sprachen Wirtschaftsspanisch Auslandsaufenthalt Studiensemester Praktisches Studiensemester Gracia-Wagner, Mónica Quelle : diverse Internetseiten (z.B. DAAD, TU Dresden, WHZ, TU Berlin…)

2 Inhalt  Was bringt ein Auslandstudium? Was bringt ein Auslandstudium? Was bringt ein Auslandstudium?  Erasmus Partner Unis Erasmus Partner Unis Erasmus Partner Unis  Hispanoamérica Hispanoamérica  Studiensemester Studiensemester –Infos über das Studiensemester Infos über das StudiensemesterInfos über das Studiensemester  Infos über das Studienpraktische Semester Infos über das Studienpraktische Semester Infos über das Studienpraktische Semester  Klärungsbedarf vor dem Auslandsaufenthalt Klärungsbedarf vor dem Auslandsaufenthalt Klärungsbedarf vor dem Auslandsaufenthalt –Länderinformationen und Studienbedingungen Länderinformationen und StudienbedingungenLänderinformationen und Studienbedingungen –Administrative Vorbereitung Administrative VorbereitungAdministrative Vorbereitung –Krankenversicherung Krankenversicherung – Unterkunft Unterkunft –Finanzierung Finanzierung –Förderungsmöglichkeiten Förderungsmöglichkeiten –Vermittlung von Praktika Vermittlung von PraktikaVermittlung von Praktika

3 Inhalt  Leitfaden Leitfaden –Leitfaden für die Uni Valencia. Leitfaden für die Uni ValenciaLeitfaden für die Uni Valencia  Facultad de Economía –Leitfaden für U. Complutense de Madrid Leitfaden für U. Complutense de MadridLeitfaden für U. Complutense de Madrid  Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE) –Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran CanariaLeitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria  Facultad de Ciencias Económicas y Empresariales –Leitfaden für die U. de Sevilla Leitfaden für die U. de SevillaLeitfaden für die U. de Sevilla  Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE) –Leitfaden für die U. de Zaragoza Leitfaden für die U. de ZaragozaLeitfaden für die U. de Zaragoza  Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE)  Tipp und Verbesserungsvorschläge Tipp und Verbesserungsvorschläge Tipp und Verbesserungsvorschläge

4 Was bringt ein Auslandstudium?  Auslandserfahrung  Anwendung und Verbesserung der Zielsprache  Anwendung der interkulturellen Kompetenz  Erziehung zur Toleranz gegenüber anderen Kulturen  Förderung der Eigeninitiative  Eine wichtige persönliche Erfahrung und Profilierung der Persönlichkeit

5 Erasmus/Sokrates Partner Unis- Hochschulen  Universidad Complutense de Madrid (Plätze 10) Universidad Complutense de Madrid Universidad Complutense de Madrid  Universidad de Zaragoza (5) Universidad de Zaragoza Universidad de Zaragoza  Universidad de Valencia (2) Universidad de Valencia Universidad de Valencia  Universidad de Sevilla (5) Universidad de Sevilla Universidad de Sevilla  Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (7) Universidad de Las Palmas de Gran Canaria Universidad de Las Palmas de Gran Canaria  Escuela Universitaria de Turismo de Lanzarote (3) Escuela Universitaria de Turismo de Lanzarote Escuela Universitaria de Turismo de Lanzarote

6 Hispanoamérica: Cuba  Universidad de Matanzas “Camilo Cienfuegos"(5) Universidad de Matanzas “Camilo Cienfuegos"( Universidad de Matanzas “Camilo Cienfuegos"(

7 Studiensemester  5. Semester  Studienplan  Abgestimmte Studienfächer für jede Uni  Wir bemühen uns um aktuelle Infos und Studienangebote unserer ausländischen Partner, können aber selbst keine Garantie für die Aktualität übernehmen  Bei Schwierigkeiten im Rahmen der Umsetzung bitte um Rücksprache per

8 Infos über das Studiensemester  Homepage des FB Sprachen  Homepage des AAA –Infoveranstaltung von Dr. Wolf  Broschüren der Auslandspartner  Infoveranstaltungen von Frau Gracia-Wagner  Homepages der Auslandspartner  Informationsaustausch mit höheren Studiensemestern  Weiterleitung von aktuellen Infos der Auslandspartner

9 Infos über das Studienpraktische Semester  Homepage des WHZ und AAA  Praktikantenseminar von Frau Prof. Berkenbusch  Informationsaustausch mit höheren Studiensemestern  Weiterleitung von aktuellen Angeboten der Auslandspartner

10 Klärungsbedarf vor dem Auslandsaufenthalt  Länderinformationen und Studienbedingungen Länderinformationen und Studienbedingungen Länderinformationen und Studienbedingungen  Administrative Vorbereitung Administrative Vorbereitung Administrative Vorbereitung  Krankenversicherung Krankenversicherung  Unterkunft Unterkunft  Finanzierung Finanzierung  Förderungsmöglichkeiten Förderungsmöglichkeiten  Vermittlung von Praktika Vermittlung von Praktika Vermittlung von Praktika

11 Länderinformationen und Studienbedingungen  Informationen des Auswärtigen Amtes über Spanien –Informationen des Auswärtigen Amtes Informationen des Auswärtigen AmtesInformationen des Auswärtigen Amtes  Bildungs- und Hochschulwesen in Spanien –Hochschulen –Studiensystem –Zulassung –Sprachvoraussetzungen –Studiengebühren –Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis –Lebenshaltungskosten –Unterkunft –Literaturhinweise –Informationsstellen -

12 Administrative Vorbereitung  Reise- und Sicherheitshinweise zu Spanien Allgemeines für Reisende Allgemeines für ReisendeAllgemeines für ReisendeAllgemeines für Reisende Sicherheitshinweise SicherheitshinweiseSicherheitshinweise  Einreisebestimmungen Downloads: Sicherheitshinweis Spanien PDF 6.42 KbReisemerkblatt Spanien PDF Kb Downloads: Sicherheitshinweis Spanien PDF 6.42 KbReisemerkblatt Spanien PDF KbSicherheitshinweis Spanien PDF 6.42 KbReisemerkblatt Spanien PDF KbSicherheitshinweis Spanien PDF 6.42 KbReisemerkblatt Spanien PDF Kb

13 Krankenversicherung  Mit fast allen europäischen Staaten besteht ein Versicherungsabkommen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. Um die Ansprüche geltend zu machen, sollen Sie sich Ihre Europäische Krankenversicherungskarte, bzw. Ihre provisorische Ersatzbescheinigung oder einen Auslandskrankenschein besorgen. (z. B. Infos von der AOK-Spanien) (z. B. Infos von der AOK-Spanien(z. B. Infos von der AOK-Spanien  Es ist empfehlenswert, dass über diesen Versicherungsschutz hinaus im Ausland Zuzahlungen für verschiedene Leistungen fällig werden. Wenn Sie diese Kosten über eine private Versicherung aufdecken wollen, erkundigen Sie sich darüber.  Für jene Länder (Nicht-EU), mit denen kein Versicherungsabkommen besteht, muss generell eine private Krankenversicherung abgeschlossen werden. In jedem Fall sollten Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung informieren, inwieweit im Einzelfall der Versicherungsschutz geht und welche zusätzlichen Möglichkeiten existieren.

14 Unterkunft  Informieren Sie sich in der von Ihnen ge- wünschten Universität über Möglichkeiten der Unterkunft (Wohnheim, WGs oder private Wohnungen).  Die Unis bieten oftmals im Internet oder in Studentenzeitungen freie Wohnungen oder Wohngemeinschaften an.

15 Finanzierung  Gesetzliche Förderung im Rahmen des Auslands- BaföG  Zinsgünstiger Bildungskredit der Deutschen Ausgleichsbank  oder in verschiedenen Stiftungsführern verschiedener Organisationen (Stiftungen der Parteien, Kirchen, Fachverbände, etc.).

16 Forderungsmöglichkeiten  des DAAD für Deutsche im Förderprogramme Ausland des DAAD für Deutsche im Förderprogramme Ausland des DAAD für Deutsche im Förderprogramme Ausland  Stipendiatendatenbank Zielland: Spanien &overview=1&daad=-1 &overview=1&daad=-1 &overview=1&daad=-1  Förderprogramme anderer Organisationen für Deutsche im Ausland Förderprogramme anderer Organisationen für Deutsche im Ausland Förderprogramme anderer Organisationen für Deutsche im Ausland  Zuwendungen aus dem Sokrates/Erasmus- Programm (über Auslandsamt Dr. Wolf)  Zuschüsse im Rahmen des LEONARDO-DA- VINCI-Programms

17 Vermittlung von Praktika  Eine empfehlenswerte Alternative ist die selbständige Suche nach einem Praktikum. Beachten Sie auch aktuelle Aushänge am schwarzen Brett im Fachbereich Sprachen und im Auslandsamt.  Dabei ist die Bewerbung ähnlich wie in Deutschland direkt an die in Frage kommenden Unternehmen zu richten. Adressen von Firmen, Universitäten oder sonstigen möglichen Einrichtungen sind recht schnell im Internet zu finden.  Links zu Praktika Kontakte Kontakte  So z.B. über die Auslandshandelskammern der Industrie- und Handelskammer (www.ahk.de), deren Vertretungen in fast allen Ländern der Welt existieren. Darüber hinaus sind auch die "Gelben Seiten" zu nennen, die es in fast jedem Land gibt und die unter zu erreichen sind.  Beantragung von Reisekostenzuschüssen für Praktika im Übersee beim DAAD über Auslandsamt (Frau Kunze).  Eine Übersicht zu Angeboten beruflicher Qualifizierung einschließlich Praktikamöglichkeiten wird jährlich von der Informations- und Beratungsstelle der InWEnt GmbH (ehemals: Carl-Duisberg-Gesellschaft) in einer Broschüre veröffentlicht oder kann im Internet (www.inwent.com) eingesehen werden. Bewerbungen bei inwent nur über das Auslandsamt (Dr. Wolf). Bewerbungen bei inwent nur über das Auslandsamt (Dr. Wolf).

18 Vermittlung von Praktika  Es gibt private Organisationen, die Praktika vermitteln, nur gegen Gebühr.  Manche Auslandshandelskammern bieten (www.ahk.de) der Industrie- und Handelskammer einen Praktikumsver- mittlungsservice an. Immer mehr bieten auch Kulturinstitute (z.B. Europäisch- Lateinamerikanische-Gesellschaft - online.de) und Sprachreiseanbieter einen Vermittlungsservice an. online.dewww.ahk.dewww.elg- online.de

19 Vermittlung von Praktika  AIESECPraktika Vermittelt bezahlte Praktika in den Bereichen Wirtschaft/ Management, im sozialen Bereich und im Bereich Informationssysteme weltweit Vermittelt bezahlte Praktika in den Bereichen Wirtschaft/ Management, im sozialen Bereich und im Bereich Informationssysteme weltweit Bewerbungen: Es finden regelmäßig Info-Abende zu Praktika statt. Bewerbungen: Es finden regelmäßig Info-Abende zu Praktika statt. Informationen: Informationen:  IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) Weltweite Vermittlung von bezahlten Praktika im Bereich Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Land- und Forstwissenschaft sowie einige weitere ausgewählte Fachrichtungen Weltweite Vermittlung von bezahlten Praktika im Bereich Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Land- und Forstwissenschaft sowie einige weitere ausgewählte Fachrichtungen Dauer: i.d.R. 2-3 monatiges Praktikum im Sommer (maximal 12 Monate) Bewerbungen: am 30. November für Praktika im Folgejahr nur über das Auslandsamt. Dauer: i.d.R. 2-3 monatiges Praktikum im Sommer (maximal 12 Monate) Bewerbungen: am 30. November für Praktika im Folgejahr nur über das Auslandsamt.  Informationen:

20 Vermittlung von Praktikas  InWEnt gGmbH - ASA- Programm Vermittlung von dreimonatigen Arbeits- und Studienaufenthalten für Studierende oder Berufstätige zwischen 21 und ca. 30 Jahren in Asien, Afrika, Lateinamerika und Südosteuropa Vermittlung von dreimonatigen Arbeits- und Studienaufenthalten für Studierende oder Berufstätige zwischen 21 und ca. 30 Jahren in Asien, Afrika, Lateinamerika und Südosteuropa Bewerbungen direkt bei der InWEnt gGmbH und über das Auslandsamt (Dr. Wolf) Bewerbungen direkt bei der InWEnt gGmbH und über das Auslandsamt (Dr. Wolf)  Council on International Internship Placements (CIIP) Vermittlung von Praktika für Studierende technischer oder wirtschaftlicher Studiengänge Vermittlung von Praktika für Studierende technischer oder wirtschaftlicher Studiengänge Dauer: meist 3 bis 6 Monate, z.T. auch länger Dauer: meist 3 bis 6 Monate, z.T. auch länger Informationen: Mommsenstraße 13, Dresden; Informationen: Mommsenstraße 13, Dresden;

21 Vermittlung von Praktika  Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) Vermittlung von Jobs und Praktika weltweit zusammen mit anderen Vermittlung von Jobs und Praktika weltweit zusammen mit anderen Partnerorganisationen Partnerorganisationen Dauer: meist Saisonjobs für die Sommermonate Dauer: meist Saisonjobs für die Sommermonate Informationen: Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV), Internationale Informationen: Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV), Internationale Arbeitsvermittlung, Villemombler Straße 76, Bonn; Tel.: 0228/ , Fax: 0228/ Arbeitsvermittlung, Villemombler Straße 76, Bonn; Tel.: 0228/ , Fax: 0228/ bonn-zav.jobs-und-praktika-im- bonn-zav.jobs-und-praktika-im-

22 Leitfaden  Leitfaden für die Uni Valencia. Leitfaden für die Uni Valencia Leitfaden für die Uni Valencia – Facultad de Economía  Leitfaden für U. Complutense de Madrid Leitfaden für U. Complutense de Madrid Leitfaden für U. Complutense de Madrid –Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE)  Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria –Facultad de Ciencias Económicas y Empresariales  Leitfaden für die U. de Sevilla Leitfaden für die U. de Sevilla Leitfaden für die U. de Sevilla –Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE)  Leitfaden für die U. de Zaragoza Leitfaden für die U. de Zaragoza Leitfaden für die U. de Zaragoza –Escuela Universitaria de Empresariales (EUEE)

23 Leitfaden für die Uni Valencia  Leitfaden Valencia: –http://www.fh-zwickau.de/fb- sprachen/homepage/LeitfadenValenciaOnline.pdf sprachen/homepage/LeitfadenValenciaOnline.pdfhttp://www.fh-zwickau.de/fb- sprachen/homepage/LeitfadenValenciaOnline.pdf  Relaciones Internacionales Relaciones InternacionalesRelaciones Internacionales  Guía del estudiante de programas internacionales Guía del estudiante de programas internacionales Guía del estudiante de programas internacionales  Guía general de la Universitat Guía general de la Universitat Guía general de la Universitat  Planes de estudios y titulaciones Planes de estudios y titulaciones Planes de estudios y titulaciones  ECTS y programas de les asignaturas ECTS y programas de les asignaturas ECTS y programas de les asignaturas  Guías de intercambio de las escuelas / facultades Guías de intercambio de las escuelas / facultades Guías de intercambio de las escuelas / facultades  Asignaturas: –http://www.uv.es/economia  Alojamiento –http://www.uv.es/relint/cast/acc/index.htm

24 Andere wichtige Adressen für Valencia  Sobre la Comunidad Valenciana  El periódico de Valencia da.html da.html  Mapas de Valencia en: Valencia - Mapa InteractivoValencia - Mapa Interactivo MapQuest Valencia - Mapa Interactivo Valencia - Mapa Interactivo (formato pdf) Valencia - Mapa Interactivo (formato pdf) Valencia - Sistema de Metro - Mapa Interactivo (formato pdf) Valencia - Sistema de Metro - Mapa Interactivo (formato pdf)

25 Leitfaden für U. Complutense de Madrid  Información práctica para realizar la estancia en la UCM:  266.php 266.php 266.php  Guía de Información Guía de Información Guía de Información  Mapa del edificio de la Escuela de Empresariales  Plan de estudios  Mapas de Madrid Madrid Madrid Madrid Madrid - Centro Madrid - CentroMadrid - CentroMadrid - Centro Madrid - Mapa Interactivo Softguia Madrid Madrid - Mapa Interactivo Softguia MadridMadrid - Mapa InteractivoMadrid - Mapa Interactivo Madrid - Indice y Localizador de Calle Euro Ave Madrid - Indice y Localizador de Calle Euro AveMadrid - Indice y Localizador de CalleMadrid - Indice y Localizador de Calle Madrid - Mapa Interactivo De Primera Mano Madrid - Mapa Interactivo De Primera ManoMadrid - Mapa InteractivoMadrid - Mapa Interactivo Madrid - Mapa Interactivo MapQuest Madrid - Mapa Interactivo MapQuestMadrid - Mapa InteractivoMadrid - Mapa Interactivo Madrid 175 KB Madrid 175 KBMadrid 175 KBMadrid 175 KB Madrid - Mapa Interactivo De Primera Mano Madrid - Mapa Interactivo De Primera ManoMadrid - Mapa InteractivoMadrid - Mapa Interactivo Chistina: Abenteuer Madrid Chistina: Abenteuer MadridAbenteuer MadridAbenteuer Madrid

26 Leitfaden für die U. de las Palmas de Gran Canaria  Presentación de la Facultad de Ciencias Económicas y Empresariales : –http://www.centros.ulpgc.es/fcee/index.php?pagina=fce e&ver=presentacion e&ver=presentacionhttp://www.centros.ulpgc.es/fcee/index.php?pagina=fce e&ver=presentacion  Programación de la asignaturas: –http://www.ulpgc.es/index.php?pagina=titulaciones&ver =titulacion_detalle&codigo=115_1512_10_00 =titulacion_detalle&codigo=115_1512_10_00http://www.ulpgc.es/index.php?pagina=titulaciones&ver =titulacion_detalle&codigo=115_1512_10_00  Calendario: –http://www.centros.ulpgc.es/fcee/index.php?pagina=fcee&ver=cale ndario_adm ndario_admhttp://www.centros.ulpgc.es/fcee/index.php?pagina=fcee&ver=cale ndario_adm

27 U. de las Palmas de Gran Canaria Estudiantes Incoming  p?pagina=incoming&ver=estudiantes_incom ing p?pagina=incoming&ver=estudiantes_incom ing p?pagina=incoming&ver=estudiantes_incom ing

28 Leitfaden für die U. de Sevilla Escuela Universitaria de Estudios Empresariales  link “Information Foreign Students”  tudiantes.html tudiantes.html tudiantes.html  link “Estudiantes” und link “Virtual University”  Conexiones de interés: Asignaturas:

29 Responsables de Relaciones Internacionales de la EUEE  E.U. DE ESTUDIOS EMPRESARIALES D. JAVIER HERNÁNDEZ RAMÍREZ Subdirector de Prácticas en Empresas, Relaciones Internacionales y Convergencia con Europa Teléfono: Dª Mª ÁNGELES OVIEDO GARCÍA Encargada de Relaciones Internacionales Teléfono:

30 U. SEVILLA - PREINSCRIPCIÓN ON-LINE PARA ESTUDIANTES SÓCRATES-ERASMUS EXTRANJEROS  Registración on-line:  l=http://www.us.es/relint l=http://www.us.es/relint l=http://www.us.es/relint

31 La ciudad de Sevilla   Mapa:

32 Leitfaden U. de Zaragoza, EUEE  Información para estudiantes –http:wzar.unizar.es/servicios/inter/infoestud.html  Relaciones Internacionales:   Relaciones Internacionales en la EUEE –Sr. Jose MAnuel Guerrero Postigo – –Tel: / Fax -40  Localización –http://www.unizar.es/arranque/localizacion/zaragoza.html  Calendario –http://wzar.unizar.es/servicios/calendario/  Alojamiento: –http://ebro3.unizar.es:8080/alojamiento/buscar.html  Transporte: –http://cmisapp.ayto-zaragoza.es/turismo/ver.jsp?pagina=transporte  Centro de información juvenil (CIPAJ) –http://www.cipaj.org/zazpaext.htm  Turismo: –www.infozaragoza.com –www.zaragoza.es

33 U. de Zaragoza Escuela Universitaria de Empresariales  Escuela Universitaria de Empresariales –http://www.unizar.es/eueez/eueez.html  Programa de asignaturas –http://ebro3.unizar.es:8080/acad/FMPro?- DB=w_titulaciones.fp5&-lay=cgi&- format=titulacion.htm&- error=error2.htm&id_titulacion=112&-Max=25&- SortField=Orden&-Find DB=w_titulaciones.fp5&-lay=cgi&- format=titulacion.htm&- error=error2.htm&id_titulacion=112&-Max=25&- SortField=Orden&-Findhttp://ebro3.unizar.es:8080/acad/FMPro?- DB=w_titulaciones.fp5&-lay=cgi&- format=titulacion.htm&- error=error2.htm&id_titulacion=112&-Max=25&- SortField=Orden&-Find

34 Ein erfolgreicher Auslandsaufenthalt hängt sehr von Ihrer Initiative ab

35 Wenn Sie Verbesserungsvorschläge Wenn Sie Verbesserungsvorschläge oder neue Tipps fur diese Seiten haben, bitte melden Sie sich !! oder neue Tipps fur diese Seiten haben, bitte melden Sie sich !! Vielen Dank für Ihre Zeit und alles Gute für Ihren Auslandaufenthalt !


Herunterladen ppt "FB Sprachen Wirtschaftsspanisch Auslandsaufenthalt Studiensemester Praktisches Studiensemester Gracia-Wagner, Mónica Quelle : diverse Internetseiten (z.B."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen