Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frauen, Männer, Internet Vortrag: Global Village 1999 Hanappi-Egger TU Wien Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frauen, Männer, Internet Vortrag: Global Village 1999 Hanappi-Egger TU Wien Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung."—  Präsentation transkript:

1 Frauen, Männer, Internet Vortrag: Global Village 1999 Hanappi-Egger TU Wien Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung

2 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlechtsspezifische Ausbildungswege Frauenanteil in Handelsakademien & höheren Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe in den letzten 20 Jahren von zwei drittel auf drei viertel Aufwertung der mittleren LehrerInnen- und ErzieherInnenbildung: Frauenanteil erhöhte sich 1991 auf 98%

3 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlechtsspezifische Ausbildungswege In höheren und technischen Lehranstalten Verringerung der Geschlechterkonzentration: Frauenquote von 2% (70er Jahre) auf 19% 1991 (ABER Fremdenverkehrsausbildung) Traditionellen technisch-gewerblichen Ausbildungssegment kaum Aufweichung der Geschlechterkonzentration

4 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Die Rolle von Geschlecht in NWuT

5 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlechtswandel von Tätigkeiten (Teubner 1998) Rollenstereotypen Qualifikationserfordernisse ‘typisch Frau’ Tätigkeitsprofil Geschlechtswandel=soziales Phänomen Geschlechtswandel=soziales Phänomen

6 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlecht und Internet Frauenanteil: 17 % (Deutschland) - 34 % (AIM Ö)17 % (Deutschland) - 34 % (AIM Ö)

7 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Internet-Nutzung

8 Geschlecht und Internet ZugangsmöglichkeitenZugangsmöglichkeiten –Mädchen hpsl. in der Schule, Buben auch ausserhalb –80% der Buben auch in der Freizeit (20% Mädchen) –41% der Buben Intensivnutzer (23% Mädchen) –50% der Buben eigenen Computer (15% Mädchen) –42% der Buben Anstoß für Computerkauf (17% Mädchen)

9 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlecht und Internet KontrollüberzeugungKontrollüberzeugung –Mädchen weniger Selbsvertrauen –Buben bluffen mehr –Mädchen krtitischere Einstellung –Buben Computer und Internet höhere Bedeutung für eigenes Leben und Gesellschaft

10 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlecht und Internet NutzungsmotiveNutzungsmotive –Mädchen stärker soziale Interaktionen ( , chatten) –Buben technisches Know-How, Spass

11 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlecht und Internet InternetInternet –Frauen: Analogie zu Telefon –Männer: Analogie zu Nachschlagwerk

12 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet Geschlecht und Internet NetiquetteNetiquette –“männliche” Kommunikationsmuster –Frauen private Mailing-Listen

13 Hanappi-Egger: Frauen, Männer, Internet zur Aufhebung der Geschlechterfrage im Internet Geschlechtertrennung  Hierarchisierung?Geschlechtertrennung  Hierarchisierung? Technikentwicklung sozialer Prozeß  soziale Kategorie „Geschlecht“?Technikentwicklung sozialer Prozeß  soziale Kategorie „Geschlecht“? AkteurInnen-Ansatz: Bem‘s GeschlechtsschemaAkteurInnen-Ansatz: Bem‘s Geschlechtsschema


Herunterladen ppt "Frauen, Männer, Internet Vortrag: Global Village 1999 Hanappi-Egger TU Wien Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen