Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Forschungsverbund Elbe-Ökologie "Entwicklung von dauerhaft umweltgerechten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Forschungsverbund Elbe-Ökologie "Entwicklung von dauerhaft umweltgerechten."—  Präsentation transkript:

1 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Forschungsverbund Elbe-Ökologie "Entwicklung von dauerhaft umweltgerechten Landbewirtschaftungsverfahren im sächsischen Einzugsgebiet der Elbe" - Einbindung des Projektes in den Forschungsverbund Elbe-Ökologie - Pillnitz 05. März 2003 Sebastian Kofalk Matthias Scholten Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

2 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Verschiedene Landnutzungsformen Hydrologie, Morphodynamik Wasserbauliche Maßnahmen Ökologie Ausgangssituation Fluss, Auen und Einzugsgebiet Nutzungs- und Entwicklungskonzepte für unterschiedliche Naturräume Ökologische Funktionsfähigkeit verbessern Wirtschaftlich tragfähige Entwicklung Lösung von Nutzungskonflikten Prognoseverfahren und Modelle

3 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen Foto: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA)

4 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen Foto: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA)

5 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen Foto: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA)

6 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Gesamtübersicht Projekte „Elbe-Ökologie“ Grünlandnutzung und Erosionsminderung (SLfL)

7 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Fließgewässer Ökomorphologie (Feststofftransport, Strömungsdynamik, Habitatstrukturen) Arten und Lebensgemeinschaften, Bioindikation (Fische, Zoobenthos) Stoffumsatz an Gewässerstrukturen (Stromsohle, Interstitial, Buhnenfelder)

8 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen Ökologisch orientierter Hochwasserschutz (Deichrückverlegung, Retentionsflächengewinnung) Nutzungs- und Renaturierungskonzepte (Auenwaldentwicklung, umweltverträgliche Landwirtschaft ) Bioindikation (Bewertung, Prognose, Erfolgskontrolle)

9 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Landnutzung im Einzugsgebiet Landschaftswasser- und -stoffhaushalt im Gesamtgebiet und in repräsentativen Teilgebieten (Tiefland, Lößregion, Mittelgebirge) Verminderung diffuser Stoffausträge, Erosionsvermeidung durch sozioökonomisch akzeptable, dauerhaft-umweltgerechte Landnutzungskonzepte Grünlandnutzung und Erosionsminderung (SLfL) ()

10 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Übergeordnete Themen Koordination durch die Projektgruppe Aufbau und Betrieb von ELISE Ökonomische Fragestellung Elbe-Literaturdatenbank

11 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Laufzeiten Forschungsverbund „Elbe-Ökologie“ (Stand Feb. 2003)

12 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebnisse Ökologie der Fließgewässer Charakterisierung der hydrologischen und hydraulischen Auswirkungen von wasserbaulichen Maßnahmen auf Fluss und Lebensräume Interaktion zwischen hydrologischen und morphologischen Prozessen Büchele & Nestmann 2000

13 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebnisse Ökologie der Auen  Quelle: NNA 2001

14 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebnisse Ökologie der Auen Veränderungen in Auen Prognosemodell Bioindikationsmodell Quelle: BfG 2001

15 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebnisse Landnutzung im Einzugsgebiet Quelle: Wendland & Kunkel 2000, Behrendt et al. 1999

16 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Forschungsdefizite Boden als Faktor der Retention bewerten Verfahren anwendungsorientierter Bodennutzungskonzepte erproben Forderungen der Bodenschutzgesetzgebung umsetzen Zusammenhang von Landbewirtschaftung/Gewässerschutz darstellen Hochwasserschutz  Untersuchung der Ursachen von Erosion  Bewertung von Maßnahmen  Managementkonzepte

17 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie ELISE

18 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Informationsaustausch über ELISE

19 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebniszusammenführung fünfbändige Publikation Decision Support System (DSS)

20 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Konzepte für die nachhaltige Entwicklung einer Flusslandschaft FORSCHUNGSVERBUNDELBE-ÖKOLOGIE

21 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

22 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

23 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

24 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

25 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie

26 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebniszusammenführung fünfbändige Publikation Decision Support System (DSS)

27 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Was ist ein DSS? (1) Computergestütztes Informations-System (2) Zugang / Lösung interdisziplinärer Probleme (3) Zugang / Nutzung Daten & Modelle (4) Unterstützt Entscheidungsfindung (5) Anwendung innerhalb “Entscheidungsraum” (6) Entscheider und Wissenschaftler beteiligt in Anlehnung an Scott [1971], El-Najdawi & Stylianou [1993] „Bessere Entscheidungsgrundlagen führen auch zu besseren Entscheidungen.....“

28 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Decision Support System DSS Benutzeroberfläche Werkzeug- basis Daten -basis Modell -basis Quelle: RIKS 2001

29 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Was kann ein DSS? Es kann in verschiedenen Skalen arbeiten... Modelle kommunizieren lassen (Naturwissenschaften - Ingenieurwissenschaften - Ökonomie)... Ergebnisse in kurzer Zeit generieren... Alternativen analysieren... Entscheidungsprozesse erleichtern

30 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Modulares Layout

31 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie So werden Bausteine des DSS einmal aussehen...

32 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Zielvorgaben, Szenarien und Maßnahmen Zielvorgabe: Verbesserung des ökologischen Zustandes der Fließgewässer Zu-/Abnahme Ackerflächen Flächenanteile 2-5 Varianten Umwandlung von versiegelter Fläche für Gesamt-EZG 10% Abstufung Welche Szenarien beeinflussen die Zielvorgabe? Welche Parameter sind betroffen? Welche Parameter- änderungen werden abgebildet? Was kann durch den Nutzer geändert werden? Welche Einstell- möglichkeiten hat der Nutzer? Welche Maßnahmen stehen zur Erreichung der Zielvorgabe zur Verfügung? Welche Parameter sind betroffen? Skala der Parameter- änderung durch Nutzer bzw. welche Parameterände- rungen werden abgebildet? Welche Einstell- möglichkeiten hat der Nutzer? Szenario: Landnutzungs- änderungen Maßnahme: Entsiegelung Wie wird das Erreichen der Zielvorgabe gemessen? Indikatoren Nährstoffkonzentrationen (Mittelwerte, Perzentile)

33 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie EU- Wasserrahmenrichtlinie

34 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen  Ökologisch orientierter Hochwasserschutz  Auenwälder: naturnahe und naturschutzgerechte Bewirtschaftungskonzepte  Auenwaldneubegründung/landwirtschaftliche Nutzung in potenziellen Überflutungsbereichen  Umweltschonende Landnutzungskriterien  Umweltqualitätsziele und regionale Leitbilder  Entwicklungsziele: Ökonomische Auswirkungen  Grünlandnutzungssysteme /Tierhaltung  Bioindikationssystem zur Analyse, Bewertung und Prognose ökologischer Veränderungen in Auen

35 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ökologie der Auen Retentionsflächenrück- gewinnung (LAU LSA) Auenregeneration durch Deichrückverlegung (LAGS) Bioindikationssysteme für Auen (UFZ) Lebensgemeinschaften in dynamischen Lebensräumen (TU BS) Schutz und Nutzung im Biosphärenreservat (Uni Halle) Revitalisierung der Unstrutaue (TLU) Konzepte für Elbe- Auenwälder (TU DD) Leitbilder Naturschutz und Landwirtschaft (NNA) Systeme der Grünlandnutzung (LfL)

36 Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Ergebnisse Ökologie der Auen


Herunterladen ppt "Bundesanstalt für Gewässerkunde Projektgruppe Elbe-Ökologie Forschungsverbund Elbe-Ökologie "Entwicklung von dauerhaft umweltgerechten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen