Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die mährischen Sehenswürdigkeiten auf der Liste des UNESCO - Weltkulturerbes PROJEKT COMENIUS PROJEKT COMENIUS Kulturelle und lebenswichtige Werte bei.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die mährischen Sehenswürdigkeiten auf der Liste des UNESCO - Weltkulturerbes PROJEKT COMENIUS PROJEKT COMENIUS Kulturelle und lebenswichtige Werte bei."—  Präsentation transkript:

1 Die mährischen Sehenswürdigkeiten auf der Liste des UNESCO - Weltkulturerbes PROJEKT COMENIUS PROJEKT COMENIUS Kulturelle und lebenswichtige Werte bei den Jugendlichen an den multikulturellen Schulen Kulturelle und lebenswichtige Werte bei den Jugendlichen an den multikulturellen Schulen

2 Mähren entdecken erleben genießen Kremsier, Olmütz und Brünn stellen sich vor

3 Aus der Geschichte Mährens  Historische Landschaft an der March zwischen Böhmisch-Mährischer Höhe, Ostsudeten und Beskiden.  Im 6.Jahrhundert eingewanderte slawische Stäme bildeten im 9.Jahrhundert das Großmährische Reich  863 Slawenmission von Kyrill und Method  1182 zur Markgrafschaft erhoben

4 Aus der Geschichte Mährens  1423 (endgültig 1526) kam das Land an die Habsburger  1849 österreichisches Kronland  1918 gehörte Mähren zur Tschechoslowakei  Reichsprotektorat Böhmen und Mähren  1945 gehörte das Land zur wiedererstandenen Tschechoslowakei  Seit 1990 gehört Mähren zu Tschechien

5 Kremsier Das Hanakische Athen

6 Aus der Geschichte Kremsiers  Die erste schriftliche Nachricht 1110  1260 erhob der Bischof Bruno von Schauenburg die Marktortschaft zur Stadt  Im 13.Jahrhundert ließ er eine frühgotische Burg erbauen

7 Aus der Geschichte Kremsiers  Ein umfangreicher Umbau unter Bischof Karl II. von Liechtenstein- Kastelkorn  Es wurde Blumengarten angelegt  1777 Kremsier wurde zum Sitz des Erzbischofs

8 Aus der Geschichte Kremsiers  Tagung des Reichstages 1848/1849  1885 Zusammentreffen des Zaren Alexander III.mit dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I.

9 Das Erzbischöfliche Schloss in Kremsier

10 Geschichte

11 Das Schloss gehört zu den ersten kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten in Mähren Das Schloss gehört zu den ersten kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten in Mähren Es war Eigentum der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe, denn es diente als Sommerresidenz Es war Eigentum der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe, denn es diente als Sommerresidenz

12 An der Stelle des heutigen Schlosses stand eine gotische Burg An der Stelle des heutigen Schlosses stand eine gotische Burg Im Jahre 1643 wurde Kremsier beim Angriff der Schweden erobert und fast völlig zerstört Im Jahre 1643 wurde Kremsier beim Angriff der Schweden erobert und fast völlig zerstört Im Jahre 1752 brach ein Brand in der Stadt aus Im Jahre 1752 brach ein Brand in der Stadt aus In den Jahren fand im Schloss die Tagung In den Jahren fand im Schloss die Tagung Im Jahre 1998 wurde das Schloss und der Gartenkomplex in das Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen Im Jahre 1998 wurde das Schloss und der Gartenkomplex in das Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen

13 Jagdsaal

14 Jagdsaal Jagdsaal diente als Rauchsalon und Spielzimmer In In die die heutige Gestallt Gestallt wurde wurde er er bei der Gelegenheit des des Besuches Besuches des russischen Zaren Alexander III. eingerichtet Die Die Wände Wände sind mit 218 Jagdtrophean dekoriert Ein Ein russisches russisches Billard brachte der Zar Alexander der III. mit, die Billardkugeln sind aus Elfenbein

15 Rosasaal

16 Rosasaal war ein Empfangszimmer für hochgeschätze Gäste Rosasaal war ein Empfangszimmer für hochgeschätze Gäste Er ist mit einer Kollektion weißer Rokokomöbel eingerichtet Er ist mit einer Kollektion weißer Rokokomöbel eingerichtet An der Wand beim Ofen hängt eine Kopie des Bildes „Der Bau der Arche Noah“ An der Wand beim Ofen hängt eine Kopie des Bildes „Der Bau der Arche Noah“ Ein Luster mit Blumenmotiven gehört zu den schönsten im Schloss Ein Luster mit Blumenmotiven gehört zu den schönsten im Schloss

17 Zarenzimmer

18 Dieses Zimmer wurde dem Alexander III. im Jahre 1885 (25. bis 26. August) zur Verfügung gestellt, der russische Zar erteilte hier die Audienzen Dieses Zimmer wurde dem Alexander III. im Jahre 1885 (25. bis 26. August) zur Verfügung gestellt, der russische Zar erteilte hier die Audienzen

19 Beratungssaal

20 Er ist denkwürdig durch die Ereignisse im Jahre 1848, als im Schloss die Tagung des Reichstages stattfand. Er ist denkwürdig durch die Ereignisse im Jahre 1848, als im Schloss die Tagung des Reichstages stattfand.

21 Thronsaal

22 In diesem Saal empfingen Olmützer Erzbischöfe hohe Besuche In diesem Saal empfingen Olmützer Erzbischöfe hohe Besuche Im Thronsaal sind insgesamt 99 Bilder Im Thronsaal sind insgesamt 99 Bilder Es war hier Original von dem italienischen Maler Tizian „Apollo und Marsyas“ platziert (es handelt sich um das wertvollste Werk auf dem Gebiet der Tschechischen Republik) Es war hier Original von dem italienischen Maler Tizian „Apollo und Marsyas“ platziert (es handelt sich um das wertvollste Werk auf dem Gebiet der Tschechischen Republik)

23 Reichstagssaal

24 Einer Einer von den schönsten und größten Sälen im Schloss diente ursprünglich als großer Speisesaal In In den Jahren wurde er durch die Tagung des Reichtages der österreichischen Völker berühmt

25 Lehensaal

26 Dieser Saal repräsentierte die weltliche Macht und den Reichtum der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe Dieser Saal repräsentierte die weltliche Macht und den Reichtum der Olmützer Bischöfe und Erzbischöfe Von dem künstlerischen Standpunkt gehört die Saaldekorierung zu den wertvollsten im Schloss Von dem künstlerischen Standpunkt gehört die Saaldekorierung zu den wertvollsten im Schloss

27 Bibliothek

28 Die Schlossbibliothek gehört durch ihr Fond zu den wertvollsten und umfangreichsten in der Tschechischen Republik Die Schlossbibliothek gehört durch ihr Fond zu den wertvollsten und umfangreichsten in der Tschechischen Republik Insgesamt sind in der Bibliothek etwa Buchbände, die in 33 Sprachen geschrieben worden sind Insgesamt sind in der Bibliothek etwa Buchbände, die in 33 Sprachen geschrieben worden sind Durch ihre Gestaltung gehört sie zu den schönsten Bibliothekinterieueren in unseren Ländern Durch ihre Gestaltung gehört sie zu den schönsten Bibliothekinterieueren in unseren Ländern

29 Sommerwohnung

30 Noch einige Fotos

31 Schlossgarten in Kremsier

32 Am Anfang nur Gemüse- und Blumengarten… Seit dem 15. Jahrhundert ändert sich sein Aussehen und im 17. Jahrhundert wurde zum Barockgarten umgebaut.

33 Wegen der Vegetation ist der Schlossgarten ein Unikum. Hier wurden mehr als 48 Nadelbaumarten und 153 Laubbaumarten registriert.

34 Wilder Teich und der Chinesische Pavillon Erzbischöfliches Schloss und der Chotek-Teich Der Lange Teich und das Fischerhäuschen

35 Im Schlossgarten finden wir auch einen kleinen ZOO…

36 Olmütz

37 Bedeutsame Ereignisse aus der Geschichte der Stadt Olmütz  vermutliches Datum der Gründung der königlichen Stadt  1306 Ermordung Wenzels III.

38 Geschichte der Stadt Olmütz in Daten  1352 im Privileg von Markgraf Jost wird Olmütz als Hauptstadt Mährens bezeichnet  1641 Überführung der Landtafeln von Olmütz nach Brünn

39 Geschichte der Stadt Olmütz in Daten  1777 Erhebung des Olmützer Bistums zum Erzbistum  1850 werden die Punktationen zwischen Österreich und Preußen in Olmütz unterzeichnet

40 Geschichte der Stadt Olmütz in Daten  15. März 1939 wird Olmütz durch die deutsche Armee besetzt  8. Mai 1945 Befreiung der Stadt  2000 Erklärung der Ehrensäule der Heiligen Dreifaltigkeit für Denkmalsobjekt des Unesco - Weltkulturerbes

41 Die barocke Säule der Heiligen Dreifaltigkeit

42 Geschichte: Die Säule wurde zum Ruhm Gottes und als dank für das Ende einer Pestepidemie in den Jahren errichtet An der feierlichen Einweihung der Säule im Jahre 1754 nahm Kaiserin Maria Theresia persönlich teil Die Säule wurde im Jahre 2000 in die Liste des UNESCO – Welterbes aufgenommen

43 An der plastischen Verzierung beteiligten sich F. Sattler, O. Zahner und J. Sherhauf. Autor der vergoldeten Statuengruppe an der Spitze des Monumets ist S. Forstner. Der Säule dominiert die vergoldete Skulptur der Heiligen Dreifaltigkeit begleitet von dem Erzengel Gabriel an der Spitze und der Jungfrau – Maria – Himmelfahrt unten.

44 Brünn

45 Aus der Geschichte Brünns NName nach der Burg Brünn (erbaut zwischen 1021 – 1034) 11091 – die erste Erwähnung des Ortes 11243 wurde die Stadt von Wenzel I. gegründet

46  1274 zum ersten Mal die Festung Spielberg erwähnt  Ab 1349 in Brünn die mährischen Markgrafen  1641 löste Brünn Olmütz als die Hauptstadt Mährens ab

47 Aus der Geschichte Brünns  1643 erfolglos von Schweden im 30- jährigen Krieg belagert  Nach dem 1. Weltkrieg lebten in Brünn deutschsprachige Bürger

48 Aus der Geschichte Brünns  Nach dem Zweiten Weltkrieg – Vertreibung der deutschen Bevölkerung  Brünner Todesmarsch – am 31.Mai 1945

49 Villa Tugendhat

50 Villa Tugendhat in Brünn ist das Werk des Deutschen Architekten Ludwig Mies van der Rohe. Sie wurde auf Bitten des Ehepaars Grete und Fritz Tugendhat gebaut. Villa Tugendhat in Brünn ist das Werk des Deutschen Architekten Ludwig Mies van der Rohe. Sie wurde auf Bitten des Ehepaars Grete und Fritz Tugendhat gebaut. Weil sie Juden waren, mussten sie die Villa im Jahre 1938 verlassen. Weil sie Juden waren, mussten sie die Villa im Jahre 1938 verlassen. Dieser Bau wurde im nächsten Jahr von Gestapo entzogen. Dieser Bau wurde im nächsten Jahr von Gestapo entzogen. Nach Gestapo besaß die Villa die Rote Armee, die den größten Schaden angerichtet hat. Nach Gestapo besaß die Villa die Rote Armee, die den größten Schaden angerichtet hat.

51 In den 80-er Jahren begann die Rekonstruktion des bedeutenden Werkes des Funktionalismus in Mitteleuropa. In den 80-er Jahren begann die Rekonstruktion des bedeutenden Werkes des Funktionalismus in Mitteleuropa. Die Villa Tugendhat wurde im Jahre 2001 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes als Denkmal moderner Architektur aufgenommen. Die Villa Tugendhat wurde im Jahre 2001 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes als Denkmal moderner Architektur aufgenommen. Heute gehört der Bau dem Museum der Stadt Brünn. Heute gehört der Bau dem Museum der Stadt Brünn.

52 Garten

53 Garten

54 Ende Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit

55


Herunterladen ppt "Die mährischen Sehenswürdigkeiten auf der Liste des UNESCO - Weltkulturerbes PROJEKT COMENIUS PROJEKT COMENIUS Kulturelle und lebenswichtige Werte bei."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen