Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_101 Seminarprojekt eröffnen: Erstellen Sie ein neues Projekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_101 Seminarprojekt eröffnen: Erstellen Sie ein neues Projekt."—  Präsentation transkript:

1 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_101 Seminarprojekt eröffnen: Erstellen Sie ein neues Projekt mit dem Datei- namen “A85_PRJ1“ und speichern Sie dieses auf dem Festplattenlaufwerk im Verzeichnis C:\A85_SEM ab. Wählen Sie die SPS für dieses Projekt aus: PS4-141-MM1 Suconet K. Stellen Sie die Sende- und Empfangsdatengröße auf jeweils 40 Byte ein. Nehmen Sie ggf. selbst gewählte “Projekt- einstellungen“, wie z.B.: Systemfarben,Masken- nummern, Fehlerfarben, etc. vor. Fügen Sie dem Projekt zunächst 2 Masken zu und nehmen Sie ggf. “Masken- einstellungen“, wie z.B.: Farben, Maskenauflösung, etc. vor. Erstellen Sie nun die abgebildeten Masken. Kompilieren Sie das Projekt und transferieren Sie dieses auf das MV4 (nicht seriell). Testen Sie die Funktionen / Aufg_1.PPT

2 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_102 Bitvariablen: Erweitern Sie Ihr Projekt A85_PRJ1 um das Einbringen von Bitvariablen. Die Variablen sollen folgende Zuordnung besitzen: Nachrichtenblock:Kom-Richtung:Name d. Variablen:Typ: LampenMV4 SPSlamp0Bit MV4 SPSlamp1Bit MV4 SPSlamp2Bit MV4 SPSlamp3Bit MV4 SPSlamp4Bit MV4 SPSlamp5Bit SchalterMV4 ==> SPSschalt0Bit MV4 ==> SPSschalt1Bit MV4 ==> SPSschalt2Bit MV4 ==> SPSschalt3Bit MV4 ==> SPSschalt4Bit MV4 ==> SPSschalt5Bit MV4 ==> SPSschalt6Bit MV4 ==> SPSschalt7Bit Die Bit - Startadresse für den Nachrichtenblock “Lampen“ soll %M sein. Die Bit - Startadresse für den Nachrichtenblock “Schalter“ soll %M sein. Blatt1/ / Aufg_1.PPT

3 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_102 Bitvariablen: Die Funktionen entnehmen Sie der unten aufgeführten Zuordnung: Hinweise: Ohne Attribut "Taster" Das Bit (durch die Variable repräsentiert) wird in der SPS beim Loslassen der Taste invertiert. Am Panel wird bei Bit=1 der EIN-Zustand angezeigt. Bei irrtümlichem Drücken einer Taste kann seitwärts aus der Taste gefahren werden, während die Taste gedrückt bleibt. So wird die Taste verlassen ohne das die Funktion ausgelöst wird. Mit Attribut "Taster" Das Bit wird beim Drücken der Taste auf "1" gesetzt und beim Loslassen wieder auf "0" zurückgesetzt. Blatt2/2 schalt6 schalt7 schalt2 lamp2 schalt1 lamp1 schalt3 lamp3 schalt4 lamp4 schalt5 lamp5 schalt0 lamp / Aufg_1.PPT

4 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_103 Wahlschalter definieren: Erweitern Sie Ihr Projekt um die Funktion eines “Wahlschalters“. Es soll ein “rechtsdrehender“ Schalter definiert werden, der auf dem Merkerbyte %MB liegt und auf dem höherwertigen Ausgangsbyte der PS4-141-MM1 ausgegeben werden soll (die Bits werden hier in einer Endlosschleife von links nach rechts geschoben). Die dazugehörigen Bitmaps finden Sie auf Ihrer Teilnehmer Diskette im Verzeichnis BMP unter den Dateinamen “wahl0 bis wahl7“. Fügen Sie den Wahlschalter in der Startmaske ein und testen Sie das Programm / Aufg_1.PPT

5 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_104 Werteingabe (Sollwert) und Wertanzeige (Istwert) definieren: Erweitern Sie Ihr Projekt um die Funktion einer “Werteingabe“ und einer “Wertanzeige“. Der Sollwert (Werteingabe) wird auf der SPS-Adresse %MW abgebildet. Der Istwert (Wertanzeige) liegt auf der SPS-Adresse %MW Im SPS - Programm wird der Sollwert durch den Analogeingang %IAW (Poti U 0 ) gebildet. Für die “Limiten“ sollen folgende Werte editiert werden: Maximum:35 Oberes Limit:21 Voreinstellung:21 Unteres Limit: 0 Minimum: -5 Die Maßeinheit soll °C lauten. Es sollen zwei Stellen ohne Nachkommastellen eingestellt werden. Editieren Sie auch die Farbumschläge für die entsprechenden “Limiten“. Erstellen Sie eine neue Maske mit folgendem Inhalt: / Aufg_1.PPT

6 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_105 Bargraph definieren: Erweitern Sie Ihr Projekt um die Funktion eines “Bargraph“. Der Bargraph wird auf der SPS-Adresse %MW abgebildet. Der Bargraph wird vom SPS-Programm auf den Sollwert gesetzt, wenn ein Bit in die SPS gesendet wird. Das Bit soll als “Taster“ definiert werden und wird über den Merker %M im SPS-Programm verarbeitet. Definieren Sie eine neue Variable “bargraph1“ und weisen Sie diese in einer neuen Nachricht “Bargraph“ zu / Aufg_1.PPT

7 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_106 Graph definieren: Erweitern Sie Ihr Projekt um die Funktion einer “Graph“ - Darstellung. Die Graphdarstellung soll wie folgt plaziert werden: Definieren Sie eine “Graphnachricht“ (z.B.: graph) als Graphnachricht Nummer 0 und ordnen Sie die Variablen “wertanzeige“ und “bargraph1“ dieser Nachricht zu. Stellen Sie die Kurvendarstellung, Skala und Raster, die Anzahl der Messpunkte, das Zeitintervall und die Graphfarben ein. Kompilieren Sie das Projekt und testen Sie die Funktion / Aufg_1.PPT


Herunterladen ppt "Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_101 Seminarprojekt eröffnen: Erstellen Sie ein neues Projekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen