Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg."—  Präsentation transkript:

1 Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg

2 Transitionsansatz Übergangsbegleitung heißt, den Transitionsansatz zu kennen und auf Übergangssituationen anwenden zu können.

3 Elternbeteiligung in Bildungsprozessen Übergangsbegleitung bedeutet Elternbeteiligung. Übergangsbegleitung im Sinne der Transitionstheorie braucht eine aktive Begleitung der Eltern.

4 Entwicklungspsychologische Aspekte Übergangsbegleitung: Der Zusammenhang zwischen Entwicklungspsychologie und Transition

5 Bildungslaufbahn Übergangsbegleitung als Laufbahnberatung

6 Werte im europäischen Kontext Übergangsbegleitung als Wertevermittlung

7 Bedeutung und Möglichkeiten in Transitionsprozessen musisch-kulturelle Bildung Naturwissenschaftliche Bildung Kontinuität oder Bruch

8 Anschlussfähigkeit der Bildungspläne

9 Baden-Württemberg  Programm „Schulreifes Kind“  „Schulanfang auf neuen Wegen“  Bildungshaus für 3- bis 10-Jährige

10 Bildungshaus  Beim Bildungshaus handelt es sich um einen pädagogischen Verbund von Kindergarten und Grundschule.  In regelmäßig stattfindenden Stunden, häufig in Projekten, lernen Kindergarten- und Grundschulkinder gemeinsam in jahrgangsübergreifenden Gruppen.

11 Bewegung im Bildungswesen  Neue Bildungspläne  Reformen der Schuleingangsphase  Kooperationsmodelle  Neue Studiengänge „Frühe Bildung“

12 Übergangsbegleitung Netzwerkarbeit

13 Kommunikative Kompetenz  Großformen der Kommunikation  Partizipative Moderations- und Kreativitätstechniken  Zielsetzung: Förderung von Kommunikationsprozessen in Gruppen

14 Open Space (Offener Raum) o Die Methode eignet sich besonders, wenn es darum geht, Energie für eine gemeinsame Sache freizusetzen und Projektideen zu sammeln. o Zu Beginn können von den Mitgliedern Themen eingebracht werden, die bearbeitet werden sollen.

15 Die Zukunftswerkstatt  Die Zukunftswerkstatt, die auf Robert Jungk zurückgeht, ist ein dreistufiges Verfahren und auf die Zukunft ausgerichtet.  Das Ablaufkonzept besteht aus Kritikphase, einer Phantasie- oder Visionsphase und einer Realisierungs- bzw. Umsetzungsphase.

16 Zukunftskonferenz (future search)  Eine zwei- bis dreitägige Tagung mit einem festen Ablaufschema und speziell ausgewählten Teilnehmenden.  Der Fokus liegt auf der Zukunft und dem Entdecken von Gemeinsamkeiten.  Es geht um das Schaffen eines gemeinsamen Zukunftsbildes und die Bereitschaft zum gemeinsamen Handeln.

17 World Café  Das World Café eignet sich, um Menschen und Ideen schnell miteinander zu vernetzen.  Was im Café unbewusst passiert, wird zur Methode gemacht.  Diese Methode ist stark dialogorientiert und benötigt wenig Präsentation im Plenum.

18 Umsetzungsvorschlag  Kooperative Dialoge oder intensive Gespräche nach Vorträgen etc.  Austausch über das Gehörte oder über zentrale Themen in homogenen oder in heterogenen Gruppen

19 Zwei bis drei Runden (20 min)  Diskutieren Sie die angesprochenen Themen der Übergangsbegleitung, welche halten Sie für sinnvoll, welche für weniger sinnvoll?  Welche Erfahrungen haben Sie mit der Übergangsbegleitung? Woran erkennt man, dass ein Übergang gelingt oder Schwierigkeiten bereitet? Sammeln Sie Praxisbeispiele.  Was würden Sie in der Lehrer- und Erzieherausbildung ändern wollen bezogen auf die diskutierte Thematik?

20

21

22

23

24

25


Herunterladen ppt "Abschlusskonferenz EU-Projekt Transition Lebenswege der Kinder in Europa gemeinsam verantworten Dr. A. Seifert, PH Ludwigsburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen