Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Energieverbrauch und Rohstoffe Energiestatistik Teil 1 (von 6)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Energieverbrauch und Rohstoffe Energiestatistik Teil 1 (von 6)"—  Präsentation transkript:

1 Energieverbrauch und Rohstoffe Energiestatistik Teil 1 (von 6)

2 Inhalt: Energieverbrauch und Rohstoffe Energiemix in Deutschland nach Energieträger / nach Verbraucher Energiemix im Verarbeitenden Gewerbe / in der Chemie Anteile Chemie am Verarbeitenden Gewerbe / am gesamten Energieverbrauch nach Energieträger Stoffliche und energetische Verwendung von Energieträger in der Chemie ------------------------------------------------------------------------------------------------ Rohstoffabhängigkeit Deutschlands Nutzung fossiler Rohstoffe in der Chemie Nachwachsende Rohstoffe in der Chemie in Deutschland und Europa ------------------------------------------------------------------------------------------------- Anhang: Definitionen und Erläuterungen 2

3 Breiter Energiemix Primärenergieeinsatz in Deutschland Primärenergieverbrauch nach Energiequellen, in Prozent, 2012 3 Quelle: AG Energiebilanzen, VCISKE=Steinkohleeinheiten, *Grubengas, Nichterneuerbare Abfälle und Abwärme sowie der Stromaustauschsaldo

4 Breiter Energiemix Endenergieverbrauch in Deutschland Endenergieverbrauch nach Energieträgern, in Prozent, 2012 Quelle: AG Energiebilanzen, VCI 4

5 Industrie verbraucht knapp ein Drittel der Energie Endenergieverbrauch nach Verbrauchern In Prozent des Endenergieverbrauchs, 2012 Quelle: AG Energiebilanz, VCI 5

6 Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung liegt bei 23 Prozent – Tendenz steigend Brutto-Stromerzeugung in Deutschland nach Energieträgern In Prozent, 2012 Quelle: AG Energiebilanz, VCI 6

7 Industrie ist der größte Verbraucher von Strom Anteil der Sektoren am Stromverbrauch in Deutschland In TWH und in Prozent, 2012 7 Quellen: Destatis, VCIIndustrie=Verarbeitendes Gewerbe

8 Erdgas, Strom und Kohle dominieren den Endenergieverbrauch im Verarbeitenden Gewerbe Endenergieverbrauch ausgewählter Energieträger im Verarbeitenden Gewerbe Kohle, Heizöl, Strom und Erdgas, 2012, in Prozent 8 Quelle: Destatis, VCIInklusive stofflicher Einsatz

9 Erdgas ist wichtigster Energieträger in der Chemie Endenergieverbrauch ausgewählter Energieträger in der Chemie Kohle, Heizöl, Strom und Erdgas, 2012, in Prozent Quelle: Destatis, VCI 9

10 Chemie ist energieintensiv Anteil der Chemie am Energieverbrauch des Verarbeitenden Gewerbes 2012 Quellen: Destatis, VCIEnergieverbrauch=Kohle + Gas + Heizöl + Strom, inklusive stoffliche Nutzung 10

11 Chemie ist energieintensiv Energetischer Einsatz der Energieträger in der Chemie in Deutschland Anteil der Chemie am Endenergieverbrauch, 2012 Quelle: VCIHier kein stofflicher Verbrauch der Chemie 11

12 Chemie setzt Energieträger auch stofflich ein Stofflicher und energetischer Einsatz in der Chemie Mineralölprodukte und Erdgas nach Einsatzart, 2012 Quelle: FEK, VCI, Destatis 12

13 Rohstoffe 13

14 Deutschland ist abhängig von Importen Importabhängigkeit Deutschlands bei wichtigen Rohstoffen 2012 Anteil der Nettoimporte (Importe-Exporte-Bunker) am Primärenergieverbrauch in % Quelle: BMWINaturgase= Erdgas, Erdölgas, Grubengas 14

15 Lieferländer von Energieimporten Erdöleinfuhr nach Ländern 2012, in Prozent Erdgaseinfuhr nach Ländern 2012, in Prozent Quelle: MWV, BMWI 15

16 Bedeutung der Inlandsgewinnung von Erdgas sinkt Aufkommen von Erdgas Anteile am gesamten Aufkommen in Prozent, 2012 Quelle: BMWI 16

17 Erdgasvorräte vor allem im Nahen Osten und den GUS-Staaten Erdgasvorräte Sicher gewinnbare Vorräte, 2011 Quelle: BMWi 17

18 Anteil der Chemie an der Nutzung fossiler Rohstoffe Deutschland 2012 Erdöl Fossile Rohstoffe gesamt Energetische Nutzung Kraftstoffe Stoffliche Nutzung Chemie Quelle: VCI, Basis: Tonnen Rohstoff 18

19 Chemical industry Fine and specialty chemicals Chemical Value Chain Refineries Customer industries ( e.g. Packaging, Construction, Automotive, Cleaning, Pharmaceutical) Bio-based Raw Materials Natural gas production Coal Mining Chemical industry Energy use Inorganics mining Organic base chemicals Inorganic base chemicals Salt, phosphate, flurospar, lithium, potassium, pre- ciuos metals, and many others Vegetable oils, Animal fats, Cellulose, Sugar, Starch, Bioethanol, Natural Rubber, Glycerol, and others Bioethanol = internal energy use in crackers Naphtha, condensates, LPG, gasoil Coal tar Simplified; proportions not to scale! = not taken into account Abgrenzung der Rohstoffbasis Raw Materials Base

20 Anteil Nachwachsender Rohstoffe bei knapp 13 Prozent Rohstoffbasis der organischen Chemie in Deutschland Anteile in Prozent, 2011 Quelle: VCI, FNRTeilweise auf Schätzungen beruhend, Basis Tonnen Rohstoff 20

21 Fette und Öle: wichtigste nachwachsende Rohstoffe für die Chemie Stofflicher Einsatz nachwachsender Rohstoffe in Deutschland Anteile in Prozent, 2011 Quelle: Schätzung VCI, FNR 21

22 Neuerhebung mit Stand 2011. Quelle: FNR. Nachwachsende Rohstoffe in Deutschland, 2011 Stofflicher Einsatz in der chemischen Industrie, in Tonnen Pflanzliche Öle 1.000.000 Zucker 104.000 Stärke 274.000 Cellulose 401.000 Naturkautschuk 270.000 Glyzerin 177.700 Sonstige 289.300 darunter Pflanzenwachse & Harze, Gerbstoffe Proteine, Tallöl und Arzneipflanzen Tierische Fette 210.000 Insgesamt 2,7 Mio. t

23 derivatives Einsatz fossiler und nachwachsender Rohstoffe in der EU 23 Volume in 1,000 t – material (feedstock) use only, EU chemical industry, 2011

24 24 Shares in total organic raw materials – material (feedstock) use only, EU chemical industry, 2011 derivatives In der EU machen nachwachsende Rohstoffe ca. 9 Prozent aus

25 25 Renewables volume in 1,000 tonnes, EU chemical industry, 2011 Vegetable waxes, natural resins, tanning agents, proteins, medicinal plants Nachwachsende Rohstoffe im Detail: Mengen

26 26 Renewables shares in total renewables, EU chemical industry, 2011 Vegetable waxes, natural resins, tanning agents, proteins, medicinal plants total: 8.6 mill. tonnes/a (for ETBE) Nachwachsende Rohstoffe im Detail: Anteile

27 Anhang: Definitionen/Erläuterungen/Abkürzungen Primärenergie (Primärenergieverbrauch: PEV) Energie, die mit den natürlich vorkommenden Energieformen oder Energiequellen zur Verfügung steht, etwa als Kohle, Gas oder Wind. Endenergie (Endenergieverbrauch: EEV) Teil der Primärenergie, welcher dem Verbraucher, nach Abzug von Transport- und Umwandlungsverlusten, zur Verfügung steht. Zur Umrechnung einer Energieeinheit in eine andere wurde, falls in den Originalquellen nicht direkt angegeben, der Einheitenrechner der AG Energiebilanz verwendet (http://www.ag-energiebilanzen.de)http://www.ag-energiebilanzen.de Steinkohleeinheit (SKE) Gebräuchliche Maßeinheit für den Vergleich des Energiegehaltes von Energieträgern. 27


Herunterladen ppt "Energieverbrauch und Rohstoffe Energiestatistik Teil 1 (von 6)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen