Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Immer Ärger mit dem Wald Günter Stangl Workshop Holz Bonn 2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Immer Ärger mit dem Wald Günter Stangl Workshop Holz Bonn 2014."—  Präsentation transkript:

1 Immer Ärger mit dem Wald Günter Stangl Workshop Holz Bonn 2014

2 Taktische Einbeziehung des Waldes -Deckung vor Angriff -Rückzug vor Gegenangriff -Direkter Kampf im Wald? -Auflösung geschlossener Formationen -Verlust der Durchschlagskraft -Verlust der Steuerbarkeit -Guerillataktik verletzt Ehrgefühl der Anführer --> Passt in kein Konzept © Creative Commons MayaSimFan

3 Römer : Vor- und Nachteile + Überlegene Waffenqualität im Einzelkampf - Auflösung der Formation, Unzugänglichkeit, Effektivität der Pila sinkt auf Null © Wikimedia Commons

4 Gegner: Vor- und Nachteile „Barbaren“ (Daker, Germanen, Kelten): + Vertrautheit mit der Umgebung - Auflösung der Formation, Unzugänglichkeit, langsames Sammeln Cuneus ? © Creative Commons

5 Schlacht im Wald? Wenig wahrscheinlich Einzel- und Gruppenkämpfe Abhängig von Unterholzdichte Aber: Waldrand als Überfallsort Rückzugsmöglichkeit Relativ offen Unterholz Unterholz + Topographie © Creative Commons

6 Trasimener See 217 v. Chr. Ausnutzung von Topographie und Vegetation Beschreibung Liv. 22,4 und Pol. 3,83 weichen voneinander ab © Creative Commons Schlachtformation Marschformation

7 Vegetation Trasimener See 217 v. Chr. Pollendiagramm von Lago Accesa : Eichen (Quercus ilex + cerris), Tannen (Abies), Seggen (Carex) in Seenähe Nebel im flachen Gelände Seespiegel höher, Seeufer näher an Hügeln © Creative Commons

8 Offene Fragen Trasimener See Dichte und Ausmaß des Waldanteils? (Truppenkonzentration) Distanzen zum Römerheer 100 m – 1 km – Laufzeiten ? Römische Marschformation (2-8 Mann nebeneinander)? -> „Größter Überfall der Antike“ (Delbrück) © Creative Commons

9 Caesar Nervierschlacht 57 v. Chr. © Creative Commons Caes. BG 2,17 Weghindernisse durch den Wald aus dichten Jungbäumen und Brombeeren -> Behinderung des Trosses Waldrand als Deckung für Nervier ->Wald als Hindernis und Rückhalt Hecken

10 Beispiel Cesar gegen Menapier 54 v. Chr. Caes. BG 3,28 Überfall auf Lager am Waldrand BG 3,29 in wenigen Tagen Rodungswall rund um Lager, Erbeutung von Vieh und Verwüstung von Dörfern? ->Wald lässt sich beseitigen, aber Übertreibung © Creative Commons

11 Germanicus Idistaviso 16 n. Chr. Tac. 2,11 Tage zuvor Batavi und Chariovalda laufen in Falle Tac. 2,16f Germanicus gewinnt durch Umzingelung der aus dem Wald Stürmenden, Versteckte auf Bäumen abgeschossen oder Bäume gefällt ->Zweischenidige Rolle für den Wald – Überfall Hindernis und Rückhalt © Creative Commons

12 Harzhornereignis - Befund -Mehr als 1000 Militaria, v.a. römische, darunter dolabra der Legio IIII -Münzen aus Prägung Commodus, Caracalla, Elagabal und Severus Alexander -Konzentration von Fernwaffen, darunter Pfeile von scorpiones -Waffen von Germanen -Skelette von Zugtieren -Passende Literatur Herod. 7,2 und HA vit. Sev. Alex. 3,59-62, vit. Max © Creative Commons

13 Harzhornereignis - Gefecht -Konzentration auf 20 m auf Kuppe – keine Bewaldung? -Pfeilgeschütze + Pfeile + Schleuderspeere -Trossteile als Zentren © Creative Commons

14 Harzhornereignis - Vermutungen -Feldzug des Maximinus (Thrax) 235/6 n. Chr. -Feldheer des Severus Alexander, inkusive Leg. IIII (vexillatio?), auxilia (Bogenschützen aus Osrhoene et al.), Funde auf 2 km Länge entsprechen ca Mann -Germanischer Überfall auf Tross unter zumindest 1 Häuptling -Römischer Sieg durch Fernwaffen -Harzhorn locker bewaldet (Böden, Schussbahnen) -Kämpfe erfolgten in Kleingruppen © Creative Commons

15 Fazit -Wald kann immer als Überfallsort durch Kleingruppen dienen (zivil – Räuber, militärisch – Guerilla) -Wald beschränkt Kampfhandlungen für Römer und Gegner, kein Schlachtort -Waldrand als Versteck für Überfall im freien Gelände wahrscheinlich häufig ->taktischer Vorteil -Wald als Flankenschutz zweischneidig, Einschränkung der Bewegungsfreiheit beider Kontrahenten -Wald als Rückzugsort nach verlorener Schlacht ideal

16 Danke!


Herunterladen ppt "Immer Ärger mit dem Wald Günter Stangl Workshop Holz Bonn 2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen