Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

D P R – Deutsche Privatrenten Immobilien AG i.Gr. ( Konzept & Idee ) Stand : 27.6.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "D P R – Deutsche Privatrenten Immobilien AG i.Gr. ( Konzept & Idee ) Stand : 27.6.2014."—  Präsentation transkript:

1 D P R – Deutsche Privatrenten Immobilien AG i.Gr. ( Konzept & Idee ) Stand :

2 Phase 1 Das Suchen und Finden eines oder mehrerer Partner bzw. Investoren.

3 Gemäß schriftlichem Konzept und unserer Berechnung benötigen wir in der ersten Phase einen Liquiditätszufluß von min. € 5,0 Mio. Diese Summe gliedert sich auf, in ca. € ,-- für die interne Etablierung eines Bürostandortes und die Akquirierung von potentiellen Mitarbeitern. Sowie der Restsumme, für den Ankauf von hochrentablen ( > 10 % Nettorendite p.a. ) Immobilien im Bundesgebiet für den Bestand.

4 Es muss ein Partner / Investor gefunden werden, der dieses Geld ohne Bankfinanzierung aufbringen kann, denn mit unserem Konzept bzw. unserer Geschäftsidee sind wir direkte Konkurrenten zu den etablierten Banken. Es besteht die Möglichkeit für das gegebene Investment jeweils erststellige Briefgrundschulden in den angekauften Immobilien zu erhalten. Generell gilt :

5 Entweder, der Partner erhält 51 % der neuen AG in Form von Gesellschaftsanteilen und bleibt als Partner über den geplanten Börsengang hinaus an der AG entsprechend beteiligt. ODER Der Investor gibt das Geld bis nach dem Börsengang gegen eine entsprechende Verzinsung der AG und erhält es dann incl. Verzinsung zurückgezahlt.

6 Phase 2 Die Etablierung der AG am Markt. Der Internetauftritt und die Aktivitätstransparenz.

7 Ziel des Internetauftritts ist es, eine permanente Transparenz für die Kunden zu gewährleisten, was den Bestand der erworbenen Immobilien, die aktuell erwirtschaftete Rendite und die Entwicklung des eigenen Kundenkontos betrifft. Die Kundenakquise erfolgt durch Zeitungsanzeigen, Werbung im Internet und Maklerkontakte, die ihre Immobilien an die AG verkaufen möchten.

8 Wir glauben, dass eine Anzeige, die mit folgendem Text wirbt : „Bei uns gibt es 3 % Zinsen + 3 % Bonus p.a. und das mit einem Sonderkündigungsrecht von 180 Tagen ! Erhalten Sie das von Ihrer Hausbank auch ?“ Sofort einen großen Kundenansturm bringen wird.

9 Die Berechnungen haben gezeigt, und dieses haben auch Überprüfungen durch diverse Steuerberater ergeben, dass mit Renditeobjekten, die eine Netto – Rendite (IST) von 10 % oder mehr haben, unser Konzept funktioniert. Um so sicherer wird es mit 12 % Renditeimmobilien oder mehr funktionieren. Fakt ist jedoch :

10 Der erste eigene Immobilienbestand sollte mindestens aus -3., besser aus -5- Immobilien bestehen, damit das Mietausfallrisiko und das Standortrisiko möglichst gering werden und eine entsprechende ständige Liquidität vorhanden ist. Auch sollte beim Ankauf auf eine möglichst hohe Rendite geachtet werden, damit eine entsprechende Liquidität generiert wird.

11 Ab diesem Zeitpunkt dauert diese Phase dann ca. 4 – 6 Jahre. Während dieser Zeit werden aus den Geldzuflüssen weitere Immobilien erworben und somit die Rendite und der Bestand gesteigert. Halbjährlich werden Prüfungsberichte von namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaften veröffentlicht, um die Bonität zu testieren. Alle Testate stehen den Kleinanlegern online zur Verfügung.

12 Angestrebt wird dann nach ca. 6 Jahren der Börsengang der AG wodurch ein Vielfaches an Liquidität in die AG fließen wird. Das ist dann PHASE 3

13 PHASE 3 Der Börsengang

14 Der offizielle Börsengang ist das angestrebte Endziel des Ideengebers und Konzeptionärs. Die gute Bonität des Unternehmens, und die bis zu diesem Zeitpunkt erreichte Marktstellung, ohne Zuhilfenahme von Banken, dürfte einen profitablen Börsengang geradezu garantieren. Zu Befürchten ist, dass es bis zu diesem Ziel auch bereits Übernahmeangebote von etablierten Unternehmen gibt.

15 Fazit : Bei den derzeit vorliegenden Immobilienangeboten, der zur Zeit herrschenden Verunsicherung der Rentenempfänger ( auch der zukünftigen ), und der derzeitigen Zinslage, die die Banken den Sparern zukommen lassen, dürfte das Funktionieren dieser Idee und des Unternehmens garantiert sein !

16 Idee, Konzept und Umsetzung : IVL – Lübeck GmbH Jens-Ove Langbehn An der Untertrave 59 D – Lübeck Tel.: 0451 – Fax : 0451 – Homepage : Deutsche Privatrenten Immobilien AG i.Gr.


Herunterladen ppt "D P R – Deutsche Privatrenten Immobilien AG i.Gr. ( Konzept & Idee ) Stand : 27.6.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen