Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Use Case basierte Dokumentation von Web Applikationen am Beispiel von Anatoliy BABICHUK Jörg GRÄHSLER Stephan KULKA Gabriella POCSI Elisabeth.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Use Case basierte Dokumentation von Web Applikationen am Beispiel von Anatoliy BABICHUK Jörg GRÄHSLER Stephan KULKA Gabriella POCSI Elisabeth."—  Präsentation transkript:

1 1 Use Case basierte Dokumentation von Web Applikationen am Beispiel von Anatoliy BABICHUK Jörg GRÄHSLER Stephan KULKA Gabriella POCSI Elisabeth ROMAN Christian STADLER

2 2 Vorwort, Aufgabenstellung relevante Definitionen der Softwareentwicklung unsere Vorgehensweise bei der Untersuchung und Modellierung des Systems

3 3 Softwareentwicklung meistens die Entwicklung großer Softwaresysteme risikoreiches und kostspieliges Geschäft mit einer hohen Misserfolgsquote Verbesserung durch Einsatz von Software Engineering und durch kompetentes Personal

4 4 Software Engineering systematischen Entwicklung großer Softwaresysteme beschäftigt sich mit Prinzipien, Methoden, Techniken und Werkzeugen Ziel: diese mit einem bestimmten Funktionsumfang, in hoher Qualität, kostengünstig und zum geplanten Termin fertig zu stellen Web Engineering als ein eigenständiger Zweig des Software Engineering -> ermöglicht die Planbarkeit und Wiederholbarkeit des Entwicklungsprozesses und damit auch eine konstante Weiterentwicklung von Web Anwendungen -> Grundprinzipien: Klar definierte Ziele und Anforderungen Systematischer Entwicklung der Web-Anwendungen in Phasen Genaue Ausgestaltung dieser Phasen Kontinuierliche Überwachung des gesamten Entwicklungsprozesses

5 5 Requirements Engineering stellt eine der wichtigsten Aufgaben der Systementwicklung dar Erfassen, Beschreiben und Prüfen von Anforderungen an ein System Ermittlung relevanter Anforderungen Identifikation des Kontextes, in dem das zu erstellende System realisiert werden soll

6 6 Anforderungen Für die Ermittlung der Anforderungen sind die Ziele und Erwartungen der Benutzern und Entwicklern ausschlaggebend zwei Kategorien: 1. Funktionale Anforderungen 2. Qualitätsanforderungen Anforderungen so präzise wie möglich, bzw. so sinnvoll wie möglich definieren und festlegen

7 7 Requirements Engineering Probleme Anforderungen existieren nur im Kontext Dokumentation von Anforderungen ist schwierig Entwickeln eines gemeinsamen Problemverständnisses und Übereinstimmung über die Ziele des Systems Anforderungen müssen erarbeitet werden und ändern sich ständig

8 8 Requirements Traceability Vergangenheit und Zukunft einer Anforderung beachten

9 9 UML Modellierungssprache grafische Sprache zur Visualisierung, Spezifikation und Konstruktion der verschiedenen Elemente von Informationssystemen 4 verschiedene Diagrammarten unter UML die der Beschreibung der statischen Systemstrukturen dienen: 1.Klassendiagramme 2.Objektdiagramme 3.Komponentendiagramme 4.Verteilungsdiagramme einfachen geometrischen Formen Ziel ist eine sinnvolle Aussage zu erreichen

10 10 UML Software Markt der UML-Tools ist praktisch unüberschaubar Enterprise Architect 6.0 von Sparx Systems

11 11 Use-Cases Use-Cases als wichtiger Bestandteil von UML zur Modellierung funktionaler Anforderungen Use-Case-Diagramme („Anwendungsfalldiagramm“) als Grundlage für UML-basierte Software-Entwicklungsprojekte zur Beschreibung von Anforderungen bzw. Funktionalitäten an eine zu entwickelnde Software aus Benutzersicht Jeder Use Case formuliert eine in sich abgeschlossene Teilfunktionalität des Anwendungssystems Wichtig bei der Kommunikation zwischen Anforderungsermittlern und dem Benutzer Use Case beschreibt mögliche Abläufe und Interaktionen, die zwischen Akteuren und dem Anwendungssystem im Rahmen der Teilfunktionalität erfolgen

12 12 Use Cases Instanziierung: allgemein beschriebene Funktionalitäten werden spezifiziert und konkretisiert Diese Beschreibung vom konkreten Ablauf eines Use Cases wird als Szenario beschrieben Use Cases, die zusammengehören, kann man in Pakete zusammenfassen Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Anwendungsfällen: -> include- und extend-Beziehung natürliche und einfache Formulierung ist sehr wichtig Use Cases als zentrale Kommunikationsbasis zwischen Anwendern und Analytikern

13 13 Aktivitätsdiagramm um komplexe Abläufe vor der Programmierung übersichtlich darzustellen beschreibt generell den Ablauf von Aktionen Flexibel stellt dar, in welcher Reihenfolge gewisse Aktionen ausgeführt werden Aktivität besteht aus mehrere Aktionen -> in einer bestimmte Reihenfolge auszuführen -> durch Kanten verbunden -> Jeder Aktionsknoten hat mindestens eine eingehende und mindestens eine ausgehende Kante

14 14 Open ACS hochskalierbare Plattform zur Entwicklung von Anwendungen moderne Struktur robuste Infrastruktur Standardkomponenten: -> Tcl Programmiersprache -> Postgres oder Oracle Datenbank für die Speicherung von Anwendungsdaten -> AOLServer für HTTP Service -> Windows Betriebssystem Kosten eines Systems auf OpenACS Basis sind gering

15 15.LRN webbasiertes Open-Source-E-Learning-System Lösung ist entwickelt worden, um an Schulen und Universitäten als Lehrunterstützung und Kommunikationsplattform dienen zu können Wirtschaftsuniversität Wien E-Learning Online-Communities Möglichkeit, mehr als einen User anzumelden

16 16 um den Studienanfängern das Lernen zu erleichtern Ziel: Massenlehrveranstaltungen durch eine elektronische Umwelt zu unterstützen Erhöhung der Transparenz der zu vermittelnden Lerninhalte für Studierende orts- und zeitunabhängiges Kommunikationsmedium, um den Studienalltag zu erleichtern optimale Ergänzung zu den Lehrveranstaltungen organisatorische Informationen betreffend die Lehrveranstaltung (z.B. erforderliche Literatur, Veranstaltungsform, Lehrziele, Prüfungstermine und -modalitäten) stehen online zur Verfügung Diskussionsforen Vielzahl von Übungs- und Wiederholungsaufgaben persönliche Lernstatistiken oder Lernfortschritt

17 17 Anforderungsanalyse des Systems WU Anforderungen: 1.Kerberos als Hilfe für Authentifizierung 2.Integration eines heterogenen Rechtssystems für die Universitätsadministration 3.Management des Kurses 4.Komplexes Verfügungs- und Rechtsmanagement 5.Großes Transaktionsvolumen

18 18 OpenACS und Argumente dafür: 1.geringe Anschaffungskosten 2.hohe Leistungsfähigkeit 3.Möglichkeit einer maßgeschneiderten Lösung für die Wirtschaftsuniversität

19 19 Open Source Komponenten der Plattform Inhaltskomponenten: Selbstkontrollen, wie Multiple-choice oder Offene Fragen, Musterklausuren, elektronische Textbücher, Glossar, Links und Downloads Systemkomponenten der

20 20 Modellierung von Web- Anwendungen nicht weit verbreitet Modelle als Ausgangsbasis für die Implementierung einer Web- Anwendung Grundlage der Modellierung liegt im Software Engineering UML ist die Basis der meisten Modellierungsmethoden für Web- basierte Applikationen (Anwendungen) Die verschiedenen Ansichten eines Softwaresystems werden in UML in Form von Modellen spezifiziert und graphisch durch unterschiedliche Diagrammtypen abgebildet


Herunterladen ppt "1 Use Case basierte Dokumentation von Web Applikationen am Beispiel von Anatoliy BABICHUK Jörg GRÄHSLER Stephan KULKA Gabriella POCSI Elisabeth."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen