Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Handelsschule mit DIPLOMA / ECDL Base Kaufmännische Grundbildung 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Handelsschule mit DIPLOMA / ECDL Base Kaufmännische Grundbildung 1."—  Präsentation transkript:

1 Handelsschule mit DIPLOMA / ECDL Base Kaufmännische Grundbildung 1

2 Auf einen Blick  Das Wichtigste in Kürze  Zielgruppe  Lernziele  Die Inhalte im Überblick  IKA: Information, Kommunikation, Administration  W&G: Wirtschaft und Gesellschaft  Sozial- und Selbstkompetenzen  Was bringen Sie mit?  Was ist Ihr Nutzen?  Anschlussangebote  Unsere Lehrpersonen  Die Klubschule Migros bietet  DIPLOMA der Klubschule Migros  Wie geht es jetzt weiter? 2

3 Das Wichtigste in Kürze  Umfang 296 Lektionen (inkl. Schlussprüfungen)  Preis CHF 5'200 (inkl. Lehrmittel und interne Prüfungen)  Abschluss Handelsschule mit DIPLOMA ECDL Base Zertifikat ECDL Typing Skills Certificate 3

4 Zielgruppe  Personen, die bereits eine Erstausbildung haben und sich kaufmännisch weiterbilden wollen.  Personen, die bereits im Büro arbeiten und ihre Erfahrung mit solidem kaufmännischen Wissen ergänzen möchten.  Personen, welche sich ein Fundament für weiterführende Ausbildungen schaffen wollen.  Selbständige, welche die administrativen Aufgaben in ihrem Unternehmen kompetent und effizient erledigen wollen.

5 Lernziele  Sie besitzen kaufmännische und wirtschaftliche Grundkenntnisse  Sie erstellen inhaltlich und formal korrekte Korrespondenz  Sie lösen selbständig administrative Aufgaben mit Hilfe der gängigen Office Programme und von Internetanwendungen  Sie sind sich Ihrer Rolle und Verantwortlichkeiten als Mitglied eines Teams bewusst  Sie planen Ihre Arbeiten strukturiert und zielgerichtet  Sie sind bereit für die externen ECDL- Prüfungen 5

6 Die Inhalte im Überblick (1/2) IKA: Information, Kommunikation, AdministrationLektionen Sprachliche Grundlagen36 Korrespondenz34 Bewerbung 8 Prüfung Tastaturschreiben 2 ECDL Base68 Total148 Schriftliche Kommunikation 80 Lektionen

7 Die Inhalte im Überblick (2/2) W&G: Wirtschaft und GesellschaftLektionen Rechnungswesen52 Recht40 BWL (inkl. Marketing)40 Total132 Sozial- und SelbstkompetenzenLektionen Zeitmanagement8 Teamkompetenz 8 Total16

8 IKA: Information, Kommunikation, Administration (1/3)  Sprachliche Grundlagen (36 L) – Wortlehre – Rechtschreibung – Satzlehre – Zeichensetzung  Korrespondenz (34 L) – Darstellung – Stil – Inhalte der Geschäftskorrespondenz  Bewerbung (8 L) – Stellenbewerbung und Kündigung – Vorstellungsgespräch 8

9 IKA: Information, Kommunikation, Administration (2/3)  Prüfung Tastaturschreiben (2 L) – Fertigkeit Tastaturschreiben: Selbständiges Üben und Repetieren zu Hause oder Besuch eines Kurses an der Klubschule – Prüfungsvorbereitung: Durchführung eines Demotests im Unterricht – Prüfung: Online-Test, Dauer 10 Minuten – Drei Leistungsstufen: Standard, Professional, Expert – Abschluss: ECDL Typing Skills Certificate – Separate Prüfungsgebühr 9

10 IKA: Information, Kommunikation, Administration (3/3)  ECDL Base (68 L) – Modul Computer-Grundlagen – Modul Online-Grundlagen – Modul Textverarbeitung (Word) – Modul Tabellenkalkulation (Excel) – Möglichkeit zur Absolvierung eines Diagnosetests pro Modul zu Hause – Prüfung: Dauer 45 Minuten – Abschluss: ECDL Base Zertifikat – Separate Prüfungsgebühr 10

11 W&G: Wirtschaft und Gesellschaft  Rechnungswesen (52 L) –Grundlagen der doppelten Buchhaltung –Ausgewählte Themen der Finanzbuchhaltung  Recht (40 L) –Verschiedene Vertragsarten –Unternehmensrecht –Verfahrensrecht  Betriebswirtschaftslehre (40 L) –Grundlagen der BWL –Unternehmen und Umwelt –Marketing, Organisation, Personal 11

12 Sozial- und Selbstkompetenzen  Zeitmanagement (8 L) –Analyse und Standortbestimmung –Zielsetzung –Verschiedene Methoden der Planung –Umgang mit Stress  Teamkompetenz (8 L) –Gruppenstrukturen und -entwicklung –Rollen –Feedbackregeln –Konflikte und Lösungsansätze 12

13 Was bringen Sie mit?  Gute bis sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift –mind. Niveau B2 gemäss Europäischem Referenzrahmen –Einstufungstest kann verlangt werden  Schnelles und sicheres Tastaturschreiben oder Bereitschaft, sich diese Fertigkeit anzueignen  Zugriff auf Office-Programme und Internet  Bereitschaft zum regelmässigen Unterrichtsbesuch und zur aktiven Mitarbeit  Bereitschaft zum Selbststudium und Vertiefung zu Hause 13

14 Was ist Ihr Nutzen? (1/2)  Gesamtwirtschaftliches Wissen in kompakter, praxisnaher Form  Vorbereitung auf eine Tätigkeit im Büro  Moderne Arbeitstechniken und Teamkompetenzen werden geschult  Etablierter Anbieter: Handelsschule der Klubschule seit 1993  Abschluss: Gesamtschweizerisch anerkanntes Diplom der Klubschule Migros  Zusätzlich zwei externe Abschlüsse: International anerkanntes ECDL Base Zertifikat sowie ECDL Typing Skills Certificate 14

15 Was ist Ihr Nutzen? (2/2)  National einheitliches Konzept und Prüfungen  Die Klubschule ist EduQua-zertifiziert  Im Preis inbegriffen: Lehrmittel, Prüfungsgebühren*, Diplom und Zeugnis  Dauer der Lektionen: 50 Minuten  Keine Abschlussprüfungen, sondern Modulprüfungen am Ende des jeweiligen Fachs  Lernfördernde Klassengrösse (*ausgenommen ECDL Modulprüfungen, ECDL Typing Skills Certificate und ECDL ID) Frühjahr 2015, total CHF

16 Anschlussangebote 16 Handelsschule (kompakt – normal - verlängert) Höhere Wirtschaftsschule mit DIPLOMA DIPLOMA Handelsschule ECDL Base Zertifikat ECDL Typing Skills Certificate Sachbearbeiter/in Rechnungswesen mit DIPLOMA Personal- assistent/in mit Zertifikat Generalistisch:Spezialisiert:

17 Unsere Lehrpersonen  sind qualifizierte Berufsleute  haben eine fundierte didaktische Ausbildung  verfügen über Erfahrung im Erwachsenenunterricht  bilden sich kontinuierlich weiter Der Unterricht  ist erwachsenengerecht und praxisorientiert  unterliegt einer ständigen Qualitätskontrolle 17

18 Die Klubschule Migros bietet  Individuelle Beratung und Betreuung  Engagierte und praxiserprobte Lehrpersonen  Transparente und faire Preise  Moderne Center mit professioneller Infrastruktur  National und international anerkannte Abschlüsse  Von Unabhängigen kontrollierte und zertifizierte Qualität  Kleine Klassen (max. 16 Teilnehmende) 18

19 DIPLOMA der Klubschule Migros – Schweizweit anerkannter Abschluss der weltweit einzigartigen Bildungsinstitution

20 Zusatznutzen von «DIPLOMA»  Zusatznutzen für die Teilnehmenden, weil die Abschlüsse vergleichbar werden, sowohl im In-, wie auch im Ausland  Zusatznutzen für Arbeitgeber, weil sie wissen, welche Kompetenzen vermittelt werden und sie DIPLOMA mit Abschlüssen der Berufsbildung vergleichen können Seite 20

21 7 Merkmale von DIPLOMA Seite 21 1.Nationale Einheitlichkeit der Abschlüsse und Lehrpläne (mit Fachexperten entwickelt; einheitliche Ziele, Kompetenzen und Inhalte) 2.National einheitliches Prüfungswesen (Kalibrierung durch Pretests, einheitliche Prozesse, Muster-Prüfungen) 3.Strenge Qualitätskontrollen (interne/externe Evaluationen, Benchmarking) 4.Hoher Praxisbezug (Lehrpersonen mit viel Praxiserfahrung, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, Dialog mit Firmenkunden) 5.Bezug zum Nationalen Qualifikationsrahmen «NQR» (verbesserte Vergleichbarkeit mit anderen Abschlüssen, Diplomzusatz) 6.Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten (Lernwege) 7.Unterstützung durch einen Beirat (strategische Ausrichtung, Aufbau, Bekanntmachung, Qualitätssicherung)

22 Was heisst «national einheitlich»? Die Klubschule ist die grösste Erwachsenenbildungsinstitution der CH Berufsberater, Firmen und Tausende von zufriedenen Kunden schätzen die hohe Qualität unserer Diplom-Ausbildungen. DIPLOMA Vereinigung von 50 Klubschulen in der CH Qualitätslabel für berufliche Lehrgänge in allen Angebotsbereichen der Klubschule mit beruflicher Aus- und Weiterbildung VSH Verband Schweizerischer Handelsschulen (rund 30 Schulen) Edupool Zusammenschluss von 47 kaufmännischen Weiterbildungszentren (  ausgerichtet auf kaufmännische Aus- und Weiterbildungen) Seite 22

23 Wie geht es jetzt weiter?  Lesen und studieren Sie die Spezialbroschüre.  Vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch.  Melden Sie sich für die Infoveranstaltung an.  Vereinbaren Sie einen Termin für den kostenlosen Deutsch-Einstufungstest (Standortbestimmung), um Ihre Deutschkenntnisse zu überprüfen.  Melden Sie sich für den Lehrgangsbesuch über an oder direkt bei Ihrer Klubschule. 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 24


Herunterladen ppt "Handelsschule mit DIPLOMA / ECDL Base Kaufmännische Grundbildung 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen