Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober 2009 1 Mikrocomputertechnik Jürgen Walter „EVA-WAS-Quickie“ Eingabe – Verarbeitung - Ausgabe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober 2009 1 Mikrocomputertechnik Jürgen Walter „EVA-WAS-Quickie“ Eingabe – Verarbeitung - Ausgabe."—  Präsentation transkript:

1 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Mikrocomputertechnik Jürgen Walter „EVA-WAS-Quickie“ Eingabe – Verarbeitung - Ausgabe

2 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Lernziele:  WAS programmieren  8051 Hardware konfigurieren  Entwickeln eines 8051 Programmes  Test – Debuggen eines 8051 Programmes  8051-Befehle

3 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Voraussetzungen  IDE-Quickie  Port-Quickie

4 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober EVA läuft!  IDE Entwicklungsumgebung (muss installiert sein)  Editieren  Was wird gemacht?  Wie wird es gemacht?  Assemblieren – Linken - Locater  Befehle übersetzen - die Programme zusammenbinden - Programmspeicheradressen festlegen  Debuggen  Das Programm auf Controller / Simulator übertragen  Das Programm testen  Andere Personen testen / lesen der Dokumentation

5 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober EVA: Eingabe – Verarbeitung – Ausgabe 1 T1 Eingang + Vcc GND Im ControllerPeripherie P1.1 L1 Ausgang P3.2 R1 R2

6 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober EVA: Eingabe – Verarbeitung – Ausgabe 2 T1 Eingang + Vcc GND Im ControllerPeripherie P1.1 L1 Ausgang P3.2 R1 R2

7 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Aufgabe: Mit T1 wird L1 ein- und ausgeschaltet Initialisierung: Grundzustand L1 ist aus Ist T1 nicht betätigt, ist L1 aus Ist T1 betätigt, leuchtet L1 Zustände von T1:  T1 ein  L1 ein  T1 aus  L1 aus Aufteilen der Aufgabe: Abfrage T1?Leerlaufprozess EIN:Aktion 1 – MARKE_1 AUS:Aktion 2 – MARKE_2

8 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Projekt „EVA“ erstellen Programm um 8051-Programme zu erzeugen 8051 Vorlagen

9 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Hardware konfigurieren - Initialisierung Configuration Wizard von Silicon Laboratories  Ports einstellen  Sysclk einstellen – 3 MHz  Watchdog ausschalten  EVA.cwg-File speichern  Konfiguration kopieren Alt-Tab – Programme unter Windows wechseln

10 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Programm schreiben μVision 3 – Editor Configuration Wizard  Hardware Konfiguration einfügen PDL Program Design Language  WAS wird gemacht?  Nicht von Sprache abhängig  In C oder Assembler

11 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober ABFRAGE: ;T1 aus? --> AUS ;T1 ein? --> EIN ;Sprung nach ABFRAGE AUS: ;P3.2 setzen ;Sprung nach ABFRAGE EIN: ;P3.2 auf "0" ;Sprung nach ABFRAGE EVA – Was

12 Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober Quickies – schnell und intensiv lernen  Training erfolgreich  Teilnahme


Herunterladen ppt "Mikrocomputertechnik 1 Einführung Prof. J. Walter Stand Oktober 2009 1 Mikrocomputertechnik Jürgen Walter „EVA-WAS-Quickie“ Eingabe – Verarbeitung - Ausgabe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen