Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

International Office ERASMUS + Die neue Programmgeneration der europäischen Bildungs- und Kooperationsprogramme 2014 – 2021.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "International Office ERASMUS + Die neue Programmgeneration der europäischen Bildungs- und Kooperationsprogramme 2014 – 2021."—  Präsentation transkript:

1 International Office ERASMUS + Die neue Programmgeneration der europäischen Bildungs- und Kooperationsprogramme 2014 – 2021

2 Die Struktur des neuen ERASMUS- Programms ERASMUS+ ( ) € 14,8 Mrd. (40% Erhöhung, 63% für Mobilität) ERASMUS Hochschul- bereich COMENIUS Schulbereich LEONARD O DA VINCI Berufliche Aus- und Weiter-bildung GRUNDTVI G Erwachsenen- bildung JUGEND IN AKTION Nicht formales und informelles Lernen Jugendlicher 2 International Office

3 Europa-Aufenthalte (Erasmus) Weltweite Aufenthalte Mitarbeiter ins Ausland 3

4 Mitarbeitermobilität 4 International Office Aufenthalte in EU-Europa (+ Liechtenstein, Island, Türkei, Norwegen, Schweiz als Sonderfall) Dauer: NEU ab 2 Tage, oft 5-7 Tage Finanzierung der Reise über EU-Pauschalen Beschäftigte der Universität Teilnahme an einer der halbjährlichen Info-Veranstaltungen ( von Uhr – siehe Weiterbildungsprogramm) Bewerbung/Empfehlungsschreiben des Vorgesetzten bis / Teilnehmer Vorgehensweise Grundsätzlich

5 Reisearten 5 International Office Selbstorganisierte Weiterbildungsaufenthalte zur Hospitation, speziell auf den Arbeitsplatz bezogen, individuelles Programm, in allen Sprachen und zu allen Zeitpunkten möglich. JobShadowing STT dient der Weiterbildung an einer Partnerhochschule, internationale Erfahrung zu sammeln und dem Austausch (ein interinstitutional agreement muss bestehen oder abgeschlossen werden). Die Dauer des Aufenthaltes liegt zwischen 2 und 7 finanzierten Tagen. Es existieren folgende Reisearten: Sprachkurs Ein Sprachkurs wird mit Tagespauschalen und Reisekosten bis zu einer Gesamtsumme von Euro bezuschusst und ist sinnvollerweise möglichst mindestens 2 Wochen lang. Staff weeks Mit einem Eintrag in die Staff Incoming Mailingliste des IO erhalten Sie Einladungen zu vororganisierten Wochen an Partneruniversitäten. STaff Training

6 Finanzierung 6 International Office Es werden Reisekosten- und Aufenthaltskostenpauschalen je nach Entfernung und Zielland bezahlt (Abrechnung erfolgt nach EU-Pauschalen). Die sich ggf. daraus ergebende steuerliche Folgen erfragen Sie bei Ihrem Finanzamt. Aus dem Programm der Person muss hervorgehen, dass an den zu fördernden Tagen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Mobilitätsmaßnahme stattgefunden haben.

7 Bewerbungsverfahren 7 International Office Information an alle Abteilungsleiter der Zentralverwaltung, an alle ERASMUS-Koordinatoren der Fachbereiche, an alle Mitarbeiter über das Weiterbildungsprogramm Anmeldung über Herrn Böckenholt von der Personalentwicklung Teilnahme an der Informationsveranstaltung im International Office Einreichen des Bewerber-Motivationsschreibens Einreichen der Empfehlung des Vorgesetzten Auswahl durch International Office/Personalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Personalrat unter Berücksichtigung der Interessen der Gesamtuniversität

8 Motivationsschreiben des Bewerbers (0,5-1 Seite) 8 International Office Ziel der Reise persönlich (z.B. interkulturell) Ziel der Reise beruflich (z.B. Bearbeitungsvorgang x) Partner in der ERASMUS-Universität oder Vorstellung davon, wo ein Aufenthalt stattfinden sollte oder Idee dazu Sprachkenntnisse (angegebene Sprachkenntnisse sollten/könnten mit dem in der Weiterbildung üblichen Verfahren gemessen werden – bei Bedarf Ergänzungskurs) Nennung von Zeiträumen, in denen eine Reise nicht stattfinden kann Kurzbeschreibung Vorstellung eines Gegenbesuchs Per an Herrn Böckenholt

9 Empfehlung des Vorgesetzten (0,5-1 Seite) 9 International Office Ziel der Reise aktuelle Tätigkeit des Bediensteten Bezug der Reise zur derzeitigen Tätigkeit eventuell: Beschreibung des schon bestehenden Kontakts Mehrwert der Weiterbildung für den beruflichen Einsatzbereich an der WWU Per an Herrn Böckenholt

10 10 International Office Nach positiver Rückmeldung auf die Bewerbung: Kontaktaufnahme mit dem gewünschten Partner (Interessierte/r) evtl. dem ERASMUS-Hochschulkoordinator vor Ort (IO) Information des ERASMUS-Koordinators für den Austausch in Münster Erweiterung des Abkommens („interinstitutional agreement“) um Mitarbeitermobilität oder Abschluss eines neuen 4 Wochen vorher (oder früher insbesondere wegen Abschlag) Dienstreiseantrag an Frau Homeyer, dann Erhalt des grant agreements inklusive Dienstreisegenehmigung und des Formulars Mobilitätsvereinbarung (Arbeitsprogramm) Bitte um offizielle Einladung der Partneruniversität ( genügt) Besprechung der Mobilitätsvereinbarung mit dem Partner und beiderseitige Unterschrift Einreichen des Arbeitsprogramms und des grant agreements im IO (Ausnahme für völlig neue Partnerschaft: nur GB + strategisch wichtige Partner) Mitarbeitermobilität - Outgoing VOR der Reise

11 11 International Office Mitarbeitermobilität - Outgoing Formular mit der Bestätigung der Gasthochschule mit Stempel und Unterschrift Erfahrungsbericht direkt bei der EU einreichen (auf Anforderung) keine Reisekostenabrechnung mehr WÄHREND und nach der Reise

12 12 International Office Für die Partnerinstitution ist Gegenbesuch in vielen Fällen von Interesse. Vom „Incoming“-Woche an der Universität Münster. Oder: der Aufenthalt eines/r Mitarbeiters/in wird individuell geplant; sobald Daten des Besuchs bekannt sind, kann im IO eine Münstermappe mit Informationen bestellt werden; bei der Erstellung eines Programms ist Frau Homeyer gerne behilflich. Mitarbeitermobilität - Incoming

13 Mobilität aus Sicht der Personalentwicklung 13 International Office Die Förderung der Mobilität der Beschäftigten ist ein wichtiges Instrument der Personalentwicklung. Die Hochschule profitiert von den Auslandsaufenthalten ihrer Beschäftigten in vielfältiger Hinsicht, insbesondere aber durch: das Sammeln Internationaler Erfahrungen, damit Internationalität auch in die Verwaltungsbereiche der Hochschule einfließen kann, um besser den Bedürfnissen internationaler Wissenschaftler und Studierender gerecht werden zu können die Entwicklung der Interkulturelle Kompetenz der Beschäftigten für den Umgang mit ausländischen Wissenschaftlern, Studierenden und Kollegen die Entwicklung der Sprachkompetenzen für eine reibungslose Kommunikation in Englisch oder anderen Sprachen die Förderung der Vernetzung in internationalen Arbeitszusammenhängen die Förderung der Identifikation mit der WWU als Arbeitgeber

14 14 International Office Mobilität aus Sicht der Personalentwicklung Dienstrechtliche Regelungen für nichtwissenschaftliche Beschäftigte: Der Auslandsaufenthalt erfolgt im Rahmen einer Zuweisung über das Personaldezernat. Die Zeiten des Aufenthalts, die in die regelmäßige Arbeitszeit der/des Beschäftigten fallen, gelten als Dienst. An- und Abreisezeiten werden zur Hälfte berücksichtigt, sofern sie außerhalb des Arbeitszeitrahmens liegen. Eine weitergehende Anrechnung von Zeiten außerhalb der Regelarbeits-zeit erfolgt nicht.

15 15 International Office Informationen/Anmeldung international/internationalisierung/ weiterbildung/ Kontakt Petra Bettig International Office Tel.: Interkulturelle Weiterbildung 26./

16 Koordination der Wissenschaftler- und Mitarbeitermobilität Maria Homeyer Mo-Fr Uhr Tel.: Anton Arnst Mo + Do Vormittag Tel.: Kontakt 116

17 Fragen…? 17 International Office

18 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 18 International Office


Herunterladen ppt "International Office ERASMUS + Die neue Programmgeneration der europäischen Bildungs- und Kooperationsprogramme 2014 – 2021."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen