Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Programmierung verteilter Systeme Lab Institut für Informatik Universität Augsburg Universitätsstraße 14, 86159 Augsburg Tel.: (+49) 821/598-2174, Fax:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Programmierung verteilter Systeme Lab Institut für Informatik Universität Augsburg Universitätsstraße 14, 86159 Augsburg Tel.: (+49) 821/598-2174, Fax:"—  Präsentation transkript:

1 Programmierung verteilter Systeme Lab Institut für Informatik Universität Augsburg Universitätsstraße 14, Augsburg Tel.: (+49) 821/ , Fax: URL: Projektmanagement Aerosion Vortragende/r

2 © Bernhard Bauer, all rights reserved Gliederung Projektinitiierung  Projektbeschreibung  Projektziele  Lastenheft : -Produ Kapitel 2  Unterkapitel A  Unterkapitel B Kapitel 3

3 © Bernhard Bauer, all rights reserved Aerosion - Vision

4 © Bernhard Bauer, all rights reserved Projektinitiierung Projektbeschreibung  Aerosion, Videospiel für PC Plattform  Taktisches Multiplayer-Spiel aus dem Action Shooter Genre  Ausschließlich über ein Netzwerk spielbar  Vier bis acht Spieler treten in Konkurrenz gegeneinander an  Storybasierte Elemente zur Abhebung von ähnlichen Spielen  Verschiedene Standard Spielmodi wie Death Match  Zusätzlich innovativer „Raid-the-transport!“ Modus  Spielmechanik  Spielavatar: Bewaffnetes Flugobjekt (Gleiter)  Spielziel: Maximaler Punktgewinn, u. a. durch Zerstörung gegnerischer Gleiter oder Angriff auf einen computergesteuerten Wert-Transporter  Absolute Bewegungsfreiheit in voneinander unabhängigen Karten  Powerups zur Verbesserung von Energie- und Schildwerten  Spielstil  Szenerie: Unterschiedliche Canyonlandschaften  Stilsierte Grafik

5 © Bernhard Bauer, all rights reserved Projektziele  Innovatives Spielkonzept, das großen Spielspaß bietet  Kommerzieller Erfolg in einer Zielgruppe zwischen 16 und 35 Jahren  Hohe Grafikqualität („Cutting Edge“), die kommerziellen AAA Titeln in nichts nachsteht  Moderater Entwicklungsaufwand für ein kleines Team von ca. 10 Leuten  Kommerzieller Vertrieb über eine Onlineplattform wie Valve Steam im Preissegment von 20 Euro Technische Rahmenbedingungen  Komplette Eigenentwicklung  Keine Verwendung von fertiger Spiele Middleware  Eigene Grafikengine  Eigenes Spiele-Framework  Hauptsächlich Einsatz freier Tools  Blender für Modellierung  ??? Für Bildbearbeitung

6 © Bernhard Bauer, all rights reserved Teamplanung Projektleiter:  Aufgaben: Koordination, PR und Marketing Drei erfahrene Programmierer  Programmierer 1: Grafikengine  Programmierer 2: Spiel-Framework und Spielcode  Programmierer 3: Netzwerkcode Art Director  Aufgaben: Konzeptskizzen, Koordination des Art Department Zwei begabte 3D Artisten  Aufgaben: Gleitermodelle, Canyonlandschaften, weitere Items Zwei 2D Designer  Aufgaben: Texturen für Modelle, GUI für Menü und HUD Sound Designer  Aufgaben: Musik, Soundeffekte

7 © Bernhard Bauer, all rights reserved Meilensteine / Grobplan Meilenstein 1 (3 Monate): Fertiges Spielkonzept  Spielidee ist bis ins Detail ausgearbeitet  Grafikstil festgelegt mit Hilfe von Concept Art  Rudimentäre Implementierung von Grafikengine und Spielframework Meilenstein 2 (3 Monate): Prototyp  Funktionierender Netzwerkcode, einfacher Spielcode  Erste spielbare Version (Alpha Stadium),  Gleitermodelle fertig, Test in einfacher Karte Meilenstein 3 (2 Monate): Erste Karte fertiggestellt  Grafikengine in produktivem Zustand  Erste Canyon-Karte vollständig fertig Meilenstein 4 (6 Monate): Alle Karten fertiggestellt  Alle Spielkarten fertig  Grafikengine und Netzwerkcode optimiert  Musik und Soundeffekte fertig Meilenstein 5 (2 Monate): Beta Phase  Test und Bugfixing Meilenstein 6 (1 Monat): Vorbereitung für Veröffentlichung  Vergoldung

8 © Bernhard Bauer, all rights reserved Projektinitiierung - Durchführungsentscheidung Risikoabschätzung:  Nachfrage nach vergleichbaren Produkten vorhanden?  Ausreichend Ressourcen und Kompetenzen vorhanden?  Mit zukünftigen Betriebssystemen und anderer Software kompatibel?  Mit zukünftiger Hardware kompatibel?  Entsprechen Systemanforderungen der Mainstream – Hardwarekonfiguration zum Produktstart?  Decken die erwarteten Einnahmen die Projektkosten?  Sind Kosten- und Zeitschätzung realistisch? Nutzenanalyse:  Etablierung am Markt  Basis für größere Projekte  Deckung der Kosten  Erfahrungsgewinn  Wiederverwendung einzelner Komponenten in zukünftigen Softwareprojekten

9 © Bernhard Bauer, all rights reserved Pakete Konzept  Spielkonzept (A) Code  Rudimentäre Grafikengine (B)  Optimierte Grafikengine (BB)  Rudimentäres Spielframework (C)  Vollständiges Spielframework (CC)  Spielcode (D) Content  Prototypgrafiken (E)  Visuals  Gleiter (F)  Karten (G)  GUI Elemente (H)  Audio  Soundeffekte (I)  Musik (J)

10 © Bernhard Bauer, all rights reserved Projektplanung - Projektstrukturplan Projekt Konzept SpielkonzeptGrafikstil Code Grafikengine Rudimentär Optimiert Framework Rudimentär Optimiert Spielcode Content Visuals Gleiter Karten GUI Elemente Audio Soundeffekte Musik Prototyp- Grafiken

11 © Bernhard Bauer, all rights reserved Schätzverfahren Drei-Zeiten-Verfahren  Abschätzung der optimistischen (OD) -, häufigsten (HD)- und pessimistischen Dauer (PD): Tätigkeit ODHDPDGeschätzte Dauer AFertiges Spielkonzept2353,2 BPrototyp2363,3 CErste Karte fertiggestellt1252,3 DAlle Karten fertiggestellt46106,3 CBeta Phase1262,5 DVorbereitung für Veröffentlichung1131,3 ∑18,9

12 © Bernhard Bauer, all rights reserved Schätzverfahren Drei-Zeiten-Verfahren:  Diagramm für die Tätigkeit „Alle Karten fertig gestellt“ Dauer / Monaten kürzer länger Wahrscheinlichkeit des Auftretens niedriger höher Optimistischer Wert: 4 Monate Realistischer Wert: 6 Monate Schätzwert: 6,3 Monate = x Pessimistischer Wert: 10 Monate


Herunterladen ppt "Programmierung verteilter Systeme Lab Institut für Informatik Universität Augsburg Universitätsstraße 14, 86159 Augsburg Tel.: (+49) 821/598-2174, Fax:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen