Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gestalten Dokumente. Gestalten Sie richtig … Bedeutung Textverarbeitungsprogramme bieten eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten. Diese gilt es sinnvoll.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gestalten Dokumente. Gestalten Sie richtig … Bedeutung Textverarbeitungsprogramme bieten eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten. Diese gilt es sinnvoll."—  Präsentation transkript:

1 gestalten Dokumente

2 Gestalten Sie richtig …

3 Bedeutung Textverarbeitungsprogramme bieten eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten. Diese gilt es sinnvoll zu nutzen. Text- und Internetpräsentationen sind immer wichtiger geworden. Die Programme bieten auch dem Laien die technischen Möglichkeiten, Plakate, Flyer usw. problemlos herzustellen. Dies war früher nur ausgebildeten Grafikern möglich.

4 1. Schriften

5 Schriftfamilien Antiqua Grotesk Antiqua Grotesk Schrift mit Serifen A z.B. Times New Roman Schrift mit Serifen A z.B. Times New Roman Schrift ohne Serifen A z.B. Arial Schrift ohne Serifen A z.B. Arial heute: Serifenlose Linear-Antiqua

6 Antiqua (Beispiele)  Times New Roman  Elephant  Rockwell  Modern

7 Serifenlose Linear-Antiqua /Grotesk (Beispiele)  Arial  Eurostile  Futura  Verdana  Tahoma  Calibri

8 grundsätzliche Verwendung I Überschrift Text Text Text Text = serifenlos = mit Serifen * seriöser Text – ja unkonventioneller Text – nicht unbedingt *

9 grundsätzliche Verwendung II serifenlose Schriften: Überschriften Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Plakate Schilder kurze Texte Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaa

10 grundsätzliche Verwendung III Schriften mit Serifen: kurze TEXTE lange TEXTE Brief- TEXTE Zeitungs- TEXTE Fach- TEXTE Das Auge gleitet an den Serifen entlang.

11 grundsätzliche Verwendung IV Antiqua lange Texte Geschäftsbriefe wirkt eher konservativ ansonsten: Muss zum Inhalt passen! Grotesk Plakate, Prospekte, Flyer Websites wirkt modern ansonsten: Muss zum Inhalt passen!

12 True-Type-Schriften I Gerade stehende Schriften Arial Black Impact Poopy kursive Schriften Balloon Endive Demi Monotype Corsiva Schreibschriften  Lucida Handwriting Pristina

13 True-Type-Schriften II dreidimensionale Schriften Futorial Outline Shadow Milano LET gebrochene Schriften Blaack Forest Lucida Blackletter Moderne Schriften Bauhaus  Poppy  Stop Calibri

14 True-Type-Schriften III Modeschriften Chiller Broadway Curlz Desdemona Symbole Fonts  (wingdings)  (webdings) Abcdef (Mini Pics)

15 proportionale Schrift Jedes Zeichen nimmt den Platz ein, den es auch braucht. primalesbar!

16 nicht-proportionale Schrift Jedes Zeichen benötigt den gleichen Platz. Courier OCR

17 2. Schriftregeln

18 Schriftregeln sachlicher Text Ein sachlicher Text benötigt eine sachliche, schnörkellose Schrift. Ein sachlicher Text benötigt eine sachliche, schnörkellose Schrift. z.B. Arial für Überschriften, Websites, Präsentationen z.B. Times Roman für den Text z.B. Arial für Überschriften, Websites, Präsentationen z.B. Times Roman für den Text Möglichst nur 2 Schriftarten pro Dokument verwenden.

19 Schriftregeln allgemein Wichtige Wörter oder Textpassagen können hervorgehoben werden. Schriftgrad (Schriftgröße), fett, kursiv, schattiert, farbig, farbig hinterlegt Zu viele Variationen, Textstellen hervorzuheben, sind zu vermeiden. Unterstrichen werden häufig nur noch LINKS – sonst nichts!

20 Schriftregeln allgemein Den Text bzw. die Überschrift nicht ausschließlich in Großbuchstaben (Versalien) schreiben! gut Überschrift schlecht ÜBERSCHRIFT denn: Versalien liest man nicht – man buchstabiert sie! denn: Versalien liest man nicht – man buchstabiert sie!

21 Schriftregeln Plakate etc. Bei Plakaten, Wandzeitungen, Flyer, persönlichen Einladungen, Grußkarten usw. sollte man die Schriftarten kreativ einsetzen. Plakatüberschriften z.B. müssen auch aus größerer Entfernung gut lesbar sein. Deshalb muss ein großer Schriftgrad gewählt werden. Schriftarten ohne Serifen sind i.d.R. zu bevorzugen.

22 Schriftregeln Plakate etc. Die Schriftart muss zur Aussage und zur Zielgruppe passen! Fortschritt Dynamik Herzog Püppchen elegant Ballon Kunstplakat Schüler DICK action der Wilde Westen privat eine lustige Geschichte Fortschritt Dynamik Herzog Püppchen elegant Ballon Kunstplakat Schüler DICK action der Wilde Westen privat eine lustige Geschichte Wichtig ist, dass die Schriftart trotz Attraktivität lesbar ist! Wichtig ist, dass die Schriftart trotz Attraktivität lesbar ist! Schlecht LESBAR Gut lesbar

23 Schrift allgemein Durch werden Gefühle und Assoziationen ausgelöst.

24 3. Weitere Tipps zur Textgestaltung

25 Tipps DIN-Norm / Übersicht Ein Text muss übersichtlich gegliedert und leicht zu erfassen sein. Zwischen veränderten Sinnzusammenhängen sind Absätze zu machen. Geschäftsbriefe orientieren sich an der DIN-Norm Text Text LEERZEILE Text Text LEERZEILE Text Text

26 Tipps Übersicht (Seitennummerierung) Die Nummerierung beginnt i.d.R. auf der 2. Seite. Geht der Text über mehrere Seiten, sind diese zu nummerieren. -2-

27 Tipps Übersicht (Seitennummerierung) mögliche Varianten

28 Tipps Übersicht Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, bietet sich die Darstellung in Tabellenform an. Nr.VornameNachnameKlasseGeburtstag 1SabineKöhler JanMüller JuliaKraft

29 Tipps Übersicht Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, bietet sich auch die Darstellung mit Aufzählungszeichen an. Ein einheitliches Zeichen pro Dokument ist sinnvoll.  Dieses ist ein vollständiger Satz.  Kein vollständiger Satz  Wort  Dieses ist ein vollständiger Satz.  Kein vollständiger Satz  Wort

30 Tipps Texte >Schusterjungen< (Erste Zeile eines Absatzes, wenn sie in der letzten Zeile einer Seite steht.) und >Hurenkinder< (Hier rutscht die letzte Zeile eines Absatzes auf die nächste Seite.) sind unbedingt zu vermeiden. >Schusterjungen< (Erste Zeile eines Absatzes, wenn sie in der letzten Zeile einer Seite steht.) und >Hurenkinder< (Hier rutscht die letzte Zeile eines Absatzes auf die nächste Seite.) sind unbedingt zu vermeiden.

31 Tipps Farben / sachliche Texte Sachliche Texte haben i.d.R. schwarze Buchstaben auf weißem Hintergrund. Zusätzlich sollte hier nur eine Farbe verwendet werden (z.B. Hervorhebung).  Möglichst klare Farben verwenden.

32 Tipps Farben / Plakate etc. Andere Dokumente (z. B. Plakate, Titelseiten von Zeitschriften) können und müssen meist mehrfarbig gestaltet werden. Aber auch hier gilt: Nicht zu viele Farben verwenden! Ganz wichtig: Farben müssen immer zum Inhalt der Seite passen! Ganz wichtig: Farben müssen immer zum Inhalt der Seite passen! Wir trauern um Felix Glücksmann Wir trauern um Felix Glücksmann

33 Tipps Farben / Plakate etc. Kontraste spielen beim Design ebenfalls eine große Rolle. nicht so gut: Gelb auf Weiß Rot auf Blau Blau auf Orange gut: Schwarz auf Weiß Weiß auf RotWeiß auf Schwarz Blau auf Weiß Gelb auf Blau

34 Tipps Farben / Plakate etc. Je unähnlicher zwei Farben des Farbkreises sind, desto stärker ist der Kontrast, und je besser heben sie sich voneinander ab.

35 4. Bilder (Fotos, Grafiken, Cliparts)

36 Tipps Bilder Bilder sollten nur verwendet werden, wenn Sie in einem Sinnzusammenhang zum Text stehen. Bilder sollten nicht zu groß sein. Es ist gut, sie in den Text einzubetten. Die Blickrichtung geht nach innen – nicht aus der Seite heraus.

37 Tipps Bilder Werden mehrere Bilder verwendet, ist auf ein einheitliches Designformat zu achten.

38 Tipps Bilder Vergleichen Sie bitte: Bilder mit und ohne Rand Vergleichen Sie bitte: Bilder mit und ohne Rand

39 5. zum Schluss

40 letzter Tipp Regeln beachten und trotzdem kreativ sein!

41 Jetzt ist aber Schluss!


Herunterladen ppt "Gestalten Dokumente. Gestalten Sie richtig … Bedeutung Textverarbeitungsprogramme bieten eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten. Diese gilt es sinnvoll."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen