Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DIKTATUR Josef Stalin Benito Mussolini. Was ist eine Diktatur? Regierungsform Gewaltherrschaft keine Gewaltenteilung (Legislative, Exekutive, Judikative)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DIKTATUR Josef Stalin Benito Mussolini. Was ist eine Diktatur? Regierungsform Gewaltherrschaft keine Gewaltenteilung (Legislative, Exekutive, Judikative)"—  Präsentation transkript:

1 DIKTATUR Josef Stalin Benito Mussolini

2 Was ist eine Diktatur? Regierungsform Gewaltherrschaft keine Gewaltenteilung (Legislative, Exekutive, Judikative) Keine Kontrolle kann von einer Einzelperson (Diktator) oder einer Gruppe (militärische Macht, Gesellschaftsklasse) ausgeübt werden

3 Josef Stalin Geboren: 21. Dezember 1879 in Gori, Georgien, als Kind eines Schuhmachers und einer Waschfrau Gestorben: 5. März 1953 Ab 1922 Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU). Totalitäre Diktatur Säuberungen

4 Verstaatlichung der Landwirtschaft („Kolchosen“) Sowjetische Industrialisierung Verherrlichung Stalins

5 Kommunismus lat. communis = gemeinsam Ideologie Ziel: klassenlose Gesellschaft kein Privateigentum an Produktionsmitteln der gesamte Besitz gehört allen gemeinsam Planwirtschaft Konzept geht auf Karl Marx zurück

6 Fragen zu „Die Sowejtunion unter Stalin“ (Buch, S. 26) Wie wurden die Terroraktionen unter Stalin genannt? Wohin wurden Bauern gebracht, die sich gegen die Verstaatlichung ihres Bodens wehrten? Wie nennt man die Zusammenfassung mehrerer Höfe und Dörfer? Wie nennt man großflächige maschinell bewirtschaftete Gebiete? Wodurch sicherte sich Stalin seine Machtposition? Wann wurden Bauern in Arbeitslager gebracht?

7 Benito Mussolini Geboren: 29. Juli 1883 als Sohn des Schmieds Alessandro Mussolini und dessen Frau Rosa in Dovia di Predappio, Italien Sozialistische Partei Italiens (PSI) Führer der faschistischen Bewegung “Marsch auf Rom” Titel Duce del Fascismo („Führer des Faschismus“; Kurzform auch „Duce“).

8 Verbot von Parteien, Gewerkschaften, nicht- faschistischen Einrichtungen Säuberungswellen Gestorben: April 1945 ohne Gerichtsverhandlung in Giulino di Mezzegra, Italien, erschossen.

9 Faschismus fasces = Rutenbündel Führerprinzip Gewalt ist legitim Meinungsfreiheit, demokratische Strukturen, eine funktionierende Opposition, freie Wahlen sind nicht denkbar Eigene Nation steht an erster Stelle Rassismus

10 Fragen zu „Mussolinis ‚Marsch auf Rom‘“ (Buch, S. 27) Wie nennt man die geplante Besetzung von Italiens Hauptstadt? Welche wichtige Eigenschaft forderte Mussolini in seinen 10 Geboten? Welche Einrichtungen ließ Mussolini verbieten? Wodurch wurden unzählige Menschen inhaftiert oder aus dem Land gewiesen? Abessinien wurde Opfer von …? Welchen Namen/Titel gab sich Mussolini?

11 Hausübung Schreibe einen kurzen Lebenslauf über einen der beiden Diktatoren (Stalin ODER Mussolini) (Name, Geburtstag, Geburtsort, Beiname, politische Einstellung, Ziele…) ODER

12 Verfasse einen Steckbrief von Stalin oder Mussolini (Name, Beiname, Alter, Aussehen, politische Einstellung, Ziele…) ODER

13 Schlage folgende Wörter im Glossar deines Buches nach und schreibe die Bedeutung in dein Heft: Zwangskollektivierung, Kolchosen, Diktatur, Faschismus


Herunterladen ppt "DIKTATUR Josef Stalin Benito Mussolini. Was ist eine Diktatur? Regierungsform Gewaltherrschaft keine Gewaltenteilung (Legislative, Exekutive, Judikative)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen