Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

«Neue» Wege in der tierärztlichen Bestandsbetreuung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "«Neue» Wege in der tierärztlichen Bestandsbetreuung."—  Präsentation transkript:

1 «Neue» Wege in der tierärztlichen Bestandsbetreuung

2 1.Qualiporc-Gesundheitsservice 2.Monitoring Zuchtbetriebe 3.Monitoring Keimspektrum/Resistenzentwicklung

3 1.Qualiporc-Gesundheitsservice -Fachtierarztpraxis für Schweine (2 Tierärzte) -Enge Zusammenarbeit mit dem Vet-Team Reken -Betreuung von 40`000 Muttersauen -8 Tierärzte welche ausschliesslich Schweine betreuen -Enge Betreuung schweinehaltender Betriebe -Produktionsberatung

4 1.Qualiporc-Gesundheitsservice - regelmässige Bestandsrundgänge -Auswertung der Produktionsdaten (Sauenplaner und Schlachtauswertungen) -Diagnostik von Bestandserkrankung -Produktionsberatung -Fütterungsberatung -Fruchtbarkeitsberatung - Beratung zu gezieltem und reduziertem Medikamenteneinsatz -Erstellen von Impfkonzepten -Bestandsspezifische Impfstoffe -Unterstützung bei der Entwicklung von modernen Hygiene- und Gesundheitskonzepten -Ferkeloperationen - Gesundheitscheck am Schlachthof

5 2. Monitoring Zuchtbetriebe 2 mal jährlich Probennahme Absetzferkel 25kg BlutprobenKotprobenLungenspülproben Nasentupfer

6 2. Monitoring Zuchtbetriebe -Einzige Möglichkeit «Unverdächtigkeit, Freiheit» nachzuweisen -Einzige Möglichkeit aufkommende Krankheiten früh zu erkennen -Geeignete Massnahmen zur Sanierung/Bekämpfung treffen -Der Fokus liegt bei Impfstoffen/Management -Erfolg von getroffenen Massnahmen überprüfen

7 3. Monitoring Keimspektrum/Resistenzentwicklung -Ganz neuer Ansatz auf Betriebsebene -Entwickelt um Resistenzentwicklung entgegenzuwirken / Antibiotikaeinsatz zu reduzieren

8 3. Monitoring Keimspektrum/Resistenzentwicklung 2 mal jährlich bakterielle Untersuchung (Ferkel, Sauen) Nachweis verschiedenster bakterieller Erreger Lunge Resistenztest für jeden relevanten bakteriellen Erreger KotGelenkGebärmutter Asservierung Bakterienstämme

9 3. Monitoring Keimspektrum/Resistenzentwicklung -Regelmässige Informationen über Keimspektrum -Regelmässige Informationen über Resistenzlage -Fast jeder Antibiotikaeinsatz wird mit einem Erregernachweis + Resistenztest hinterlegt -Verschreibung optimal wirksamer Antibiotika mit möglichst engem Wirkspektrum -So weit es geht auf Reserveantibiotika verzichten -Mengenreduzierung -Resistenzen entgegenwirken

10 3. Vorteile Qualiporc Gesundheitsservice Schweinekrankheiten Überwachung und Dokumentation Lebensmittelrelevante Krankheitserreger Sanierung oder Bekämpfung positiver Befund Bakteriologie/Resistenztests Resistenzentwicklung entgegenwirken / Menge reduzieren Fokus liegt bei Impfstoffen/Management Einsatz optimal wirkender Antibiotika Übersicht über Keimspektrum und Resistenzlage


Herunterladen ppt "«Neue» Wege in der tierärztlichen Bestandsbetreuung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen