Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Lappersdorf Gestaltungsvorschlag zur Gewässerentwicklung Aschacher Graben 1.Der Aschacher Graben in der Waldlichtung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Lappersdorf Gestaltungsvorschlag zur Gewässerentwicklung Aschacher Graben 1.Der Aschacher Graben in der Waldlichtung."—  Präsentation transkript:

1 Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Lappersdorf Gestaltungsvorschlag zur Gewässerentwicklung Aschacher Graben 1.Der Aschacher Graben in der Waldlichtung östlich Ziegelhütte ist der letzte relativ naturnahe Gewässerabschnitt im Markt Lappersdorf. Die Ortsbegehung im April 2006 zeigte, dass Reste von Feuchtwiesen und eine Fläche mit Gehölzaufwuchs mit wenig Aufwand stabilisiert und durch Wiedervernässung aufgewertet werden können. 2.Renaturierungsmaßnahmen: Insgesamt 3-4 Grabenanstiche auf Höhe der Mittelwasserlinie genügen, um die tieferliegenden Feuchwiesenreste und die Fläche mit Gehölzaufwuchs zu vernässen, ohne dass Wirtschaftswiesen oder Waldflächen beeinträchtigt werden. Durch die Ableitung von Hochwasserspitzen und die flächige Vernässung wird ein wichtiger Beitrag zur Wasserrückhaltung in der Fläche geleistet. Dadurch werden die Flüsse entlastet und ggf. das geplante Rückhaltebecken überflüssig. 3.Statt des geplanten Teichs sollte ein naturnahes Rückhaltebecken mit Grundablass angelegt werden. Dadurch würde die Durchgängigkeit des Gewässer nicht eingeschränkt und ein weiterer Beitrag zur Wasserrückhaltung geleistet. Auf der Sohle des Rückhaltebeckens könnte sich Feuchtvegetation entwickeln. Ein Teil-Einstau für den Eissport ist denkbar. 4.Landschaftsbild: Durch die Vernässung der Feuchtwiesenreste würde die Verbuschung und Bewaldung der Lichtung gebremst, wodurch neben Artenreichtum auch ein reizvoller Landschaftsteil für die Naherholung erhalten bleibt. Nordteil durch Grabenanstiche über dem Mittelwasserpegel könnte Hochwasser in der Feuchwiese zurückgehalten und Feuchtvegetation gefördert werden. Mittelteil ein Dammdurchbruch mit Grabenverlegung würde den Hochwasserabfluß in der Fläche verteilen und die Verbuschung bremsen. Die Verlegung würde auch dem Schutz der Trink- wasserbrunnen dienen Stockweiher: anstelle eines Teiches ist ein Rückhaltebecken denkbar, das im Winter durch Teil-Einstau für Eissport nutzbar wäre Südteil eine Grabenverlegung würde den Hochwasser- abfluß in der Fläche verteilen und Feucht- vegetation fördern. Die Verlegung würde auch dem Schutz der Trink- wasserbrunnen dienen Besprechungsergebnis des Ortstermins am Markt Lappersdorf, Spitalstiftung, Rewag, Wasserwirtschaftsamt, BN

2 Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Lappersdorf Gestaltungsvorschlag zur Gewässerentwicklung Aschacher Graben Nordteil Bestand: Graben (blau), Feuchtwiese (links vom Graben) Fettwiese (rechts vom Graben) Gestaltung: Grabenanstiche über der Mittelwasserlinie können Hochwasser in die Wiese leiten. Dadurch würde der Hochwasser- abfluß gebremst und die Feuchtvegetation gefördert Mittelteil Bestand: Brennessel und Gehölzaufwuchs bisheriger Grabenverlauf blau Gestaltung: ein Dammdurchbruch mit Grabenverlegung würde den Hochwasserabfluß in der Fläche verteilen und die Verbuschung bremsen. Die Verlegung würde auch das aktuelle Risiko der Versickerung und Trinkwassergefährdung verringern Südteil Bestand: Feuchte Wiesenbrache, Erdwall quer zum Tal (Oberkante gelb) bisheriger Grabenverlauf blau Gestaltung: Durch Grabenverlegung würde der Hochwasser- abfluß in der Fläche verteilt und Feuchtvegetation auf der Wiesenbrache gefördert. Die Verlegung würde auch das aktuelle Risiko der Versickerung und Trinkwassergefährdung verringern


Herunterladen ppt "Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Lappersdorf Gestaltungsvorschlag zur Gewässerentwicklung Aschacher Graben 1.Der Aschacher Graben in der Waldlichtung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen