Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Page 1 MAYR-MELNHOF KARTON AG 1. HALBJAHR 2003 Wien, 20. August 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Page 1 MAYR-MELNHOF KARTON AG 1. HALBJAHR 2003 Wien, 20. August 2003."—  Präsentation transkript:

1 Page 1 MAYR-MELNHOF KARTON AG 1. HALBJAHR 2003 Wien, 20. August 2003

2 Page 2 Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia SEGMENTE der weltweit größte Hersteller von Recyclingkarton (1,6 Mio. t) der führende europäische Faltschachtelproduzent ( t) ein bedeutender europäischer Verpackungshersteller für Zigaretten und Süßwaren ( t)

3 Page 3 STANDORTE MM-Karton 9 Fabriken in 6 Ländern MM-Packaging 15 Fabriken in 7 Ländern MM-Graphia 5 Fabriken in 2 Ländern Basis: 2003 Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

4 Page 4 ÜBERBLICK 1. HALBJAHR 2003 Mayr-Melnhof konnte sich auch im 1. Halbjahr 2003 gut behaupten Weiterhin hohe Ertragsstärke trotz schwachen wirtschaftlichen Umfelds Wie erwartet, marktbedingte Maschinenstillstände bei MM-Karton in Q2 nach hoher Auslastung in Q1 Positiver Geschäftsverlauf im Faltschachtelbereich setzt sich fort Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

5 Page 5 1. HJ HJ 2002+/- Umsatzerlöse 660,1600,0 +10,0% Betriebliches Ergebnis70,5 +4,0% Operating Margin10,7% Ergebnis vor Ertragsteuern 66,5 -2,3% Periodenüberschuss38,9 -10,6% % Umsatzerlöse Gewinn je Aktie (in EUR) 3,53 Cash Earnings83,6 -2,6% % Umsatzerlöse12,7% KONZERNERGEBNIS 1. HALBJAHR ,8 11,3% 68,1 43,5 3,94 85,8 14,3% Ertragsteuern (26,3)(24,4) Konsolidiert in Mio. EUR, US GAAP Zinsensaldo so. Aufwendungen (Erträge) netto (0,7)(0,5) (3,2)0,4 5,9% 7,3% Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

6 Page 6 MM GRUPPE - QUARTALE Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

7 Page 7 (1.HJ 2003) 56% 18% PACKAGING KARTON 62% GRAPHIA 20% PACKAGING KARTON GRAPHIA 31% 51% 18% UMSATZ UND BETRIEBLICHES ERGEBNIS NACH DIVISIONEN Umsatz Betriebliches Ergebnis Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

8 Page 8 56% 70% EU 73% 54% 5% 17% 5% Osteuropa Asien Sonstige (1.HJ / 2003) UMSATZ NACH REGIONEN Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

9 Page ,3 653, ,6 364,6 228,2 8, ,6 587,0 231,7225, ,2 657, ,2 354,7 240,2 8, ,2 572,0 Konsolidiert in Mio. EUR, US GAAP Kurzfr. Vermögensgegenstände Langfr. Vermögensgegenstände Summe Aktiva Kurzfr. Verbindlichkeiten Langfr. Verbindlichkeiten Minderheitsanteile Eigenkapital Summe Passiva Gesamte verfügbare Mittel des Konzerns KONZERNBILANZ Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

10 Page 10 KONZERNKAPITALFLUSSRECHNUNG Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia in Mio. EUR, US GAAP 1. HJ 2003 Cash Flow aus der Geschäftstätigkeit 70,9 68,7 Cash Flow aus der Investitionstätigkeit (50,0) (76,0) (32,8) (46,3) Cash Flow aus der Finanzierungstätigkeit (1,1) (0,4) Wechselkursänderungen (13,0)(54,0)Veränderung der Liquiden Mittel 136,1112,6 Gesamte verfügbare Mittel des Konzerns Liquide Mittel zum Periodenende 79,2 95,6 191,8 Jederzeit veräußerbare Wertpapiere available-for-sale securities 231,7 173,8 (119,1) (71,7) (0,5) (17,5) 149,1 76,4 225,5 1. HJ

11 Page 11 MAYR-MELNHOF KARTON Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

12 Page 12 MM-KARTON: 1. HALBJAHR 2003 Durchschnittlicher Verkaufspreis in 1. HJ 03 stabil über Niveau 1. HJ 02 Kapazitätsauslastung 1. HJ 03: 88 % (1. HJ 02: 98 %) Rohstoffpreise bis auf kurzfristigen Anstieg bei Altpapier zu Beginn Q2 weitgehend unverändert Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

13 Page 13 In Mio. EUR Q1/2003Q2/2003+/- Umsatzerlöse203,4182,0 -2,8% Betriebliches Ergebnis25,9 -12,8% Operating Margin12,7% ,5% MM-KARTON: 1. HALBJAHR ,8 9,8% 343 Produzierte Tonnage in t Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia 1. HJ HJ ,4 43,7 11,3% ,7 50,1 12,6% 742

14 Page 14 70% 75% 77% 83% 87% 83% 85% 81% 78% KARTONPRODUKTION Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia 80% - 3,5 %

15 Page 15 Tons 70% 75% 77% 83% 87% 83% 85% 81% 30% 25% 23% 17% 13% 17% 15% 19% 78% 22% KARTONABSATZ 21% 20% 79% 80% - 5,9 % Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

16 Page 16 MAYR-MELNHOF PACKAGING Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

17 Page 17 MMP – SPEZIALISIERUNG LEBENSMITTEL PHARMA WASCHPULVER MICROFLUTE TIERNAHRUNG MULTIPACK Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

18 Page 18 MAYR-MELNHOF GRAPHIA Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

19 Page 19 ZIGARETTENVERPACKUNG Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

20 Page 20 HOCHWERTIGE SÜSSWARENVERPACKUNG Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

21 Page 21 MM-PACKAGING / MM-GRAPHIA: 1. HJ 2003 Positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt Marktposition gefestigt Relativ stabile Nachfrage infolge hoher Konsumnähe der Produkte MM-Packaging:Erfolgreiches Kostenmanagement und Absatzerfolge MM-Graphia:- Integration im 1. Quartal abgeschlossen - Stabiler Absatzverlauf bei Zigarettenverpackung und Süßware - Erfolgreiche Expansion auf osteurop. Märkten Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia

22 Page 22 In Mio. EUR Q1/2003Q2/2003 Umsatzerlöse101,998,3 Betriebliches Ergebnis5,7 Operating Margin5,6% 79 MM-PACKAGING: 1. HALBJAHR ,7 6,8% 74 Verarbeitete Tonnage in t Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia 1. HJ ,2 12,4 6,2% 153

23 Page 23 In Mio. EUR Q1/2003Q2/2003 Umsatzerlöse Betriebliches Ergebnis Operating Margin MM-GRAPHIA: 1. HALBJAHR 2003 Verarbeitete Tonnage in t Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia 1. HJ ,963,0 7,8 13,2% 23 6,6 10,5% ,9 14,4 11,8% 45

24 Page 24 AUSBLICK Prognosehorizont nach wie vor äußerst kurzfristig Positive Entwicklung von MM-Packaging und MM-Graphia sollte auch im 3. Quartal anhalten Kartongeschäft bleibt kurzfristig Wie in der Vergangenheit wird MM-Karton die Produktion den Marktverhältnissen durch selektive Stillstände anpassen (nach gutem Verlauf im Juli, auch im August Auslastung über Q2 (83%) erwartet) es bleibt Ziel, die Verkaufspreise zu halten Altpapiermärkte - stabil analog zur aktuellen Nachfrageeinschätzung Zuversichtlich für Gesamtjahr 2003 Gruppe KennzahlenKartonPackagingGraphia


Herunterladen ppt "Page 1 MAYR-MELNHOF KARTON AG 1. HALBJAHR 2003 Wien, 20. August 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen