Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Christian Doppler Gymnasium, kurz stellt sich vor:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Christian Doppler Gymnasium, kurz stellt sich vor:"—  Präsentation transkript:

1 Das Christian Doppler Gymnasium, kurz stellt sich vor:

2 Selbständiges Arbeiten (z.B. bei Hausübungen) Noten D, M Verhalten: z.B. ruhig sitzen können, Aufmerksamkeit etc. Leistungsreserven ? Interesse, Neugier, Lesefreudigkeit

3 AUFNAHMEKRITERIEN: Kein Befriedigend im Zeugnis Ergebnis des Aufnahmegespräches Geschwister haben Vorrang Schulweg Wünsche können geäußert werden (mit wem zusammen etc.)

4 TERMIN: ab 16. Februar 2015 (2 Wochen) jeweils 8.00 – Uhr (nachmittags nach Vereinbarung) BITTE MITBRINGEN : Jahreszeugnis der 3. Klasse VS Semesterzeugnis der 4. Klasse VS (jeweils Original und Kopie) Meldezettel

5 VERSTÄNDIGUNG: Mitte April schriftliche Zusage oder Absage Angebot von freien Plätzen an anderen Schulen Endgültige Anmeldung am Schulschluss mit dem Jahreszeugnis

6 Täglich von bis Uhr Mittagessen Lernzeit Freizeit/ Kreativzeit Betreuungsbeitrag: 26,40 € (1 Tag) bis 88,- € (5 Tage) Essensbeitrag: 4,50 € (3 Menüs zur Auswahl) WICHTIG: LehrerInnen der eigenen Schule, Flexibilität beim Heimgehen, auch betreute Mittagspause!

7 MULTIMEDIA: mindestens ein fächerübergreifendes Projekt in jeder Schulstufe ( 1. Kl.: Print; 2. Kl.: Audio; 3. Kl.: Fotografie; 4. Kl.: Video) Medien als Unterrichtsfach: Klasse verbindl. Übung „Soziales und mediales Lernen“; Kl. Medienbildung INFORMATIK: 4. Kl. SPANISCH: ab der 3. Klasse

8 MULTIMEDIA: mindestens ein fächerübergreifendes Projekt von der 5. – 7. Kl. ( 5. Kl.: Fotografie; 6. Kl.: Audio/Print; 7. Kl.: Video/Animation) Multimedia als Unterrichtsfach: 5. Kl. verb. Freigegenstand; Kl. als schulautonomer Pflichtgegenstand Reduktion der Wahlpflichtgegenstände LATEIN Kommunikation und Präsentation: in der 5. Kl. als Gegenstand, in jedem Schuljahr Präsentationsabend

9 INFORMATIK : Kl. LABOR : Physik (2. Kl.) / Biologie (3. Kl.) / Chemie (4. Kl.) GEOMETRISCH ZEICHNEN : 4. Kl. MEHR MATHEMATIK MEHR WERKERZIEHUNG Naturwissenschaftliche Exkursionen, Projekte und Schulveranstaltungen OLE ab der 1. Kl.

10 LABOR : Physik/Biologie ( Kl.) Chemie (7. Kl. in der BIUK/PH Gruppe) Darstellende Geometrie ( Kl.) oder PH und BIUK als Schularbeitsfächer MEHR MATHEMATIK L/I/F ab der 5. Kl. Naturw. Exkursionen und Schulveranstaltungen OLE Wahlpflichtgegenstände: 6 Stunden (6. – 8. Kl.)

11 2. Klasse: Wintersportwoche 4. Klasse: Projektwoche 5. Klasse: Sommersportwoche 6. Klasse: Meeresbiol. Tage (RG) / Medientage (G) + Sprachwoche E 7. Klasse: Sprachaustausch I/F/SP, Projektwoche Latein

12 Dreigliederung - Gymnasium - Realgymnasium - Leistungssportklasse alle OS-Klassen mit Notebook

13 Mehr Zeit (5 Jahre) Computereinsatz und E-Learning Stundenplan und Trainingsplan aufeinander abgestimmt

14 Wichtige Programmpunkte Holzspielzeug basteln OLE US + OS Labor in PH und BIUK Medienlabor + Medienprojekt 3 A Parcours im Turnsaal Lesezeichen (INF) Schach

15 MIDDAY 2014 Mädchen ins Doppler-Gym WO? Im 3. Stock des Hauptgebäudes

16 Unser Anliegen Mädchen für die Naturwissenschaften zu begeistern Einen höheren Mädchenanteil in den Science- Klassen erreichen

17 Workshops Lippenpflegebalsam herstellen Farbenspiel in der Chemie GEOGEBRA: Fadengraphiken am Computer Basteleien mit geometrische Figuren Technisches Werken: Basteln von Schmuckstücken In die Psychologie hineinschnuppern: Typisch männlich – typisch weiblich Zaubershow für Mädchen

18 Rahmenprogramm Kennenlernen der Schule Interessante Gespräche mit schulinternen Lehrkräften Besichtigung der „Galerie der Wissenschaftlerinnen“ Gewinnspiel Kleines Buffet

19

20 Danke für die Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Das Christian Doppler Gymnasium, kurz stellt sich vor:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen