Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems ​

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems ​"—  Präsentation transkript:

1 Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems ​

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler

8 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 8 Das Herz

9 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 9 Herz – Lage im Körper

10 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 10 Lage des Herzens im Brustkorb

11 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 11 Das Herz - Außenansicht 1. Kopf- und Armstamm 2. Aorta (Hauptschlagader) 3. Obere Hohlvene 4. Rechtes Herzohr 5. Rechte Herzkranzarterie 6. Kopfarterie 7. Schlüsselbeinarterie 8. Lungenarterie 9. Lungenarterienstamm 10. Linkes Herzohr 11. Linke Herzkranzarterie 12. Herzwandvene 13. Linke Kammer 14. Rechte Kammer

12 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 12 Längsschnitt Herz im Überblick Hohlvenen Aorta linker Vorhof linke Herzkammer rechte Herzkammer Kammerscheidewand rechter Vorhof

13 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 13 Längsschnitt - Schema linke Lungenarterien linke Lungenvenen linker Vorhof Mitralklappe linke Kammer rechte Kammeruntere Hohlvene Trikuspidalklappe rechter Vorhof Pulmunalklappe rechte Lungenvenen rechte Lungenarterien obere Hohlvene Kopf- und Halsarterien

14 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 14 Das Herz – Längsschnitt 1. Obere Hohlvene 2. Sinusknoten 3. AV-Knoten 4. Rechte Herzkammer 5. Linke Herzkammer 6. Herzmuskel 7. Aorta 8. Lungenvene 9. Herzklappen 10. Herzmuskel

15 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 15 Aufbau des Herzens  Endokard –Innerste Schicht –Überzieht Innenräume –Verringert Reibung  Myokard –Herzmuskelschicht –Herzskelett (aus Bindegewebe bestehende Aufhängung der Herzklappen)  Epikard –äußerste Schicht der Herzwand  Perikard –Herzbeutel –Verschiebeschicht

16 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 16 Herzklappen  Taschenklappen –Aortenklappe –Pulmonalklappe  Segelklappen –Tricuspidalklappe –Mitralklappe Mitralklappe Trikuspidalklappe Pulmunalklappe Aortenklappe Aorta Lungenarterie

17 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 17 Herzklappen - Lokalisation  Segelklappen (Atrioventrikularklappen) Lokalisation: zwischen Vorhöfen und Kammern Rechts: Tricuspidalklappe Links: Mitralklappe (Bicuspidalklappe)  Taschenklappen (Arterienklappen) Lokalisation: Ausflussbahnen Rechts: Pulmonalklappe Links: Aortenklappe

18 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 18 Herzklappen - Ventilebene

19 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 19 Taschenklappen geöffnetgeschlossen halbmondförmige Endotheltasche

20 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 20 Segelklappen geschlossen Segel Trabekel Sehnenfäden geöffnet

21 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 21 Herzaktion (1) Fu nktion:Versorgung des Organismus mit Blut Mechanik: Saug-Druck-Pumpe Systole: Anspannungsphase Austreibungsphase Diastole: Erschlaffungsphase Füllungsphase

22 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 22 Herzaktion (2) Lungenkreislauf Herz Körperkreislauf Alveole Erythrozyt Sauerstoff verbrau- chende Körperzellen O 2 -Transport im Blut 3% gelöst im Plasma 97% als HbO 2 im Ery CO 2 -Transport im Blut 45% als HCO 3 im Plasma 45% 35% als HCO 3 im Ery 10% als HbCO 2 10% gelöst im Plasma

23 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 23 Systole - Diastole 1. Phase: Systole2. Phase: Diastole

24 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 24 Systole – Anspannungsphase Druckverhältnisse 15 mmHG 12 mmHG Angespanntes Myokard 12 – 80 mmHG 7 – 15 mmHG 5 mmHG 80 mmHG Taschen- und Segelklappen geschlossen Sinusknoten AV-Knoten

25 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 25 Systole – Austreibungsphase Druckverhältnisse 30 mmHG 12 mmHG Angespanntes Myokard 140 mmHG 32 mmHG 5 mmHG 120 mmHG Pulmonal- u. Aortenklappe geöffnet Taschenklappen geöffnet, Segelklappen geschlossen His-Bündel Rechter und linker Kammerschenkel

26 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 26 Systolen- und Diastolen-Dauer Herzfrequenz 60/min Diastole 0,66 Sek. 120/min0,25 Sek. 180/min0,1 Sek. Systole 0,33 Sek. 0,25 Sek. 0,2 Sek.

27 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 27 Herztätigkeit - Klappenfunktion Anspannungs- phase geschlossen Austreibungs- phase offen Entpannungs- phase geschlossen Segelklappen (AV-Klappen) geschlossen Füllungs- phase geschlossen offen Arbeitsweise des Herzens Taschenklappen (Arterienklappen) Systole Diastole Herzzyklus

28 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 28 Windkessel Linke Kammer Aortenklappe Aorta

29 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 29 Blutdruck - Definition Blutdruck ist die Kraft, mit der das Blut aus dem Herzen gegen den Gefäßwiderstand in den Körper gepumpt wird.

30 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 30 Blutdruck - Werte Systolischer Druck Diastolischer Druck Mittlerer arterieller Druck 120 mmHg 80 mmHg 100 mmHg

31 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 31 Blutdruck - Regulation  Pressorezeptoren (Carotis, Aortenbogen, Tr. Brachiocephalis)  Sympathikus (Alpha- und Beta-Rezeptoren)  Temperatur –Endokrine Faktoren –Pharmaka (Alkohol)

32 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 32 Blutdruck – Schwankungen systolisch  die aus der linken Herzkammer ausgestoßene Blutmenge ansteigt. Das Herz muss kräftiger schlagen, damit die größere Blutmenge transportiert werden kann;  die Geschwindigkeit, mit der der Herzmuskel kontrahiert, ansteigt;  die Elastizität der herznahen Gefäße, insbesondere der Aorta, geringer wird. Sind beispielsweise die Gefäße durch Arteriosklerose nicht mehr so elastisch, können sie nicht mehr so gut nachgeben. Beim systolischen Blutdruck steigt der Wert, wenn

33 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 33 Blutdruck – Schwankungen diastolisch  wenn der Widerstand, der dem Blutfluss entgegensteht, steigt. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn die Blutgefäße enger werden. Beim systolischen Blutdruck steigt der Wert, wenn

34 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 34 Herzkranzgefäße  Arteria Coronaria Dextra –Beide Vorhöfe –Sinusknoten –Rechter Ventrikel –Hinterwand des li Ventrikels –Z.T. Septum  Arteria Coronaria Sinistra –Ramus interventricularis anterior Vorderseitenwand Linker Ventrikel Septum –Ramus circumflexus Hinterseitenwand Linker Ventrikel

35 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 35 Anatomie der Herzkranzgefäße

36 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 36 Durchblutung des Herzens Sie erfolgt  im wesentlichen in der Diastole  von außen nach innen  abhängig von –Wandspannung –Frequenz und Blutdruck –Herzminutenvolumen

37 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 37 Erregungsbildung – Erregungsleitung autonomes System (1) Einmündung der Vena cava sup. in den re. Vorhof 1. Sinusknoten2. AV- Knoten re Vorhof am Über- gang zu Ventrikel Lokalisation: 60 – 80 Schläge/min 2,5 cm x 0,2 cm primärer Schrittmacher Größe: Funktion: Eigenfrequenz: 0,6 cm x 0,3 cm sekundärer Schritt- macher und Überlei- tungsverzögerung 40 – 60 Schläge/min

38 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 38 Anordnung des Erregungsleitungssystems AV – Knoten Hissches Bündel Rechter Kammerschenkel Linker Kammerschenkel Anteriorer Faszikel Posteriorer Faszikel Purkinje Fasern Re. Vorhof Sinusknoten

39 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 39 Erregungsbildung – Erregungsleitung autonomes System (2) zwei Schenkel, auf der re Seite des Kammerseptum 3. Hissches Bündel4. Purkinje-Fasern Aufzweigungen bis ins Arbeitsmyocard Lokalisation: 20 – 40 Schläge/min 0,1/0,3 x 0,4/1,1 cm Tertiäre Erregungsbildung und Weiterleitung Größe: Funktion: Eigenfrequenz:

40 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 40 Herznerven  Wirkt fördernd auf Schlagfrequenz, Herzkraft, Überleitung  Transmitter: Adrenalin, Noradrenalin Sympathicus Parasympathicus = Nervus vagus  Wirkt hemmend auf Schlagfrequenz, Herzkraft, Überleitung  Transmitter: Acetylcholin

41 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 41 Sympathicus / Parasympathicus Sympathikus Kontraktions- kraft Para- sympathikus Erregbar- keit Reizleitungs- geschwindigkeit Herz- frequenz

42 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 42 Aufgabe des Herzens  Versorgung des Organismus mit Blut  Es versorgt 2 voneinander getrennte Kreislaufabschnitte  großer Kreislauf (linkes Herz) - Körperkreislauf  kleiner Kreislauf (rechtes Herz) - Lungenkreislauf

43 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 43 Körper- und Lungenkreislauf Lungenkreislauf Herz Körperkreislauf Alveole Erythrozyt Sauerstoff verbrau- chende Körperzellen O 2 -Transport im Blut 3% gelöst im Plasma 97% als HbO 2 im Ery CO 2 -Transport im Blut 45 % als HCO 3 im Plasma 45% 35% als HCO 3 im Ery 10% als HbCO 2 10% gelöst im Plasma

44 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 44 Gefäßsystem  Arterien – vom Herzen wegführend –Aufbau: Intima = Endothel Media Adventitia –Funktion: Windkessel, Transport  Arteriolen –Funktion: Widerstandsregulation  Kapillaren –Aufbau: meist nur Intima –Funktion: Gasaustausch  Venen – zum Herzen hinführend –Aufbau: ähnlich wie Arterien, aber dünnere Wände, Taschenklappen –Funktion: verhindern Rückfluss

45 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 45 Gefäßsystem - Größen  Zentrales Blutvolumen: 1 Liter  Blutvolumen Männer: 5,4 Liter Frauen: 4,5 Liter  Verteilung

46 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 46 Blutgefäß - Querschnitt 1. Blutader (Kapillare) 2. Muskelschicht 3. Gefäßinnenwand 4. Lymphzellen 5. Blutblättchen 6. Weißes Blutkörperchen 7. Rotes Blutkörperchen

47 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 47 Bau eines Blutgefäßes  Intima –Endothel  Adventitia oder Externa –Kollagene Fasern –Elastische Fasern  Media –Glatte Muskelzellen –Elastische Fasern  Elastische Membran

48 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 48 Arterie - Vene Muskelschicht Innenhaut Außenhaut Arterien Muskelschicht Innenhaut Außenhaut Venen Kapillare ArterioleVenole CO 2 O2O2

49 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 49 Venenklappen – Muskelpumpe (1) Muskelpumpe Klappe geschlossen Muskel angespannt Klappe geöffnet Normalfunktion Klappe geöffnet Muskel entspannt Klappe geschlossen

50 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 50 Venenklappen – Muskelpumpe (2) Klappeninsuffizienz verminderte Wandspannung Schwere Varikose mit geschlängelten und erweiterten Venen

51 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 51 Arterienpumpe Muskelpumpe Übertragung der arteriellen Druckwelle auf den venösen Rückstrom Vene Arterienpumpe Vene Arterie

52 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 52 Herz-Kreislauf-System - Schema 1./12. Kapillargebiet 2. Obere Hohlvene 3. Lunge 4. Lungenkapillaren 5. Lungenarterie 6. Rechter Vorhof 7. Rechte Herzkammer 8. Untere Hohlvene 9. Leber 10. Pfortader 11. Leberarterie 13. Arterie ob. Körperhälfte 14. Lungenvene 15. Linker Vorhof 16. Linke Herzkammer 17. Arterie unt. Körperhälfte 18. Darm

53 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 53 Herz-Kreislauf-System Arterien

54 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 54 Pulsmessen Radialpuls Karotispuls Leistenpuls Leistenpulse

55 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 55 Herz- Kreislauf- System Venen

56 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 56 Herzminutenvolumen Schlagvolumen (SV):Blutvolumen, das bei einer Systole in den Kreislauf gepumpt wird ~ 70 ml/Schlag Herzfrequenz (HF):Aktionen des Herzens pro Minute 60 – 80 S/min Herzminutenvolumen (HMV): Blutvolumen, das in einer Minute vom Herzen in den Kreislauf gepumpt wird HMV = HF x SV ~ 4,9 l/m = 70 S/min x 70 ml

57 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 57 Verteilung des HMV

58 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 58 Daten zum Herz (1)  70 – 80 Schläge/Minute  Schläge in 70 Jahren  Liter Blut werden ausgeworfen  Größe: 12 x 10 cm (Faust)  Volumen: 450 – 750 ml  Gewicht: 300 g

59 III Anatomie und Physiologie des HKS - Folie 59 Daten zum Herz (2)  HF 60 – 80 S/min  SV 70 – 80 ml  HMV 4 – 7 l  Auswurffraktion 60%  Herzindex : 3 – 3,3 l/min pro m2 Körperoberfläche  Blutvolumen 5 – 6 l  Druckwerte im Herz -Re Vorhof 2 – 5 mmHg -Li Vorhof 5 – 10 mmHg -Li Kammer enddiast. 12 mmHg Syst. 150 mmHg -Re Kammer Enddiast. 6 mmHg Syst. 25 mmHg

60 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Anatomie und Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems ​"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen