Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann 02-2007 Projekt: GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse FH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann 02-2007 Projekt: GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse FH."—  Präsentation transkript:

1 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Projekt: GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse FH Eberswalde Prof. J. Peters Dipl.-Geogr. F. Torkler Dipl.-Ing. (FH) S. Hempp Dipl.-Ing. (FH) M. Hauswirth Dipl.-Ing. U.Graumann (Biosphärenreservat Schorfh.-Chorin) - beratend

2 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Referenzraum

3 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Referenzraum: Satellitenbild

4 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Wertvolle Landschaften gemäß gesetzlichen Bestimmungen -Landschaftsräume von besonderer Vielfalt, Eigenart und Schönheit (hochwertiges Landschaftsbild) (§ 2 (13) BNatSchG) -Kulturhistorische Landschaften (Persistente Landschaftsräume, die ihre historisch gewachsene Eigenart über einen langen Zeitraum bewahrt haben) (§ 2 (13) BNatSchG, § 2 (13) ROG) Untersuchung im Rahmen des BBR-Projektes (2006): Forschungsprogramm Aufbau Ost: Flächenbedarfe und kulturlandschaftliche Auswirkungen regenerativer Energien

5 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Landschaftsbildanalyse Barnim - Uckermark GIS-Datenverarbeitung Aggregation der Ergebnisse

6 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann IndikatorenDatenbasisBewertungBemerkung Vielfalt Basis- DLM 25/2 Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg 2004 Bewertung in 7- stufiger Skala 1 = sehr wertvoll 7 = geringer Wert Generalisierung 3- stufige Skala Bewertung der Objektarten + Nachbarschafts- statistik Feldschlag- bewertung InVeKoS- Antragskizzen Brandenburg Antrag 2005/BB Landesumweltamt Regionalisierte Bewertung 3- stufige Skala 0-5 ha  hochwertig 5-20 ha  mittel über 20 ha  geringer Wert Eigenart ReliefenergieDGM 25 Landesvermessungs- amt Brandenburg Analyse der Flächen mit hoher Reliefenergie 3- stufige Skala markante Hangkanten  hoher Wert ebene Flächen  geringer Wert Datenbasis für Kohärenz KohärenzInVeKoS- Antragskizzen Brandenburg Antrag 2005/BB Landesumweltamt Bewertung der Schläge nach Anpassung an Relief ebene Schläge  Kohärenz positiv steile Schläge  Kohärenz negativ Höhendifferenz innerhalb eines Schlages als Indikator für reliefentsprech- ende Schlagstruktur V F R K

7 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Bewertung der einzelnen Objektarten (Auszug Bsp. Gartz) Bewertungsskala hohe Wertigkeit geringe Wertigkeit

8 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Bewertungsschritt Vielfalt (V o ) – Bewertung der Objektarten -flächenscharf Datenquellen: Basis- DLM

9 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Bewertungsschritt Vielfalt (V n ) – Bewertung der Objektarten – Nachbarschaftsstatistik (Vielfalt) Datenquellen: Basis- DLM

10 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Datenquellen: Basis- DLM Bewertung Objektarten, flächenscharf Bewertung Objektarten (Nachbarschaftsstatistik 15x15 Fenster) + 3. Bewertungsschritt Vielfalt (V a ) – Aggregation

11 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Datenquellen: Basis- DLM 3. Bewertungsschritt Vielfalt (V a ) – Ergebnis der Aggregation

12 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Datenquellen: Basis- DLM Ergebnis Bewertung Vielfalt (V) – Generalisierung in 3 Wertstufen

13 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Datenquellen: InVeKoS- Antragskizzen im Land Brandenburg Antrag 2005/BB Bewertung Schlaggröße (V) – flächenscharf

14 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Bewertung Reliefenergie (R) - Höhendifferenz Datenquellen: DGM 25 Landesvermessungamt Brandenburg

15 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Bewertung Kohärenz (K) Datenquellen: InVeKoS- Antragskizzen im Land Brandenburg Antrag 2005/ BB DGM 25 Landesvermessungsamt Brandenburg

16 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Landschaftsbild sehr hochwertig sehr hohe Vielfalt V1 hohe Vielfalt +sehr hohe Reliefenergie V2 + R1 hohe Vielfalt + sehr hohe Kohärenz + kleine Schlaggröße V2 + K1 + F1 Landschaftsbild hochwertig hohe Vielfalt (ohne mittlere Reliefenergie, Kohärenz, Schlaggröße) V2 (o. R3/K3/F3) mittlere Vielfalt +sehr hohe/hohe Reliefenergie V3 + R1/R2 mittlere Vielfalt + sehr hohe/hohe Kohärenz + kleine/mittlere Schlaggröße V3 + K1/K2 + F1/F2 Aggregationsmethodik – „Landschaftsbild“

17 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Ergebnis Bewertung Landschaftsbild- flächenscharf

18 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Ergebnis Bewertung Landschaftsbild- generalisiert

19 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann zum Vergleich – „manuelle Methode“ Graumann/ Peters Ergebnis Bewertung Landschaftsbild- Projekt Labi_GIS Gartz

20 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann Iteratives Modell der Bewertung Regionalisierte Bewertung: Entwurf 1 Überprüfung an Referenzflächen Vor-Ort Regionalisierte Bewertung: Entwurf 2

21 Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann

22 Prinzip der Nachbarschaftsanalyse Z1Z2Z3Z4Z5Zi ……………………… Zx Meter 750 Meter Gesamtfläche: 56,25 ha Analysemöglichkeiten (u.a.): Mehrheit: Zx bekommt als Wert den häufigsten Wert des Analyse-Fensters  Glättung Laufrichtung des Analysefensters über die Gesamtfläche (Pixel-/Zeilenweise) Vielfalt: Zx zeigt als Gesamtwert die Anzahl der unter- schiedlichen Werte des Analyse-Fensters


Herunterladen ppt "Projekt GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse Peters/Torkler/Hempp/Graumann 02-2007 Projekt: GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse FH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen