Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klassische Moderne Die Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts MusikBitte klicken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klassische Moderne Die Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts MusikBitte klicken."—  Präsentation transkript:

1 Klassische Moderne Die Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts MusikBitte klicken

2 Inhaltsverzeichnis  Die Wegbereiter der Moderne  Der Expressionismus „Die Brücke“ „Der blaue Reiter“  Der Fauvismus  Der Kubismus  Die Abstrakte Kunst  Der Futurismus  Der Dadaismus  Der Surrealismus  Der Verismus

3  1. Vincent van Gogh (30.3.1853-29.7.1890) - studierte Theologie in Belgien - seine Bilder inspirierten „Les Fauves“ (u.a. Henri Matisse), Edvard Munch & Pablo Picasso - hatte ebenfalls großen Einfluss auf die deutsche klassische Moderne („Blauer Reiter“ & „Die Brücke“) - zu Lebzeiten (1890) waren seine Bilder ~400 Francs wert, ca. 100 Jahre später hat sich der Preis um das 1.400.000- fache erhöht (85,6 Millionen €) - seine berühmtesten Werke sind: - 12 Blumen in einer Vase - Caféterasse bei Nacht Die Wegbereiter der Moderne

4 2.Paul Cézanne (1839-1904) - war der erste Künstler der begann Objekte in geometrische Grundformen zu zerlegen „ Man behandle die Natur gemäß Zylinder, Kugel und Kegel und bringe das Ganze in die richtige Perspektive, so, das jede Seite eines Objektes, einer Fläche nach einem zentralen Punkt führt.“ - Auch Vater des Kubismus genannt, da er als erster die Stilelemente des Kubismus aufgriff - gehörte zu den Impressionisten

5 Die Wegbereiter der Moderne 3.Edvard Munch (1863-1944) - Seine berühmtesten Werke entstanden unter Alkoholeinfluss - Während des dritten Reiches wurde seine Kunst als „entartete Kunst“ gebrandmarkt - Gilt als Wegbereiter des Expressionismus - Sein wohl berühmtestes Werk ist „Der Schrei“ (1894)

6 Der Expressionismus 1.“Die Brücke“ - Künstlergemeinschaft im Raum Dresden - Gründer: - Ernst L. Kirchner - Karl Schmid-Rotloff - Emil Nolde - Stilmittel: - Holzschnitte mit menschlichen Motiven - Keine Perspektive erkennbar - Afrikanische Kultur und Kunst ließen sie in ihre Werke mit einbringen - Gefühle werden direkt im Malakt verbildlicht

7 Der Expressionismus Berühmteste Werke: - Das Eckhaus (Ludwig Meidner) - Programm der Brücke - Holzschnitt (Ludwig Kirchner)

8 Der Expressionismus 2.“Der Blaue Reiter“ - Künstlergemeinschaft im Raum München - Gründer Wassily Kandinsky und Franz Marc (abstrakte Tiersymbole) - August Macke (Farbfantasien), Paul Klee und auch die Brüder Burljuk schlossen sich später an - Im Gegensatz zur Brücke hatten sie ein einheitliches künstler- isches Programm - Sie forderten die unabhängige Eigengesetzlichkeit des Bildes vom Gegenstand - In späteren Jahren wurde die Kunst abstrakter - Stilmittel: - Gegenstandslosigkeit in Bilder - Farbe und Form stimmt mit Bild überein - kein Bezug auf das tatsächliche Erscheinungsbild

9 Der Fauvismus - Im Pariser Salon d´Automne stellte eine Künstlergruppe Bilder aus welche satte grelle Farben besaßen und nicht realitätstreu abgebildete Elemente besaß - Kunstkritiker Louis Vauxcelles nannte sie „les fauves“ (Die Wilden) - Henri Matisse war wichtigster Künstler dieser Gruppe - Wurde auch „König der Wilden“ genannt - "Luxe, Calme et Volupté" spiegelt alle Stilmerkmale wieder

10 Der Fauvismus  Stilmerkmale: - leuchtende, antinaturalistische Farben - Vereinfachung der Form  Weitere Künstler: André Derain, Vladimir Vlaminck

11 Der Kubismus - Gegenreaktion auf Realismus   Paul Cezanne ist der Wegbreiter des Kubismus“ - Kubisten waren der Ansicht, das jeder Gegenstand in der Natur in geometrische Grundkörper zerlegbar ist (Kubus, Kegel & Kugel) - Pablo Picasso & Georges Braque sind weitere Kubisten - Bildet Anfang der abstrakten Kunst - Beeinflusst den Futurismus stark - Eric Satie: Parade (1917) ist ein Bsp. Für vom Kubismus veränderte Musik - Wird primär in analythischen & synthetischen Kubismus unterteilt - Berühmte Werke: - Portrait (Georges Braques) - Les Demoiselles d'Avignon (Pablo Picasso)

12 Die Abstrakte Kunst - Nicht naturgetreue Verwendung von Farben - Kombination von: - Kubismus - Expressionismus (Walter Gropius) - dem russischen Konstruktivismus (Form folgt der Funktion - De Stijl-Bewegung (Reduktion der Farben auf schwarz-weiß & der Form auf senkrecht & waagerecht) - Berühmte Werke: - Das schwarze Quadrat (Kasimir Malewitsch) - Composition (Wassily Kandinsky)

13 Der Futurismus - ital. futuro = Zukunft - Um 1910 begann der Futurismus in Italien als Avantgardebewegung - Stilmittel: - Körperauflösende Dynamik - Setzt sich mit Form und ihrer Zerlegung auseinander - Farben und Formen entsprechen sich - Weißt auf zukunftsorientierte Einstellung der Strömung - Künstler des Futurismus: - Giacomo Balla, Umberto Boccioni, Carlo Carra - Eines der berühmtesten Werke: - „Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum“ (1913 Umberto Boccioni)

14 Der Dadaismus - Begann mit Gründung des „Cabaret Voltaire“ durch Hugo Ball & weiter Künstler - suchten radikalen Bruch mit den zivilisatorischen und bürgerlichen Idealen, die zum 2.Weltkrieg führten - Stilmittel: - Lautgedichte - Geräuschkonzerte - Meist aber Kollagen - Auflösung der Grenzen von Wort, Bild & Bühne - Erklärung zur „Anti-Kunst“ in ironischem oder politisch aggressivem Tonfall - Künstler: Hugo Ball, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck, Marcel Janco

15 Der Surrealismus - Surreal = unwirklich, unrealistisch - Stilmerkmale: - Kein einheitlicher Stil - Prinzip der Kombinatorik   frei von Gesetzen der Vernunft - Breton veröffentlichte 1924 seine ersten surrealen Werke - Berühmte Werke: - Die verrinnende Zeit (Salvador Dali) - Die brennende Giraffe (Salvador Dali) - Künstler: - Salvador Dali, Max Ernst, Tristan Tzara

16 Der Verismus - lat. verus = wahr -> Neue Sachlichkeit - Starke politische Zielrichtung - Künstler des Verismus standen der Arbeiterklasse sehr nah - evolutionär-proletarischer Kontext in Werken - Stilmittel: - Bildpersonal: Kriegsversehrte,,Krüppel,Prostit uierte - Satirisch, grotesk zugespitzte Darstellung des Themenfeldes - Künstler: - Otto Dix - George Grosz - Rudolf Schlichter - Berühmteste Werke: - Die sieben Todsünden (Otto Dix) - Damenkneipe (Rudolf Schlichter)

17 Quellenverzeichnis http://www.kunstwissen.de/ http://www.g26.ch/kunst_glossar_12.html http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/ressorts/bildung/index,p age=1064426.html http://www.artnews.de/kuenstler/munch_edvard.htm http://www.kettererkunst.de/lexikon/fauvismus.shtml http://www.kunst-zeiten.de/Kubismus-Zeitgeschehen Brockhaus Auflage 2003 http://www.art-directory.de/malerei/futurismus/index.shtml http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/ressorts/unterhaltung/in dex,page=1080792.html http://www.kunstwissen.de/fach/f-kuns/b_mod/sOO.htm http://www.kettererkunst.de/lexikon/verismus.shtml


Herunterladen ppt "Klassische Moderne Die Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts MusikBitte klicken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen