Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt1 Software Engineering Struktogramme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt1 Software Engineering Struktogramme."—  Präsentation transkript:

1 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt1 Software Engineering Struktogramme

2 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt2 Strukturierter Entwurf Methoden für die implementationsnahe Beschreibung von Softwaresystemen. Zielstellung ist die Definition der Programmstruktur und des Programmablaufs. Weit verbreitete Techniken sind der Programmablaufplan und das Struktogramm. Grundidee: Bausteinprinzip. Jedes Programm wird nur aus drei Grundelementen (Sequenz, Alternative, Wiederholung) zusammengesetzt.

3 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt3 Grundelemente (Text, Programmablaufplan, Struktogramm) A B C A B A A B C Sequenz Alternative Iteration Führe erst A dann B dann C aus! Wiederhole A solange bis Bedingung B wahr ist! B A Wenn Bedingung B wahr ist, führe A aus. Sonst führe C aus. B C JANEIN JANEIN B AC

4 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt4 Sequenz (Folge von Anweisungen) Bildschirmausgabe B Bildschirmausgabe C Bildschirmausgabe D function A() { printf (“B“); printf (“C“); printf (“D“); } Als Programm

5 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt5 Alternative if ( bedingung = wahr ) printf (“E“); else printf (“F“); Bedingung Ja Nein Bildschirmausgabe E Bildschirmausgabe F Als Programm

6 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt6 Alternative ohne „sonst“ (bedingte Ausführung) if ( bedingung == wahr ) printf (“E“); Bedingung Ja E

7 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt7 Alternative if ( A==1 ) printf (“E“); else if ( A==2 ) printf (“F“); else if ( A==3 ) printf (“F“); else printf (“F“); Bedingung A=1 A=2 A=3 DEFG A=1 Ja Nein F A=2 Ja Nein E F A=3 Ja Nein FG D

8 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt8 Wiederholung (Kopfgesteuert = Bedingung wird am Anfang geprüft) while ( anzahl < 2 ) { printf (“G“); anzahl=anzahl+1; } Anzahl <2 Bildschirmausgabe G Anzahl+1 Als Programm

9 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt9 Wiederholung (Fußgesteuert = Bedingung wird am Ende geprüft) do{ printf (“G“); anzahl=anzahl+1; }while ( anzahl < 2 ); Anzahl <2 G Anzahl+1

10 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt10 Strukturen B G Anzahl < 2 FE Bedingung A C

11 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt11 Strukturen kann man zusammensetzen B FE Bedingung G Anzahl < 2 A

12 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt12 Strukturen function A(int anzahl) { printf („A“); if ( bedingung = wahr ) print (“E“); else print (“F“); print (“B“); while ( anzahl < 2 ) { print (“G“); anzahl=anzahl+1; } } B FE Bedingung G Anzahl < 2 Ja nein A

13 StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt13 Strukturierte Programmierung in SiSy main init BS Aufbau Eingabeaufforderung Menüauswahl AusleiheRückgabeStatistikStammdaten ende deinit Mit F8 generiert


Herunterladen ppt "StruktogrammeDipl. Ing. Päd. Huwaldt1 Software Engineering Struktogramme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen