Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.wasser ist leben.at www.noe.gv.atwww.wasser ist leben.at Biberschäden im Bereich des Wasserbaus und Gegenmaßnahmen Thomas Rögner, 14.5.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.wasser ist leben.at www.noe.gv.atwww.wasser ist leben.at Biberschäden im Bereich des Wasserbaus und Gegenmaßnahmen Thomas Rögner, 14.5.2014."—  Präsentation transkript:

1 ist leben.at ist leben.at Biberschäden im Bereich des Wasserbaus und Gegenmaßnahmen Thomas Rögner,

2 ist leben.at Übersicht Weinviertel – kleine Bäche, flächendeckend Regulierungen Mehraufwand Instandhaltung Biber und Drainagen EU-Wasserrahmenrichtlinie - Ufergehölze Biber in Rückhaltebecken Vinylspundwände zur Sicherung von Hochwasserschutzdämmen

3 ist leben.at Mehraufwand Instandhaltung  Entfernung der vom Biber gefällten Bäume  Eingittern von wichtigen Landschaftselementen  Regelmäßige Entfernung von Biberdämmen in Gewässerstrecken mit entsprechenden Bescheid des Naturschutzes z.B. bei Einstau Kläranlagenablauf (Winterhalbjahr nach 5 Tagen neuer Damm)  Ufersanierung bei eingesackten Biberbauten (3h Bagger, 2 LKW Erdmaterial zur Verfüllung) und erodierter Böschung  Regelmäßige Kontrolle der Dämme auf Biberhöhlen und gegebenenfalls Sanierung

4 ist leben.at Eingittern wie es nicht funtioniert

5 ist leben.at Biberdamm – Migrationshindernis?

6 ist leben.at Nach Entfernung kann es so aussehen…

7 ist leben.at Aber auch so…

8 ist leben.at Böschung nach Entfernung Biberdamm

9 ist leben.at So könnte es auch in einem Damm aussehen…

10 ist leben.at Böschung nach der Entfernung eines Biberdammes

11 ist leben.at Nicht immer ist der Damm perfekt in die Böschung eingebunden…

12 ist leben.at Uferbruch verursacht durch Biberdamm

13 ist leben.at Auch das gibt es…..Sabotage des Bibers an einem Behelfssteg

14 ist leben.at Biber und Drainagen Regulierung und Entwässerung  Regulierungen erfolgten meist auch zur Entwässerung von Feuchtwiesen  durch Biberdämme werden einmündende Drainagen daher oft eingestaut und landwirtschaftlich genutzte Flächen vernässen wieder – Schaden durch Vernässung meist größer als Fraßschäden  Problem und Schäden finden sich daher mehr in der Landwirtschaft  Das Management zur Entfernung von Biberbauten obliegt jedoch dem Inhaber der wasserrechtlichen Bewilligung für die Regulierung

15 ist leben.at Biber und Ufergehölze Umsetzung EU-Wasserrahmenrichtlinie  Oberflächengewässer sind derart zu schützen, zu verbessern und zu sanieren, dass ein guter ökologischer Zustand, bzw. gutes ökologisches Potential erreicht wird  Kein guter morphologischer Zustand ohne Ufergehölze möglich  Durch Regulierungen im 20. Jhdt. schwache Ausstattung mit Ufergehölzen im Weinviertel  Durch Verbreitung der Biber hoher Druck auf die wenigen Gehölze  Sind Biberdämme Migrationshindernisse für die Durchgängigkeit?

16 ist leben.at Biber in Rückhaltebecken Hochwasserrückhaltebecken  Verminderung des Retentionsvolumens durch Biberdämme  Schnellere Verlandung durch Biberdämme  Auf stock setzen der Ufergehölze durch den Biber  Rückhaltebecken im Hauptschluss sollten daher schon die Biberbesiedlung im Rückhaltevolumen einkalkulieren  In Rückhaltebecken einmündende Drainagen sollten unterhalb des Beckens einmünden  Problem „Durchlauferhitzer“ durch große stehende Wasserflächen Sonderfall Weiden Rückhaltebecken Wilfersdorf  Flächendeckender Weidenaufwuchs im Rückhaltbecken beim Bau  Biberdamm im unteren Drittel des Beckens  Umwandlung des Weidenbestandes in Schilfbestand

17 ist leben.at Rückhaltebecken nach dem Bau

18 ist leben.at Große Fläche des Rückhaltebeckens werden durch Weiden dicht besiedelt

19 ist leben.at Quer über das Rückhaltbecken entsteht ein Biberdamm

20 ist leben.at Die Weidenfläche wird eingestaut und laufend auf Stock gesetzt

21 ist leben.at Weiden werden durch Rohrkolben verdrängt

22 ist leben.at Umwandlung in Röhrichtfläche

23 ist leben.at Biber in Hochwasserschutzdämmen Problem  Unkalkulierbare Hohlräume  Im Hochwasserfall starke Durchströmung und Versagen des Dammes durch fortschreitende Erosion möglich  Bibernotbauten werden bei Hochwasser nahe der Dammkrone errichtet, die bei Einbruch zur Dammüberströmung führen können Sanierung  Untersuchung welche Dammabschnitte bei Dammbruch Siedlungsgebiet gefährden  Rammen von Vinylspundwänden in diesen Dammabschnitten  Kosten €/lfm bei ca. 4m Einbautiefe

24 ist leben.at Vinylspundwand, hier als Sicherung für eine Extremhochwasserentlastung

25 ist leben.at ist leben.at DANKE


Herunterladen ppt "Www.wasser ist leben.at www.noe.gv.atwww.wasser ist leben.at Biberschäden im Bereich des Wasserbaus und Gegenmaßnahmen Thomas Rögner, 14.5.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen