Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft Institut für Allgemeine Pädagogik Prof. Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft Institut für Allgemeine Pädagogik Prof. Dr."—  Präsentation transkript:

1 KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft Institut für Allgemeine Pädagogik Prof. Dr. Jürgen Rekus Was heißt Schulqualität? Messbare und nichtmessbare Beiträge zu einem gelingenden Schulunterricht

2 Institut für Allgemeine Pädagogik 2Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Leitbegriffe bisheriger Schulentwicklung/ -reformen: Qualitätssicherung Qualitätsentwicklung Qualitätsmanagement Outputsteuerung Damit verbunden ist die Vorstellung, dass Qualität messbar sei, dass man sie kontrollieren kann, dass man sie mit geeigneten Instrumenten weiterentwickeln und bewirtschaften kann, z.B. durch Evaluationen und Zielvereinbarungen

3 Institut für Allgemeine Pädagogik 3Prof. Dr. Juergen Rekus Schulaufsichtsbeamte und Schulleiter stehen in einem Spannungsverhältnis, das mit der Ambivalenz der Schule zusammenhängt, nämlich einerseits den Ausbildungserwartungen der Gesellschaft und der sie sichernden Ökonomie gerecht zu werden und andererseits auch im Dienst der Bildungsansprüche der jungen Menschen zu stehen. Was heißt Schulqualität?

4 Institut für Allgemeine Pädagogik 4Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? „Wer den Fahrplan eines Zuges lesen kann, der muss noch lange keinen literarischen Text verstehen. Pisa misst Kompetenzen, die Anhaltspunkte für die spezifischen Testleistungen geben, die abgefragt werden – nichts mehr und nichts weniger“ (Heike Schmoll, FAZ).

5 Institut für Allgemeine Pädagogik 5Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Es wird zunehmend deutlich, dass eine standardisierte Ausbildung, die man messen kann, zwar wichtig, aber nicht schon ausreichend ist für ein gelingendes Leben in unserer Gesellschaft und der Welt.

6 Institut für Allgemeine Pädagogik 6Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Die Qualität einer Schule zeigt sich in der „pädagogischen Handlungsqualität“ der Akteure.

7 Institut für Allgemeine Pädagogik 7Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Verhalten folgt einem Reflex, Handeln erfolgt durch Reflexion.

8 Institut für Allgemeine Pädagogik 8Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Wenn Menschen pädagogisch handeln, dann folgen sie pädagogischen Motiven. Ob die Motive tatsächlich beanspruchen können, pädagogisch zu sein, hängt von der Begründung der Motive ab. Die pädagogische Qualität einer Schule hängt demzufolge vom pädagogischen Begründungskonzept ab, das für das Handeln in den Einzelaspekten des Schulalltags maßgeblich ist.

9 Institut für Allgemeine Pädagogik 9Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Wenn es gelingt, das pädagogische Handlungsmotiv zu einem schuleigenen Konzept auszuformen, es durch alle Aspekte der Schule hindurch zu tragen und in ihnen wirksam werden zu lassen, dann gewinnt die Schule an Qualität, an pädagogischer Handlungsqualität.

10 Institut für Allgemeine Pädagogik 10Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Handlungsaspekte der Schule, in denen sich die pädagogische Handlungsqualität zeigt: -Unterricht -Erziehung -Bildung -Disziplin -Schulleben

11 Institut für Allgemeine Pädagogik 11Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Unterricht meint den Prozess der Hilfe zur Aneignung von Wissen, d.h. Einsichten, Kenntnissen und Fähigkeiten. Pädagogisch unterrichten schließt die Aufforderung zur Prüfung der erhobenen Geltungsansprüche im Hinblick auf ihre Richtigkeit ein, nicht immer explizit, aber doch so, dass die Schülerinnen und Schüler zum selbständigen methodischen Denken angeregt werden und in der Lage sind, auch künftige Probleme, von denen wir heute noch gar keine Vorstellung haben, zu lösen.

12 Institut für Allgemeine Pädagogik 12Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Erziehung meint die Aufforderung an den Schüler, nicht nur die Richtigkeit des Wissens zu prüfen, sondern sich dazu auch zu verhalten, d.h. einen Standpunkt zu seinem Wissen einzunehmen, eine Haltung dazu zu gewinnen, eine Einstellung damit zu verbinden. Pädagogisch erziehen zeigt sich nicht nur in der Art und Weise, wie Lehrerinnen und Lehrer ihren Unterricht gestalten, sondern wie Schule und Unterricht damit verbunden und darüber hinaus auch einen Beitrag zur Sittlichkeit der Schüler leisten.

13 Institut für Allgemeine Pädagogik 13Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Bildung in pädagogischer Hinsicht meint die Befähigung zum Handeln. Die pädagogische Handlungsqualität der Schule wird sich daran bemessen lassen, wie es gelingt, die Schülerinnen und Schüler zur Arbeit an ihrer eigenen Bildung aufzufordern und sie dabei zu begleiten.

14 Institut für Allgemeine Pädagogik 14Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Disziplin meint die eigenverantliche Unterwerfung unter eine selbst anerkannte Ordnung. Zur pädagogischen Handlungsqualität einer Schule gehört die Begründung aller Disziplinarmaßnahmen vom Anspruch der Sachaufgaben her. Sie steht im Dienste der Bildung und nicht im Dienst der Schule.

15 Institut für Allgemeine Pädagogik 15Prof. Dr. Juergen Rekus Was heißt Schulqualität? Schulleben meint, dass das Leben in der Schule so gestaltet ist, dass Schüler und Lehrer einen Teil ihres Lebens dort als Aufgabengemeinschaft verbringen, und zwar verbunden in der gemeinsamen Aufgabe der Bildung. Zur Pädagogischen Handlungsqualität gehört deshalb, -dass die Schule von Lehrern und Schülern angenommen und bejaht wird, weil man hier menschenwürdig zusammenleben und gemeinsam sinnvolle Dinge tun kann, -dass Kinder und Erwachsene immer wieder von neuem dazu ermutigt werden, sich auf das Abenteuer des selbstständigen Denkens und Arbeitens einzulassen, -dass eine Atmosphäre des Vertrauens, Zutrauens und der Angstfreiheit herrscht, -dass Lehrer viel Geduld und Zeit für Aufmerksamkeit und Zuwendung haben und Schüler nicht nur Wissensbestände und Verhaltensweisen lernen, sondern vor allem das Fragen und Argumentieren, das Antworten und Begründen, das Urteilen, Entscheiden, Handeln und Verantworten.


Herunterladen ppt "KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft Institut für Allgemeine Pädagogik Prof. Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen