Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

14.04.2015 1 Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule Eva Blum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "14.04.2015 1 Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule Eva Blum."—  Präsentation transkript:

1 Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule Eva Blum

2 Die richtige Schule für MEIN Kind Wie entscheide ich richtig? Herzlich willkommen zur Veranstaltung der Gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg Grundschule – was dann?

3 Wir möchten Ihnen zeigen, auf was Eltern achten sollten, damit sie für ihr Kind die richtige Schulart aussuchen sagen, wie die Beratung an Grundschule Ihnen helfen kann zeigen, wie der Kurs „Grundschule – was dann?“ Ihnen bei der Entscheidung helfen kann mit Ihnen ins Gespräch kommen Grundschule – was dann?

4 - Grundschule – was dann? Grundschule Gemeinschafts- schule Gymnasium Hauptschule/ Werkrealschule Realschule

5 Grundschule – was dann? Entscheidung der Eltern Wunsch des Kindes Die am Ort vorhandenen Schulen Einschätzung der Eltern zu den Fähigkeiten des Kindes Empfehlung der Grund- schule Geschwister Betreuungs- situation ????

6 Grundschule – was dann? Einschätzung der Eltern zu den Fähigkeiten des Kindes Wie offen und interessiert zeigt sich mein Kind? Wie schnell versteht mein Kind Erklärungen, kann sie behalten und wiedergeben? Wie lernt, spricht und schreibt mein Kind? Wie selbst- bewusst und belastbar ist mein Kind?

7 Austausch mit Ihrem Nachbarn 1.Welche Fragen waren leicht / schnell / eindeutig / ehrlich zu beantworten? 2.Welche Fragen benötigen zur Beantwortung weitere Beobachtung? 3.Welche Fragen erfordern besonderes Vertrauen / Selbstbewusstsein in einem Eltern-Lehrer- Gespräch? Grundschule – was dann?

8 Grundschule – was dann? Informations- veranstaltung Informations- und Beratungs- gespräch Grundschul- empfehlung

9 Das Informations- und Beratungsgespräch Grundschule – was dann?

10 ??? Ihre Fragen ??? Grundschule – was dann?

11 Grundschule – was dann? Schulung von Eltern zur Vorbereitung des Übergangs auf die weiterführende Schule

12 Ziele des Elternkurses Wesentliche Informationen für den Übergang in die weiterführende Schule vermitteln Den Blick der Eltern auf die Entwicklung ihres Kindes schärfen Von Eltern, für Eltern, mit Eltern eine gute Entscheidung vorbereiten Grundschule – was dann?

13 7 Themenbereiche 1.Die Situation vor der Grundschulempfehlung 2.Eltern und Lehrer in Kontakt 3.Das Aufnahmeverfahren in die weiterführende Schule 4.Bildungswege in Baden- Württemberg 5.Motivation des Kindes 6.Schüler lernen – Eltern unterstützen 7.Mit Konflikten umgehen Grundschule – was dann? WANN? WO? ANMELDUNG? KOSTEN? KURSLEITUNG?

14 Grundschule – was dann? Vielen Dank für Ihre Aufmerk- samkeit!

15 Kontakt: Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg Silberburgstr Stuttgart Tel: 0711 / Fax: 0711 / Tel: 0711/ Spendenkonto: KSK Tübingen BLZ


Herunterladen ppt "14.04.2015 1 Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule Eva Blum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen