Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Energieverbrauch und Rohstoffe

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Energieverbrauch und Rohstoffe"—  Präsentation transkript:

1 Energieverbrauch und Rohstoffe
Energiestatistik Teil 1 (von 6)

2 Inhalt: Energieverbrauch und Rohstoffe
Energiemix in Deutschland nach Energieträger / nach Verbraucher Energiemix im Verarbeitenden Gewerbe / in der Chemie Anteile Chemie am Verarbeitenden Gewerbe / am gesamten Energieverbrauch nach Energieträger Stoffliche und energetische Verwendung von Energieträger in der Chemie Rohstoffabhängigkeit Deutschlands Nutzung fossiler Rohstoffe in der Chemie Nachwachsende Rohstoffe in der Chemie in Deutschland und Europa Anhang: Definitionen und Erläuterungen

3 Primärenergieeinsatz in Deutschland
Breiter Energiemix Primärenergieeinsatz in Deutschland Primärenergieverbrauch nach Energiequellen, in Prozent, 2012 Definitionen siehe letzte Folie Quelle: AG Energiebilanzen, VCI SKE=Steinkohleeinheiten, *Grubengas, Nichterneuerbare Abfälle und Abwärme sowie der Stromaustauschsaldo

4 Endenergieverbrauch in Deutschland
Breiter Energiemix Endenergieverbrauch in Deutschland Endenergieverbrauch nach Energieträgern, in Prozent, 2012 Definitionen siehe letzte Folie Quelle: AG Energiebilanzen, VCI

5 Industrie verbraucht knapp ein Drittel der Energie
Endenergieverbrauch nach Verbrauchern In Prozent des Endenergieverbrauchs, 2012 Definitionen siehe letzte Folie Quelle: AG Energiebilanz, VCI

6 Brutto-Stromerzeugung in Deutschland nach Energieträgern
Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung liegt bei 23 Prozent – Tendenz steigend Brutto-Stromerzeugung in Deutschland nach Energieträgern In Prozent, 2012 Quelle: AG Energiebilanz, VCI

7 Industrie ist der größte Verbraucher von Strom
Anteil der Sektoren am Stromverbrauch in Deutschland In TWH und in Prozent, 2012 Quellen: Destatis, VCI Industrie=Verarbeitendes Gewerbe

8 Erdgas, Strom und Kohle dominieren den Endenergieverbrauch im Verarbeitenden Gewerbe
Endenergieverbrauch ausgewählter Energieträger im Verarbeitenden Gewerbe Kohle, Heizöl, Strom und Erdgas, 2012, in Prozent Quelle: Destatis, VCI Inklusive stofflicher Einsatz

9 Erdgas ist wichtigster Energieträger in der Chemie
Endenergieverbrauch ausgewählter Energieträger in der Chemie Kohle, Heizöl, Strom und Erdgas, 2012, in Prozent Quelle: Destatis, VCI

10 Chemie ist energieintensiv
Anteil der Chemie am Energieverbrauch des Verarbeitenden Gewerbes 2012 Quellen: Destatis, VCI Energieverbrauch=Kohle + Gas + Heizöl + Strom, inklusive stoffliche Nutzung

11 Chemie ist energieintensiv
Energetischer Einsatz der Energieträger in der Chemie in Deutschland Anteil der Chemie am Endenergieverbrauch, 2012 Quelle: VCI Hier kein stofflicher Verbrauch der Chemie

12 Chemie setzt Energieträger auch stofflich ein
Stofflicher und energetischer Einsatz in der Chemie Mineralölprodukte und Erdgas nach Einsatzart, 2012 Quelle: FEK, VCI, Destatis

13 Rohstoffe

14 Deutschland ist abhängig von Importen
Importabhängigkeit Deutschlands bei wichtigen Rohstoffen 2012 Anteil der Nettoimporte (Importe-Exporte-Bunker) am Primärenergieverbrauch in % Als rohstoffarmes Land ist Deutschland auf eine sichere Rohstoffversorgung bei nahezu allen wichtigen Rohstoffen angewiesen. Besonders hoch ist die Abhängigkeit bei Uran (Kernenergie), bei Rohöl und Naturgasen. Zur Sicherung der Rohstoffversorgung müssen vor allem die Märkte offengehalten werden und die notwendigen Investitionen getätigt werden. Zur Energiegewinnung werden zwar Alternativen entwickelt, der hohe Bedarf kann allerdings noch lange nicht gedeckt werden. Große Teile der Chemie bleibt zudem auf Kohlenstoffquellen angewiesen. Quelle: BMWI Naturgase= Erdgas, Erdölgas, Grubengas

15 Lieferländer von Energieimporten
Erdöleinfuhr nach Ländern 2012, in Prozent Erdgaseinfuhr nach Ländern 2012, in Prozent Quelle: MWV, BMWI

16 Bedeutung der Inlandsgewinnung von Erdgas sinkt
Aufkommen von Erdgas Anteile am gesamten Aufkommen in Prozent, 2012 Quelle: BMWI

17 Erdgasvorräte vor allem im Nahen Osten und den GUS-Staaten
Sicher gewinnbare Vorräte, 2011 Quelle: BMWi

18 Anteil der Chemie an der Nutzung fossiler Rohstoffe Deutschland 2012
Fossile Rohstoffe gesamt Erdöl Stoffliche Nutzung Chemie Kraftstoffe Energetische Nutzung Quelle: VCI, Basis: Tonnen Rohstoff

19 Abgrenzung der Rohstoffbasis
Simplified; proportions not to scale! Customer industries ( e.g. Packaging, Construction, Automotive, Cleaning, Pharmaceutical) = not taken into account Chemical industry Energy use Chemical industry Fine and specialty chemicals Raw Materials Base Chemical Value Chain Organic base chemicals Inorganic base chemicals Coal tar Bioethanol Vegetable oils, Animal fats, Cellulose, Sugar, Starch, Bioethanol, Natural Rubber, Glycerol, and others = internal energy use in crackers Salt, phosphate, flurospar, lithium, potassium, pre ciuos metals, and many others Naphtha, condensates, LPG, gasoil Coal Mining Natural gas production Refineries Bio-based Raw Materials Inorganics mining

20 Anteil Nachwachsender Rohstoffe bei knapp 13 Prozent
Rohstoffbasis der organischen Chemie in Deutschland Anteile in Prozent, 2011 Basis: Tonnen Rohstoffbasis Die Chemie ist zwar immer noch stark auf fossile Rohstoffe angewiesen. Allerdings spielen auch nachwachsende Rohstoffe ein große Rolle in der Chemie. In der organischen Chemie bilden NAWAROS rund 13 Prozent der Rohstoffbasis. Quelle: VCI, FNR Teilweise auf Schätzungen beruhend, Basis Tonnen Rohstoff

21 Fette und Öle: wichtigste nachwachsende Rohstoffe für die Chemie
Stofflicher Einsatz nachwachsender Rohstoffe in Deutschland Anteile in Prozent, 2011 Quelle: Schätzung VCI, FNR

22 Nachwachsende Rohstoffe in Deutschland, 2011 Stofflicher Einsatz in der chemischen Industrie, in Tonnen Tierische Fette Stärke Zucker Pflanzliche Öle Cellulose Insgesamt 2,7 Mio. t Naturkautschuk Glyzerin Neuerhebung mit Stand Quelle: FNR. Sonstige darunter Pflanzenwachse & Harze, Gerbstoffe Proteine, Tallöl und Arzneipflanzen

23 Einsatz fossiler und nachwachsender Rohstoffe in der EU
Volume in 1,000 t – material (feedstock) use only, EU chemical industry, 2011 derivatives

24 In der EU machen nachwachsende Rohstoffe ca. 9 Prozent aus
Shares in total organic raw materials – material (feedstock) use only, EU chemical industry, 2011 derivatives

25 Nachwachsende Rohstoffe im Detail: Mengen
Renewables volume in 1,000 tonnes, EU chemical industry, 2011 Vegetable waxes, natural resins, tanning agents, proteins, medicinal plants

26 Nachwachsende Rohstoffe im Detail: Anteile
Renewables shares in total renewables, EU chemical industry, 2011 total: 8.6 mill. tonnes/a (for ETBE) Vegetable waxes, natural resins, tanning agents, proteins, medicinal plants

27 Anhang: Definitionen/Erläuterungen/Abkürzungen
Primärenergie (Primärenergieverbrauch: PEV) Energie, die mit den natürlich vorkommenden Energieformen oder Energiequellen zur Verfügung steht, etwa als Kohle, Gas oder Wind. Endenergie (Endenergieverbrauch: EEV) Teil der Primärenergie, welcher dem Verbraucher, nach Abzug von Transport- und Umwandlungsverlusten, zur Verfügung steht. Zur Umrechnung einer Energieeinheit in eine andere wurde, falls in den Originalquellen nicht direkt angegeben, der Einheitenrechner der AG Energiebilanz verwendet (http://www.ag-energiebilanzen.de) Steinkohleeinheit (SKE) Gebräuchliche Maßeinheit für den Vergleich des Energiegehaltes von Energieträgern.


Herunterladen ppt "Energieverbrauch und Rohstoffe"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen