Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Feiern Sie mit uns! www.mission-21.org/jubilaeum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Feiern Sie mit uns! www.mission-21.org/jubilaeum."—  Präsentation transkript:

1 Feiern Sie mit uns!

2 Unser Jubiläumsjahr 200 Jahre Basler Mission Die Basler Mission ist der grösste Trägerverein von Mission 21. Im frühen 19. Jahrhundert bringen neue Technologien rasante gesellschaftliche Veränderungen. Engagierte Christen wollen diesen Wandel nach Werten des Evangeliums gestalten. Motiviert durch ihren Glauben erfindet die Missionsgesellschaft das, was heute Entwicklungszusammenarbeit ist. So entsteht 1815 die Basler Mission. Seit 2001 führt Mission 21 das Engagement der Basler Mission fort feiert Mission 21 das grosse Jubiläum unter dem Motto: «200 Jahre unverschämt viel Hoffnung»

3 Geschichte der Basler Mission Die Anfänge Vertreter der «Deutschen Christentumsgesellschaft» gründen 1815 die «Evangelische Missionsgesellschaft Basel». Junge Missionare werden für den Missions- gottesdienst und zu «Verbreitern einer wohlthätigen Zivilisation» ausgebildet. Erste Missionsgebiete Erste Missionsgebiete werden im südrussischen Kaukasus und westafrikanischen Liberia gegründet. In Ghana, Westafrika, wird 1828 die erste offizielle und langfristige Missionsstation eingerichtet. Später folgen Indien und China.

4 Geschichte der Basler Mission Erfolge in der Finanzgeschichte der Basler Mission Der Basler Kaufmann Karl Sarasin gründet 1855 die «Halbbatzenkollekte». «Mission» Schokolade in Ghana Ein von der Basler Mission freigekaufter Sklave macht die Kakaopflanze in Ghana heimisch und begründet damit die Kakaoindustrie. Brüche und Neubeginne Im Ersten Weltkrieg werden viele deutsche Missionare der Basler Mission interniert und Missionsgebiete müssen geschlossen werden. Gleichzeitig fördert dieser erzwungene Rückzug aber auch die Unabhängigkeit vieler Missionskirchen.

5 Geschichte der Basler Mission Selbstständige Partnerkirchen – Beginnende Zusammenarbeit Mitte der 1950er-Jahre beginnt die Basler Mission in Sabah/Malaysia zu arbeiten. Die Zusammenarbeit mit der neuen Partnerkirche «Kirche der Geschwister» in Nordnigeria findet ab 1960 statt. Die Basler Mission unterstützt lateinamerikanische Kirchen im Unabhängigkeitsprozess. Mission 21 Die Basler Mission und vier weitere Missionswerke gründen im Jahr 2001 Mission 21. Die Missionssynode von Mission 21 stärkt die Partnerschaft auf Augenhöhe.

6 Mission heute Wir handeln… … wo Friede, Gerechtigkeit und das Leben in Würde bedroht sind. … so, dass Menschen befähigt werden, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen (Capacity Building). … partnerschaftlich, indem wir die Projekte gemeinsam mit unseren internationalen Partnern entwickeln und unsere Partner gleichberechtigt mitentscheiden. Grundlage unseres Engagements ist der christliche Glaube.

7 Unsere Arbeitsschwerpunkte In unseren Partnerländern Friedensförderung Landwirtschaft und Einkommensförderung Bildung Gesundheit Querschnittsthemen: Gendergerechtigkeit, Capacity Development In der Schweiz Bildung: Kurse, Veranstaltungen und Events Austausch: Reisen und Kurzzeiteinsätze Forschung: historisches Missionsarchiv und Bibliothek

8 Übersicht über unsere Arbeitsschwerpunkte Circa 100 Projekte in 20 Ländern in Zusammenarbeit mit rund 70 Partnerkirchen und -organisationen Übersicht über unsere Projektländer

9 «Projekte der Hoffnung» Landwirtschaftsprogramm Peru und Bolivien Einsatz gegen Hunger und Mangelernährung gehört seit fast 200 Jahren zu den Kernthemen von Mission 21. Im neuen Peru-Bolivien-Programm bildet die Verbesserung der Landwirtschaft und damit von Ernährung und Gesundheit einen neuen Schwerpunkt. Projektbeispiel Bolivien: «Ein Leben in Würde für Kleinbauernfamilien» (Nr ) Das Departement La Paz gehört zu den ärmsten Regionen Boliviens Die meisten Familien leben von der Landwirtschaft, aber die Produktivität liegt bisher weit unter dem Durchschnitt Ziele: Verbesserung der Anbaumethoden, Diversifizierung der Ernährung, Fortbildung der Kleinbauernfamilien, regionale Vermarktung, Förderung der Frauen

10 «Projekte der Hoffnung» HIV/Aids-Arbeit in Afrika und Asien Weltweit sterben immer noch rund 1,8 Mio. Menschen jährlich an den Folgen von Aids. Rund 2,3 Mio. Menschen infizieren sich pro Jahr neu mit dem Virus. Mission 21 und ihre Partnerkirchen verstärken ihre Bemühungen in der HIV/Aids-Arbeit. Im Mittelpunkt stehen Aufklärung und Prävention, Selbsthilfegruppen, Sensibilisierung und Seelsorge. Projektbeispiel Tansania: «Eintreten für das Leben» (Nr ) Unterstützung von Frauen, die einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind Männer werden als Zielgruppe eingebunden Sensibilisierungsprojekt: Buch «positiv leben» Ziele: strukturelle Prävention gegen die weitere Verbreitung der Epidemie unterstützen

11 «Projekte der Hoffnung» Frauenförderung Nach Angaben der UNESCO können beinahe 800 Millionen Erwachsene weltweit weder lesen noch schreiben – fast zwei Drittel davon sind Frauen. Frauen tragen die Hauptlast der Familien- und Feldarbeit. Sie sind aber auch wichtige Akteurinnen bei der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung im Weltsüden. Mission 21 setzt sich seit vielen Jahrzehnten für die Förderung von Mädchen und Frauen ein. Projektbeispiel Peru: «Alphabetisierungsprogramm» (Nr ) Frauen lernen im Bildungsprogramm in ihrer Muttersprache Quechua und in Spanisch lesen und schreiben Sie erlernen Fertigkeiten für Haus und Hof Ziele: Die wirtschaftliche Unabhängigkeit und das Selbstbewusstsein der Frauen werden gefördert

12 «Projekte der Hoffnung» Interreligiöse Friedensarbeit Mission 21 ist in fragilen Ländern und Regionen präsent: in Nordnigeria, im Südsudan und in Indonesien. Mit ihrer Friedensarbeit fördert Mission 21 das friedliche Zusammenleben der lokalen Bevölkerung über ethnische und religiöse Grenzen hinweg. Projektbeispiel Indonesien: «Interreligiöse Zusammenarbeit für Frieden und Gerechtigkeit» (Nr ) Aufbau interreligiöser Netzwerke Einbindung der jungen Generation in interreligiöse Foren für Jugendbeauftragte Ziele: Nutzung der neuen sozialen Medien zur Mobilisierung und Vernetzung, z.B. um sich gemeinsam gegen die Schliessung von Kirchen zu wehren

13 «Projekte der Hoffnung» Theologische Ausbildung Mission 21 fördert eine fundierte theologische Ausbildung in den Partnerkirchen. Kompetente Pfarrpersonen und engagierte Laien wirken mit bei der Demokratisierung, der Armutsbekämpfung, gegen Diskriminierung und in der Friedensarbeit. Projektbeispiel Malaysia: «Führungskräfte für eine weltoffene Gesellschaft» (Nr ) Ausbildung von zukünftigen Führungskräften im Theologischen Seminar in Sabah (STS) Unterstützung der Auszubildenden durch Stipendien Ziele: Zukünftige Führungskräfte setzten sich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Umwelt ein.

14 So können Sie uns unterstützen Grosse Schoggi-Verkaufsaktion 2015 Verkaufen Sie unsere Jubiläumsschokolade aus fairer Produktion auf einem öffentlichen Platz oder an Anlässen Ihrer Kirchgemeinde (5 CHF / 100 g). Kleinbäuerinnen und -bauern in unseren Partnerländern profitieren direkt vom Erlös der Aktion. Benefiz-Essen: Geniessen und Gutes tun Organisieren Sie ein Benefiz-Essen zum 200-Jahr-Jubiläum der Basler Mission. Binden Sie z.B. Jugendliche aus Religionsklassen der Oberstufe oder Konf-Klassen mit ein. Laden Sie breit in Ihrer Gemeinde ein. Unterstützen Sie mit dem Erlös ein Projekt von Mission 21.

15 Unsere Angebote an Sie Wir kommen zu Ihrer Veranstaltung / Ihrem Gottesdienst Gerne bereichern wir Ihren Gottesdienst / Ihre Veranstaltung mit fachkundigen Referierenden rund um das Thema «weltweite Kirche». Besuchen Sie uns in Basel Kommen Sie mit Ihrer Gruppe zu einer interessanten Führung ins Missionshaus oder zur Sonderausstellung im Museum der Kulturen.

16 Unsere Materialien 2014 / 2015 Aktionsbroschüre, Flyer und Poster Ausgehend von der 200-jährigen Geschichte der Basler Mission stellen wir Ihnen in der Broschüre verschiedene Aktionen und Ideen vor. Im Spendenflyer lernen Sie unsere «Projekte der Hoffnung» kennen. Arbeitsheft Gottesdienst Materialheft mit drei ausgearbeiteten Gottesdienstentwürfen rund ums Thema «Hoffnung für die Welt – Hoffnung aus aller Welt». Arbeitsheft Unterricht Didaktisches Arbeitsheft zum Jubiläum mit drei thematischen Einheiten und jeweils zwei bis drei Lektionen. Sie vertiefen die Missionsgeschichte und zeigen auf, wie Mission heute weltweite Partnerschaft fördert. Jubiläumsmagazin (erscheint Anfang 2015) Das Magazin «Pioniere, Weltenbummler, Brückenbauer» thematisiert die 200-jährige Geschichte der Basler Mission.

17 Veranstaltungen Jubiläumsjahr 2015 Besuchen Sie unsere Veranstaltungen: 29. März – 12. April in Basel Musical «Das Grab des weissen Mannes» 22. Mai – 4. Oktober in Basel Ausstellung «Mission possible? Die Sammlung der Basler Mission» im Museum der Kulturen Basel 8. – 14. Juni in Basel Festwoche «200 Jahre Basler Mission» 24. – 26. September in Basel Symposium «Die Basler Mission : Zwischenbilanz ihrer Geschichte – Schritte in die Zukunft» 25. Oktober – 8. November in Bern Mundarttheater «Da draussen bei den Heiden.» Szenen zu Rassismus, Mission und Sklaverei Details und weitere Informationen zu unseren Angeboten finden Sie auf

18 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


Herunterladen ppt "Feiern Sie mit uns! www.mission-21.org/jubilaeum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen