Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

4.Fusionskontrolle - Überblick RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS 2008 24 Rechtsquellen EU-Recht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "4.Fusionskontrolle - Überblick RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS 2008 24 Rechtsquellen EU-Recht."—  Präsentation transkript:

1 4.Fusionskontrolle - Überblick RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS Rechtsquellen EU-Recht Deutsches Recht Andere Rechtsordnungen Formelles Fusionskontrollrecht Zusammenschlusstatbestand Umsatzschwellen Materielles Fusionskontrollrecht Eingreifkriterien Einzelmarktbeherrschung und Oligopolmarktbeherrschung Verfahren Vollzugsverbot Anmeldung Fristen Verfahrensende

2 4.1 Fusionskontrolle – Rechtsquellen EU-Recht FKVO Nr. 139/2004 Ausführungsverordnung Nr. 802/2004 Form CO Deutsches Recht § GWB Allgemeine Verfahrensvorschriften des GWB/VwVfG Andere Rechtsordnungen ca. 100 Länder unkoordiniert strukturell ähnlich RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS

3 4.2 Formelles Fusionskontrollrecht - Zuständigkeitsregeln - 26 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS 2008 Zusammenschluss- tatbestand Art. 3 FKVO: Kontrollerwerb § 37 GWB: -- Vermögenserwerb -- Kontrollerwerb -- Anteilserwerb -- Wettbewerblich erheblicher Einfluss Umsatzschwellen Art. 1 Abs. 2 u. 3, Art. 5 FKVO (vgl. nächste Folie) §§ 35, 38 GWB -- EUR 500 Mio. weltweit gemeinsam -- EUR 25 Mio. im Inland mindestens ein Unternehmen

4 4.2Formelles Fusionskontrollrecht – Umsatzschwellen der FKVO - Umsatzberechnung Kumulative Vorraussetzungen Ausnahmen Weltweiter Umsatz aller beteiligten Unternehmen Gemeinschaftsweiter Umsatz von mind. zwei beteiligter Unternehmen 2/3 Klausel Alternative Schwellen EUR 5 Mrd. 2 x EUR 250 Mio. 2/3 des EU-weiten Umsatzes aller beteiligten Unternehmen in einem Mitgliedstaat Art. 1 Abs. 2 FKVO Art. 1 Abs. 3 FKVO RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS Art. 5 FKVO Verweisung vor AnmeldungArt. 4 Abs. 4 und 5

5 4.3Materielles Fusionskontrollrecht - Eingreifkriterien - RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS Typen von Fusionen Horizontal Vertikal Konglomerat EU-Recht Erhebliche Behinderung wirksamen Wettbewerbs - Entstehung/Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung - Sonstige Deutsches Recht Entstehung/Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung Abwägungsklausel

6 4.3Materielles Fusionskontrollrecht – Einzelmarktbeherrschung und Oligopolmarktbeherrschung EinzelmarktbeherrschungGemeinsame Marktbeherrschung (Oligopol) Voraussetzungen Marktanteil Sonstige Faktoren, z.B. -- Marktzutrittsschranken -- Technologievorsprung -- Finanzkraft -- vertikale Integration Fehlen von Außen- wettbewerb Fehlen von Binnen- wettbewerb -- Preistransparenz -- Homogene Güter -- Fehlen von Qualitäts- wettbewerb und Innovation -- Ähnliche Kosten- strukturen 29 RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS 2008

7 4.4Fusionskontrolle – Verfahren RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS Vollzugsverbot Zivilrechtliche Sanktionen Bußgeldrechtliche Sanktionen Anmeldung EU: Form CO, sehr viel Information GWB: § 39 GWB, Formloses Schreiben Fristen EU: Arbeitstage: Phase I Arbeitstage: Phase II Deutschland: -- 1 Monat: Phase I -- 3 Monate: Phase II Verfahrensende Freigabe Untersagung Freigabe mit Auflagen


Herunterladen ppt "4.Fusionskontrolle - Überblick RA Dr. Andreas Weitbrecht - Deutsches und Europäisches Kartellrecht - Universität Trier, SS 2008 24 Rechtsquellen EU-Recht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen