Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2005 Schlaich POWERPOINT basics POWERPOINT- PRÄSENTATION ERSTELLEN Bernhard Marti Geographie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2005 Schlaich POWERPOINT basics POWERPOINT- PRÄSENTATION ERSTELLEN Bernhard Marti Geographie."—  Präsentation transkript:

1 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics POWERPOINT- PRÄSENTATION ERSTELLEN Bernhard Marti Geographie

2 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics PowerPoint dient zur Unterstützung (Visualisierung) des gesprochenen Wortes und nicht umgekehrt!

3 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics Unsinnige Animationen, Übergänge, Effekte haben in seriösen Präsentationen nichts verloren - dies gilt ebenso Für Sounds!

4 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 4 / 28 Durch die Projektion bei ungünstigen (hellen) Lichtverhältnissen oder mit einem lichtschwachen Datenprojektor wird die Lesbarkeit stark beeinträchtigt. Bei der Auswahl der Farben spielt deshalb der Farbkontrast zwischen Schrift und Hintergrund eine große Rolle. Demos für ungünstige Farbkombinationen und Verbesserungsvorschläge:Zu geringer KontrastDemoZu hoher KontrastDemoKomplementärkontrastDemoZu greller HintergrundDemoZu unruhiger Hintergrund DemoDemo Weiter

5 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 5 / 28 Helle, aber dezente Farben z.B. Pastellfarben eignen sich gut als Hintergrundfarben. Für der Text muss eine dunkle Farbe oder Schwarz gewählt werden, damit der Kontrast nicht zu gering wird. Verbesserung Verbesserung Heller Hintergrund

6 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 6 / 28 Helle, aber dezente Farben z.B. Pastellfarben eignen sich gut als Hintergrundfarben. Für der Text muss eine dunkle Farbe oder Schwarz gewählt werden, damit der Kontrast nicht zu gering wird. Zurück Zurück Heller Hintergrund

7 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 7 / 28 Bei einer dunklen Hintergrundfarbe darf die Farbe des Textes nicht zu hell gewählt werden, damit der Kontrast nicht zu groß wird. Verbesserung Verbesserung Dunkler Hintergrund

8 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 8 / 28 Bei einer dunklen Hintergrundfarbe darf die Farbe des Textes nicht zu hell gewählt werden, damit der Kontrast nicht zu groß wird. Zurück Zurück Dunkler Hintergrund

9 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 9 / 28 Die Auswahl von Farben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen, ergeben einen Komplementärkontrast. Dieser führt im schlimmsten Fall zu einem Flimmereffekt im Auge. Verbesserung Verbesserung Farbkontraste

10 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 10 / 28 Die Auswahl von Farben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen, ergeben einen Komplementärkontrast. Dieser führt im schlimmsten Fall zu einem Flimmereffekt im Auge. Zurück Zurück Farbkontraste

11 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 11 / 28 Grelle, stark gesättigte Farben sind als Hintergrundfarben nicht geeignet, da das Betrachten sehr anstrengend ist. Verbesserung Verbesserung Greller Hintergrund

12 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 12 / 28 Grelle, stark gesättigte Farben sind als Hintergrundfarben nicht geeignet, da das Betrachten sehr anstrengend ist. Zurück Zurück Greller Hintergrund

13 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 13 / 28 Mehrfarbige Hintergründe wie Fotos oder Farbverläufe sind problematisch, weil sie die Lesbarkeit stark einschränken. Verbesserung Verbesserung Unruhiger Hintergrund

14 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 14 / 28 Mehrfarbige Hintergründe wie Fotos oder Farbverläufe sind problematisch, weil sie die Lesbarkeit stark einschränken. Zurück Zurück Unruhiger Hintergrund

15 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 15 / 28 Die Wahl der Schrift(en) beschränkt sich auf Systemschriften, da PowerPoint Schriften nicht einbettet. Die Schrift muss also im Schriftenordner des Betriebssystems installiert sein. Arial Arial Black Comic Sans Serif Rockwell Times New Roman Verdana Frutiger 55 Roman

16 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 16 / 28 Die optimale Schriftgröße hängt von mehreren Faktoren ab:Größe der ProjektionsflächeAbstand des Projektors von der ProjektionsflächeGröße des Raumes bzw. Abstand der hintersten Stuhlreihe zur Leinwand Schriftbeispiel in 10 pt Schriftbeispiel in 12 pt Schriftbeispiel in 14 pt Schriftbeispiel in 16 pt Schriftbeispiel in 18 pt Schriftbeispiel in 20 pt Schriftbeispiel in 24 pt Schriftbeispiel in 28 pt Schriftbeispiel in 32 pt

17 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 17 / 28 Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte... PowerPoint ermöglicht den Import (Einfügen > Grafik > Aus Datei...) zahlreicher Bild- Dateiformate. Bilder können in PowerPoint in der Größe verändert werden (Rechtsklick auf Bild > Grafik formatieren > Größe).

18 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 18 / 28 PowerPoint bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Animationen von Objekten:Bildschirmpräsentation > Voreinge- stellte Animation >...Bildschirmpräsentation > Benutzer- definierte Animation >... Animationen haben die Funktion, die Visualisierung zu unterstützen und für den Betrachter nachvollziehbarer zu machen. Sie dürfen nicht um ihrer selbst willen eingesetzt werden. Demo Demo

19 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics 19 / 28 Und ganz zum Schluss: Do it with a… Keep It Small and Simple!

20 © 2005 Schlaich POWERPOINT basics Quelle: PowerPoint-Präsentation - bei (21/11/2011) PowerPoint-Präsentation - bei 20 / 28


Herunterladen ppt "© 2005 Schlaich POWERPOINT basics POWERPOINT- PRÄSENTATION ERSTELLEN Bernhard Marti Geographie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen