Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Beckenboden: Konsequenzen für die Sportpraxis 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Beckenboden: Konsequenzen für die Sportpraxis 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen."—  Präsentation transkript:

1 Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Beckenboden: Konsequenzen für die Sportpraxis 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 1

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 6

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 7

8 Für den Beckenboden sehr belastend sind… 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 8  Joggen  Tennis  Volleyball  Krafttraining an Geräten (bedingt) …zum Beispiel

9 Für den Beckenboden förderlich sind… 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 9  Schwimmen  Walking  Tänzerische Gymnastik  Schlittschuhlaufen  Ski-Langlauf  Gymnastik …zum Beispiel

10 Sportpraktische Umsetzung zum Thema „Beckenboden“ 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 10  Körperwahrnehmung und –erfahrung –Sensibilität für den Beckenboden entwickeln –Grundlage für die Durchführung von Becken- bodenübungen  Entlastungsübungen –sorgen für gute Durchblutung des Beckenbodens –unterstützen die Effektivität der Übungen –durch den Einsatz der Venenpumpe

11 Sportpraktische Umsetzung zum Thema „Beckenboden“ 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 11  Atemübungen –unterstützen die Wirkungen der Beckenbodenübungen –verinnerlichen den Atemrhythmus  Gezielte Gymnastikübungen –in unterschiedlichen Ausgangspositionen –mit Lockerung und Mobilisation des Beckenbereichs  Entspannung –Bewusstsein für den ganzen Körper und die Körpermitte entwickeln –„Loslassen“ als grundlegendes Prinzip

12 Methodische Hinweise zum Thema „Beckenboden“ 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 12  Schaffen einer geschützten Atmosphäre  Zeit lassen zum Üben und Wiederholen  In „Bildern“ sprechen (Anregung der Vorstellungskraft)  Partner/innen-Übungen  Raum für Reflexionsphasen lassen  Alltagsbezug herstellen  Wichtigkeit für Sportaktivitäten herausstellen

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen für die Praxis - Folie 13


Herunterladen ppt "Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Beckenboden: Konsequenzen für die Sportpraxis 323 P-HuB Folie 2007 Beckenboden – Konsequenzen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen