Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wie kann man schnell helfen? Plötzlicher Herztod.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wie kann man schnell helfen? Plötzlicher Herztod."—  Präsentation transkript:

1 Wie kann man schnell helfen? Plötzlicher Herztod

2 öffentlich zugänglicher AED Defibrillator für den Ersthelfer vor Ort

3 Kleines tragbares Gerät zur Wiederherstellung eines regelmäßigen Herzrhythmus einfach zu Handhaben keine EKG-Kenntnisse notwendig, hat selbständiges Analysesystem kann von jedem angewendet werden Automatischer externer Defibrillator

4 akuter Herzinfarkt, aber auch überstandener Infarkt KHK, Herzmuskelentzündung angeborene Herzerkrankungen angeborene Herzrhythmusstörungen FOLGE: Kammerflimmern mögliche Ursachen für einen Herztod

5 Häufigkeit 80 % davon hatten „tachykarde Rhythmusstörungen“: Kammerflimmern ventrikuläre Tachykardien Tote im Jahr durch plötzlichen Herztod Das sind alle 4 Minuten ein Mensch!

6 Projektabwicklung herzsichere Gemeinden | Städte | Vereine

7 Wir bieten den Gemeinden | Städten | Vereinen an, einen auf ihrer Internetseite eingerichteten Button mit unserer Internetseite zu verlinken. Ziel ist es, dass sich Gewerbetreibende auf unserer Seite über die Notwendigkeit eines AED Defibrillators informieren können und mit einem einmaligen Sponsorbetrag die Anschaffung einer AED Defibrillationseinheit in Ihrer Nähe unterstützen. AED Sponsor Projekt

8 Der gewerbetreibende Sponsor erscheint mit seinem Firmenlogo auf der Säule und finanziert damit die lebensrettende Maßnahme.

9 Was übernimmt die Gemeinde | die Stadt | der Verein Montage der Säule am gewählten Standort Elektroinstallation der Notrufsäule Telefon und Internetanbindung Kosten der Fernüberwachung der Notrufsäule und des Defis durch die Defizentrale (Juramed) aktuelle Preise 2015: Fernüberwachungskosten monatlich 18,- € zzgl. MwSt. Servergebühren jährlich 75,- € zzgl. MwSt. Rechnungsstellung jährlich Versicherung der AED Notrufsäule über Hausratsversicherung

10 Erforderliche Sponsoren Für die Projektrealisierung werden 14 Gewerbetreibende gesucht. Das Firmenlogo wird in der richtigen Datei und Größe an Juramed per geschickt.

11 Wie unterstützen wir Bei Auftragserteilung wird ein eigener Projektbutton auf der Juramed Internetseite erstellt, welcher als Verlinkung zur Internetseite der Gemeinde | Stadt | Verein führt. Das dafür eingehende Sponsorengeld dient ausschließlich zur Auslieferung der AED Einheiten durch Juramed. Nach Projektabschluss drucken wir die Firmenlogos auf die Standsäule. Die Auslieferung der AED Einheit erfolgt nach kompletter Zahlung an Juramed.

12 AED Defibrillator im Outdoorschrank mit Standsäule und automatischer Notruf, Fernüberwachung Heizung/Lüftung zur Regulierung der Innenraumtemperatur Bei Öffnung Auslösung einer Zweitonsirene 105 dB Automatischer Rufaufbau bei Öffnung der Abdeckung Kontrollbild mit einem Infrarot-Objektiv zum Fotografieren der Person, die die Schutzhaube öffnet Ständige Zustandskontrolle des AED Automatische und sofortige Weiterleitung der Warnungs- und Alarmmeldungen bei Benutzung oder Störung an die Defizentrale Aufladbare Notbatterie zur Sicherstellung der Hauptfunktion Versorgung über 24 Volt Trafo Örtlicher Sichtalarm (rot blinkende LEDs) bei Funktionsstörung Helligkeitssensor zur automatischen Led-Beleuchtung des AED Faches Standsäule entspricht den behindertengerechten Empfehlungen Fertigung aus 8 mm Aluminium AG3 5754H111 20/10° Epoxy Anstrich in Notfallgrüner Farbe RAL 6024 (gem. Norm ISO3864) Die Bodenplatte des Ständers wird mit 4 (einzubetonierenden oder splittenden) Stiftbolzen im Boden befestigt. Eine Öffnung in der Mitte dient zur Durchführung der verschiedenen Kabel

13 AED Defibrillator im Outdoorschrank mit Standsäule Standard mit Heizung und Lüftung Heizung/Lüftung zur Regulierung der Innenraumtemperatur Bei Öffnung Auslösung einer Zweitonsirene 105 dB Aufladbare Notbatterie zur Sicherstellung der Hauptfunktion Versorgung über 24 Volt Trafo Örtlicher Sichtalarm (rot blinkende LEDs) bei Funktionsstörung Helligkeitssensor zur automatischen Led-Beleuchtung des AED Faches Standsäule entspricht den behindertengerechten Empfehlungen Fertigung aus 8 mm Aluminium AG3 5754H111 20/10° Epoxy Anstrich in Notfallgrüner Farbe RAL 6024 (gem. Norm ISO3864) Die Bodenplatte des Ständers wird mit 4 (einzubetonierenden oder splittenden) Stiftbolzen im Boden befestigt. Eine Öffnung in der Mitte dient zur Durchführung der verschiedenen Kabel

14 AED Einheit mit Notrufsystem Für die Realisierung dieses Projektes werden 14 Gewerbetreibende benötigt, die einen einmaligen Betrag in Höhe von € 290,- zzgl. MwSt. sponsern. Für die Realisierung dieses Projektes werden 14 Gewerbetreibende benötigt, die einen einmaligen Betrag in Höhe von € 190,- zzgl. MwSt. sponsern. AED Einheit Standard Variantenvergleich

15


Herunterladen ppt "Wie kann man schnell helfen? Plötzlicher Herztod."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen