Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Business in USA: Qual oder Potenzial? Swiss Marketing und NOSUF Winterthur, 4. Dezember 2014 www.amcham.ch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Business in USA: Qual oder Potenzial? Swiss Marketing und NOSUF Winterthur, 4. Dezember 2014 www.amcham.ch."—  Präsentation transkript:

1 Business in USA: Qual oder Potenzial? Swiss Marketing und NOSUF Winterthur, 4. Dezember 2014

2 Dezember Fünf Themen  The first floor is not the first floor!  Die Mythen und die reichtigen Gefahren im US Markt  Do’s and Don’ts des Erfolgs  Sehr gute Beziehungen zwischen den USA und der Schweiz  Wohin geht die Reise?

3 Dezember The first floor is not the first floor!

4 Dezember USA: Eine ganze Welt! Source: IMF, US Census Bureau (The Economist)

5 Dezember USA - Schweiz Massachusetts + Connecticut = Switzerland, Texas ist 17x, Alaska 41 x USA 238x Switzerland

6 Dezember US Wirtschaft ist die grösste der Welt – und wird es noch viele Jahre bleiben! GDP 2013 in % of world economy (est.) Source: CIA The World Factbook

7 Dezember USA dominiert in wichtigen Gebieten  >50% aller Nobel Preise  Ca. 45% der globalen Marktkapitalisierung  Ca. 65% aller Finanzgeschäfte haben mind. einen US Partner  94 der 100 wichtigsten Handelspartner der USA haben einen Handelsüberschuss  18% des globalen BIPs durch US Konsumenten (Sparen?)  Weltwährungsreserve (wer sonst?!)

8 Dezember Grosse Probleme stehen an… Defizit Tax Reform Immigration Arbeitslosigkeit Zusammenarbeit mit Republikanern Gesundheitsreform Finanzregulation Aussen- und Sicherheitspolitik Energie Ökologie

9 Dezember …aber starke Verbesserungen sind evident  Wirtschaft hat massiv restrukturiert  Rekord Cash-Bestände bei Firmen und Banken  Flexibilität und Mobilität immer noch sehr gut  Entrepreneurship immer noch Weltklasse  Energierevolution  Reshoring  48% der Firmen mit Umsatz über $10Mrd sind reshorers

10 Dezember Die grössten Mythen sind nicht immer richtig  USA werden wirtschaftlich bald von China überholt  Wir sind in den letzten Tagen der Wirtschaftsmacht USA  Es gibt in USA keinen Entrepreneurgeist mehr!  Protektionismus wächst  Komische Gesetze machen das Geschäften in USA sehr gefährlich  Man kann in USA kein Geld verdienen  Wirtschaftskrieg gegen die Schweiz!

11 Dezember Die echte Gefahr….. No, you cannot appeal. I own all the lawyers.

12 Dezember Darum sind wir gezwungen, US-Recht anzuwenden: Das ist extraterritoriale Anwendung von US-Recht! When doing business in the USA: US rules! Otherwise you do whatever you like. Der US-Markt ist vital für unser Geschäft. Why should that be our problem? «Extraterritoriale Anwendung» von US-Recht: Basis des CH-USA Konflikts USACH

13 Dezember Treaties and conventions Overview 1.Atomic Energy 2.Aviation 3.Commerce 4.Deblocking of Assets 5.Defense 6.Drugs, Inspection of 7.Education 8.Environment 9.Extradition 10.Judicial Assistance 11.Mapping 12.Narcotic Drugs 13.Nationality 14.Pacific Settlement of Disputes 15.Patents 16.Permanent Resident Status 17.Postal Matters 18.Privileges and Immunities 19.Publications 20.Social Security 21.Taxation 22.Telecommunication 23.Trade 24.Trademarks 25.Traffic 26.Visas

14 Dezember Gründung einer Gesellschaft ist einfach Wichtigste Unterschiede zur Schweiz Keine Kapitalisierung notwendig bei Gründung Kein Minimumkapital Kein offizieller Akt Keine Depotbank Keine Nationalitäts- oder Wohnsitzanforderung für VR- Mitglieder Kein Handelsregister Notwendige Details für "Articles of Incorporation" Name der Gesellschaft Ziel der Gesellschaft Typus und Anzahl Aktien, die der VR nach Gründung emittieren darf Name und Adresse des Gründers Name und Adresse der VR- Mitglieder (falls diese bei Gründung definiert sind) Adresse und Namen der bevollmächtigten Agenten (eine Person oder Gesellschaft)

15 Dezember Gründung ist einfach„The 3 acts of incorporation“ 1.Gründer unterzeichnen "Articles of Incorporation" 2."Articles of Incorporations" werden im mayor‘s office abgegeben 3.Incorporation Tax and Filing Fee werden bezahlt

16 Dezember Strategie für den Markteintritt Welche Märkte?  Marktsegmentierung?  Was treibt die Märkte?  Business-System? Welche Erfolgsfaktoren?  Wertschöpfungskette und Kostenstrukturen  Kundenbedürfnisse und Gründe für diese Bedürfnisse  Produkte- und Dienstleistungsmerkmale  Unterschiede bei den Erfolgsfaktoren USA-CH?

17 Dezember Develop a market entry strategy 3 key questions Welche Ressourcen?  Änderungskosten?  Markteintrittskosten? Wie lange?  Personal?  Resource gap?

18 Dezember My personal summary  Riesiger und offener Markt  Informationen weit verfügbar, Entscheidungsträger sind verfügbar  Kunden bereit für Test der „better mousetrap“ (vor allem in B2B)  Angestellte arbeiten hart und viel, Gewerkschaften meist mit kleinem Einfluss  Gründung einer Gesellschaft einfach, Regierungsstellen zuvorkommend Keine Mitarbeiterloyalität! Keine Kundenloyalität! USA ist so nah und doch so weit! US-Markt ist riesig, aber es ist nicht EIN Markt! Champions League! Sie haften, auch wenn Sie es nicht wissen! 

19 Dezember Schweizerisch oder Amerikanisch?

20 Dezember Schweizer KMU Erfolge in USA

21 Dezember Anlässe zu KMUs in USA

22 Dezember USA ist der «New Emerging Market» Quelle: Eidg. Zollverwaltung LandCH Exporte Deutschland-5.8% USA+17.1% Italien-7.7% Frankreich-2.1% EU-1.8% BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) -6.4% Total Export: +1.8%

23 Dezember Sehr erfreuliche Entwicklung bei Direktinvestitionen Total Swiss direct investment in the U.S. Total U.S. direct investment in Switzerland Source: U.S. Department of Commerce, Bureau of Economic Analysis +70% +50%

24 Dezember Fünf Themen  The first floor is not the first floor!  Die Mythen und die reichtigen Gefahren im US Markt  Do’s and Don’ts des Erfolgs  Sehr gute Beziehungen zwischen den USA und der Schweiz  Wohin geht die Reise?

25 Dezember Learning from the USA?  Google  Twitter  Skype  Yahoo  Apple  Microsoft  Amazon  eBay  Facebook  LinkedIn  Where are similar firms from China, Russia, India, Europe?

26 Dezember Zwei grosse Freihandelszonen in Entstehung Wo ist die Schweiz? Transpacific Partnership EU-USA Freihandel

27 Dezember Schweiz– USA: Future is great!  US Wirtschaft mit sehr gesunden Aussichten  Geschäftsbeziehungen mit grossem Potenzial  Infrastruktur  Clean Tech, Green Tech, Sustainability,  Energieeffizienz  Transport, öV  Precision Engineering  Und vieles mehr! Aber vorgängige Lösung der Altlasten ist zwingend! Und Lösung der Freihandelssituation!

28 Dezember


Herunterladen ppt "Business in USA: Qual oder Potenzial? Swiss Marketing und NOSUF Winterthur, 4. Dezember 2014 www.amcham.ch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen