Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Direktorendienstbesprechung Schuljahr 13/14 03.09.2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Direktorendienstbesprechung Schuljahr 13/14 03.09.2013."—  Präsentation transkript:

1 Direktorendienstbesprechung Schuljahr 13/

2 2 RP 2012/13 HT standardisierte Klausuren (D,Fs) Reifeprüfung

3 3 RP 2013/14 Reifeprüfung Beginn schriftliche Reifeprüfung: Freitag, 02. Mai 2014 = „kann“-Termin

4 4 RP Mathematik - Kompetenzchecks Nachhaltigkeits-Check von Mag. Gurtner: 5. Klasse 6. Klasse (Vorjahr: von 279 Klassen 76 Klassen!!) Kompetenzcheck des bifie im Oktober NUR für die 8. Klassen Reifeprüfung

5 5 Kompetenz- checks Reifeprüfung

6 6 RP Deutsch Schulung zur "Leistungsbeurteilung mit dem Korrekturraster SKRP Deutsch in der 11. und 12. Schulstufe" 5 Termine – Termin Ihrer Schule bitte dem Anhang entnehmen Zielgruppe: Lehrkräfte de 7ten Klassen Kursleitung: Thomas Riedl Meldung der Namen bis an Reifeprüfung

7 7 Deutsch Aufgabenstellungen - Analysetool Übersendung der Reifeprüfungsaufgabenstellungen Deutsch aus dem Haupttermin 2012/13 Da Aufgabenstellungen sind recht unterschiedlich konzipiert sind, soll ein Überblick gewonnen werden, in welchem Ausmaß die Kompetenzorientierung in den Aufgabenstellungen Richtung SKRP angewendet wird. Die Erkenntnisse dieser Evaluierung sollen in Vorschlägen zur Verbesserung des kompetenzorientierten Aufbaus der Aufgabenstellungen für Schularbeiten münden. Die Ergebnisse werden anonymisiert, werden also keiner Schule und keiner Lehrkraft zuordenbar sein. Wenn möglich soll über die Ergebnisse bereits beim D-ARGE- Tag berichtet werden. Terminfrist: an Reifeprüfung

8 8 VWA Reifeprüfung Dir. Mag. Jürgen Rathmayr

9 9 Werteinheitensituation WE WE-Zuteilung durch LSR f. OÖ für def. Lfv ist bindend UÜ und FG beginnen frühestens am keine P93-WE für die Organisation der PSN

10 10 TABE-Meldung TABE Meldung der Schülerzahlen und Präsenztage in der TABE (Formblatt Tagesbetreuung) und der dafür verwendeten WE. bis Montag, 7. Oktober 2013 statt Freitag, 20. September 2013

11 11 Mitverwendungen + MV-Anträge MV sind unterrichtliche Tätigkeiten an: anderen Schulen, PHs, Uni MV-Anträge müssen vollständig ausgefüllt sein PH-OE wird neue MV-Anträge an die Schulen mit richtigen WE Angaben schicken

12 12 SQA Prof. Mag. Friederike Zillner

13 13 SQA-Besprechung DirektorInnen + SQA-KoordinatorInnen Montag, , 9:00 – 17:00 Uhr Musiktheater, Linz SQA

14 14 Zur Erinnerung: Abgabe EPs bis Fr, SQA

15 15 Lehrgang Berufsorientierung-Koordination PH-Salzburg Anmeldeschluss Unterlage siehe Tischvorlage IBOBB IBOBB Information-Beratung-Orientierung für Bildung und Beruf

16 16 Jugendcoaching Erlass bmukk (bmukk /0024- I/5d/2013) Beratung von potentiellen SchulabbrecherInnen Meldung der Anzahl der zu erwartenden Fälle an WIFI bis Ende September Fr. Dipl.-Päd. Silke Bahr

17 Bildungsstandards (BIST) Prof. Mag. Christian Kitzberger

18 Bildungsstandards (BIST) Zentrum für BIST – PH OÖ Standardüberprüfung 2013 Rückblick Standardüberprüfung E8 Rückmeldung - Rückmeldemoderation Standardüberprüfung 2014

19 Bildungsstandards (BIST) Kontaktdaten (Zentrum für BIST) Homepage: Landeskoordinator AHS: Christian Kitzberger

20 Standardüberprüfung 2013 Rückblick: Organisation / Ablauf – DANKE! Rückmeldung – Rückmeldemoderation (RMM) Ergebnisse Anfang Dezember 2013 Informationen zur RMM – rechtzeitig – auf der Homepage des Zentrums für BIST

21 Standardüberprüfung 2014 Deutsch 8 Regulärer TestterminErsatztermin Mittwoch, 2. April 2014Dienstag, 8. April 2014 Deutsch Sprechen (Stichprobe) 5. Mai bis 6. Juni 2014

22 Standardüberprüfung 2014 Deutsch 8 Interne Testleiter/innen: Nominierung o so viele Lehrer/innen, wie die Schule im Schuljahr 2013/14 Klassen auf der 8. Schul- stufe hat + 1 Ersatz o Testleiter/innen dürfen Deutsch nicht unterrichten und sollen die Schüler/innen im Schuljahr 2013/14 nach Möglichkeit auch in keinem anderen Fach unterrichten

23 Standardüberprüfung 2014 Deutsch 8 Interne Testleiter/innen: Nominierung bitte o mit Formblatt (Excel-Datei) o bis Freitag, 11. Oktober 2013 o an: Danke!

24 Standardüberprüfung 2014 Deutsch 8 Interne Testleiter/innen: Schulungen: Achtung Neuerung! Lehrer/innen (keine Deutsch-Lehrer/innen!), die im Schuljahr 2012/13 als Interne Testleiter/innen für Englisch geschult wurden, können ohne neue Schulung als Interne Testleiter/innen für Deutsch im Schuljahr 2013/14 eingesetzt werden. (Lehrer/innen, die im Schuljahr 2011/12 als Interne Testleiter/innen für Mathematik geschult wurden, müssten neu geschult werden!)

25 25 Deutsch BIST ME Hinweis auf zwei vorbereitende Seminare: Di, : Optimale Einstimmung und Vorbereitung auf die Standardstestung Deutsch 2014 Di, : Fordern und fördern mit Bildungsstandards Deutsch

26 26 Lesescreening 2013 AHS OÖ 3578 SchülerInnen der 5. Schulstufe: im Normbereich: (LQ ) 1312 (36,67%, Vj 40%) im überdurchschnittlichen Bereich: (LQ >110)1893 (52,91%, Vj 56%) im unterdurchschnittlichen Bereich: (LQ <90) 373 (10,42%, Vj 4%) Nach wie vor sind das sehr schöne Ergebnisse. Verstärkt muss jedoch Augenmerk auf die schwächeren LeserInnen gelegt werden. Lesen

27 27 Schwerpunktjahr LSR „Dem Lernen auf der Spur“ wird verlängert Mittwochstag des Lernens wird prolongiert mit Beiträgen aus den verschiedenen Bereichen. Einladung auch zur Veröffentlichung eigener Beiträge. Ein Symposion zum Thema „Schulraum“ wird wieder stattfinden. Termin im Frühjahr 2014 LSR-Projekte

28 28 Stiftung Talente Programm der Talenteakademie Schloss Traunsee für das Schuljahr 2013/14 in der Tischvorlage 1 AnsprechpartnerIn / Schule ECHA-ARGE-Tag: Mittwoch, , 9:00 – 14:00 Uhr Schulung mBET-Bogen (max. 15 ECHA-L.): 1) (9:00 Uhr) – (13:00 Uhr) 2) (13:00 Uhr) – (16:00 Uhr) Dienstauftrag wird erteilt Anmeldung: Stiftung Talente

29 29 Stiftung Talente „Think Clever Day“ 25. Oktober 2013, 14:00 – 17:00 Uhr VKB Veranstaltungszentrum mit Univ. Prof. Dr. Markus Hengstschläger Präsentationen von SchülerInnen Stiftung Talente

30 30 Young Scientists Okt. 13 – Jän. 14 SchülerInnenseminar Okt. 13 – Jän. 14 Anmeldeschluss: Stiftung Talente

31 31 Musikerziehung ME Rückblick auf das Jugendsingen 2013 Organisation von UÜ Schulchor oder kompetenzorientiertem ME Unterricht SKRP: Schwerpunkt der DB sind Instrumentalgruppen, dann ME in 3 verschiedenen Orten (Beginn: IU Gitarre 12.9./ 9:00 -12:00 LSR) Stimmbogen: Förderung (Originalrechnungen!) Tag der Stimme am 22.Mai (PH-OÖ + Programm in den Bezirken)

32 32 Musikerziehung ME Projekt "Meistersinger-Schule" Schulkulturbudget Mit allen Sinnen (Volksliedwerk) Zauberflöte mit Kindern

33 IT-Informatik Themen Digikomp KidZ Robotik 3D Drucker Elsa.Math IBVS/NWTU

34 4. Schulstufe Ende der Volksschule 8. Schulstufe Ende der Sekundarstufe I 9. Schulstufe 5. Klasse AHS + PTS 12. Schulstufe Ende Sek II WPG Informatik, Matura

35 Ab Ende Oktober:

36 ca. 100 Beispiele – 40 getestet Adaptierung der Beispiele Ab Ende Oktober Zugang über

37 Digikomp Test - Rückmeldungen

38 Beteiligung der Schulen Herzlichen Dank! B(R)G Rohrbach Ramsauergymnasium BRG Traun Brucknergymnasium Wels BORG Linz, Honauerstr. EG Baumgartenberg Khevenhüllergymnasium BRG Schloss Wagrain BRG Schloss Traunsee EG Linz Auhof BG Vöcklabruck Gymnasium Aloisianum BG Gmunden Gymnasium Dachsberg BRG Linz, Landwiedstr. B(R)G Schärding

39 Digikomp - Ergebnisse Schüler und Schülerinnen Lehrer und Lehrerinnen

40 Test und Entwicklung weiterer Beispiele Vereinbarung mit einzelnen Schulen, welche Beispiele getestet werden Honorar und Unterstützung durch eBuddy Workshop St. Georgen/Hipping

41 Informatik 5 Schulstufe Kompetenzmodell Informatik, Mensch Gesellschaft Informatiksysteme Angewandte Informatik Praktische Informatik (Konzepte, Programmierung) Vorhandene Beispiele: Entwicklung von weiteren Beispielen

42 Leitfaden für die mündliche Reifeprüfung in Informatik m m Kompetenzmodell für allgemeine digitale Kompetenzen am Ender der Sekundarstufe II an AHS - wird erarbeitet

43 KidZ – Klassenzimmer der Zukunft Projekt des bmukk – MR Stemmer Einsatz von mobilen Endgeräten im Schulalltag (Tablets, Smartphones) Im Vordergrund Methodik-Didaktik Beginn in 2. Klassen

44 KidZ – AHS OÖ Europagymnasium Baumgartenberg Gymnasium der Kreuzschwestern Linz Khevenhüllergymnasium BG/BRG Rohrbach BRG Vöcklabruck (Schloss Wagrain) BG Vöcklabruck

45 Robotik Technik erleben – Robotik Workshops mit StudentInnen der JKU in 15 AHS OÖ im SJ 12/13 Fortsetzung geplant, noch nicht gesichert www3.edumoodle.at/robotix4me Bundeskoordination von Robotik-Aktivitäten Robotix4me Dienstbesprechung an der PH- Diöz Beginn: , Uhr Ende: , Uhr An Robotik interessierte KollegInnen sind herzlich eingeladen – Meldung bei Günther Schwarz bezügl. Dienst(reise)auftrag

46 3D Drucker

47 3D Drucker – OTELO Projekt BRG V‘bruck und BG Gmunden bauen jeweils 3 Drucker – 1 Drucker geht an APS Didakt. Konzept für Bau + Einsatz im Unterricht von G. Schwarz und Günter Maresch PH Sbg. Einsatz in GZ, TEC, INF, Ph und anderen Fächern Kooperationszuschuss: weitere 5 Schulen können im Jänner/Februar einen Drucker bauen (Workshop mit LehrerInnen) Drucker wird finanziert (€ ) - Kooperationszuschuss verpflichteter Einsatz im Unterricht Anmeldung bei Günther Schwarz

48 Math eLSA Schulen erstellen und testen Materialien in Teams für einen kompetenzorientierten Mathematikunterricht und stellen diese zur Verfügung Gesammelte Materialien (150 Beispiele) unter ab Oktober Fortsetzung im Schuljahr 13/14 geplant

49 NWTU-IBVS Netzwerktechnik – Übungen Informatische Bildung in vernetzten Systemen Meldung über die Verwendung im Schuljahr 2012/13 Bedarfsmeldung für das Schuljahr 2013/14 per bis z. B. Einführung in IT in der 1. Klasse Unterrichtsstunden (keine Betreuungsstunden)

50 50 Traumberuf Technik 25. Febr. – 27. Februar 2014 JKU Linz betrifft alle 7. Klassen (keine SAs, Prüfungen) Traumberuf Technik

51 Physik-Miniolympiade Wettbewerbe Mathematik-Miniolympiade Dienstag, 08. April 2014 Dienstag, 18. März 2014 Känguru der Mathematik Donnerstag, 20. März 2014 Siegerehrung: Montag, 12. Mai 2014 Termine

52 52 Startseminar Physikolympiade Dienstag, , 14:30 – 17:00 Uhr Europagymnasium Auhof, Raum Physik 1 Mag. Jutta WIRTH Anmeldung bis Fr, direkt am Europagymnasium Auhof Physik-Olympiade

53 53 Startseminar Chemieolympiade Freitag, , ab 14:00 BORG Linz, Honauerstraße, Chemiesaal Mag. Ferdinand Trenkwalder Anmeldung bis Fr, direkt am BORG Linz, Honauerstraße 9:00 – 12:00 Uhr PPH-Seminar „Experimente mit Silikonen – Wacker-Koffer“ Chemie-Olympiade

54 54 EXE Fahrt in Planung – (nach Osterwoche) GaraGe – Technologiezentrum Leipzig Versuchsanlage Off – shore im Hafen von Rostock Deutsches Technikmuseum Berlin NAWI

55 55 Labornetzwerk Zukunft Wer lädt andere Schulen zum Experimentieren ein? Kindergärten, Volksschulen, Hauptschulen NAWI

56 56 MS-Wissenschaft

57 57 Math Eyes - die Welt mit mathematischen Augen sehen Ein mathematisch - kreativer Wettbewerb für oberösterreichische Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen Wer die Welt mit mathematischen Augen sieht, lernt etwas über die Welt und die Mathematik. Zudem kann es sehr motivierend sein, etwa schon gelernte geometrische Figuren wie Quadrate oder Kreise in technischen Konstruktionen oder Pflanzen zu sehen oder umgekehrt regelmäßige Strukturen wie eine Spirale (Bsp.: Schneckenhaus) oder eine Parabel (Bsp.: Wasser aus dem Wasserschlauch) zu sehen und zu fragen: Können wir das mathematisch beschreiben?  Tischvorlage Mathematik

58 58 WELIOS 1.„Angebote für Schulen und Kindergärten“ - Bildungsbroschüre in der Tischvorlage 2.„Licht und Farbe“ Folder und Einladungs- brief für LehrerInnen-Nachmittag in der Tischvorlage Nachmittag für PädagogInnen: Mo, , 15:00 Uhr 3.Schüler im Klassenverband statt € 7,50 jetzt € 4,50 WELIOS

59 59 AEC – Projekt Genesis Informationsveranstaltungen für LehrerInnen: Mo, : Anmeldung bis PH OÖ (26F3ÜSA270) und Do, : Anmeldung bis PH OÖ (26F3ÜSA271) jeweils 14:00 –17:00 Uhr Teilnahme begrenzt, Anmeldung erforderlich  Tischvorlage Künstlerische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Sichtweisen auf die vielen Fragen, die sich auftun, wenn Menschen das Leben im Labor formen.

60 60 Verkehrserziehung Verkehrssicherheitsberatung an Berufsschulen, Oberstufen der AHS, BHS und BMS (BMUKK /0038-l/6/2013) Zielgruppe: ab dem 17. Lebensjahr 100 eigens ausgebildete Polizisten stehen dafür zur Verfügung Bei Interesse formloses Kontaktschreiben an Landesverkehrsabteilung des Landespolizeikommandos richten Weitere Informationen auf Verkehrserziehung

61 61 Anwälte machen Schule Lernbehelf in der Tischvorlage Angebot für Referenten (gratis) externe Angebote

62 62 Österr. Schulleiterkongress 2013 „Schulen gehen in Führung“ Dienstag, 19. November 2013 FH Campus Wien NAWI

63 63 Mittagspause EKZ - Pizza Wok&More Stradivari Chinesisch


Herunterladen ppt "Direktorendienstbesprechung Schuljahr 13/14 03.09.2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen