Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gute Arbeit - Eingliederung von eCall bei Gefahrguttransporten in die Rettungskette der Feuerwehr als Chance.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gute Arbeit - Eingliederung von eCall bei Gefahrguttransporten in die Rettungskette der Feuerwehr als Chance."—  Präsentation transkript:

1 Gute Arbeit - Eingliederung von eCall bei Gefahrguttransporten in die Rettungskette der Feuerwehr als Chance

2 15 Dimensionen für GUTE ARBEIT 1.Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten 2.Möglichkeiten für Kreativität 3.Aufstiegsmöglichkeiten 4.Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten 5.Informationsfluss 6.Führungsstil 7.Betriebskultur 8.Kollegialität 9.Sinngehalt der Arbeit 10.Arbeitszeitgestaltung 11.Arbeitsintensität 12.Gestaltung der emotionalen Anforderungen 13.Gestaltung der körperlichen Anforderungen 14.Berufliche Zukunftsaussichten/Arbeitsplatzsicherheit 15.Einkommen

3 13. Gestaltung der körperlichen Anforderungen Arbeitsschutz ist die untrennbare Kombination aus Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz und umfasst mehr als die Verhütung von Arbeitsunfällen und das Tragen von Sicherheitsschuhen oder ähnlichem. Der Arbeitsschutz basiert auf unveräußerlichen Grundrechten wie der unantastbaren Menschenwürde (Art. 1, 1 GG), dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und dem Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit (Art. 2 GG). Die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers (BGB v. a. § 618) ist als wesentlicher Bestandteil jeden Arbeitsverhältnisses auch Grundlage für den Arbeitsschutz. Dieser schon lange bestehende RECHTSANSPRUCH, DASS ARBEIT NICHT KRANK MACHEN DARF! wird in einer Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen sowie technischen und berufsgenossenschaftlichen Regeln konkretisiert.

4

5 Gesetzliche Verankerung Die Verpflichtung des Unternehmers zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz resultiert aus der Reichsversicherungsordnung und ist heute im Sozialgesetzbuch VII (SGB VII) festgeschrieben.ReichsversicherungsordnungVII Gesetze, Verordnungen und Richtlinien Die deutschen Gesetze werden nun mehr fast ausschließlich durch die Umsetzung europäischer Richtlinien (internationale Harmonisierung) beeinflusst. Aktuell hat sich die folgende Struktur entwickelt:Richtlinien  Arbeitsschutzgesetz mit seinen Verordnungen  Arbeitsstättenverordnung  Baustellenverordnung  Betriebssicherheitsverordnung (auch Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz)  Bildschirmarbeitsverordnung  Lastenhandhabungsverordnung  Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung  Biostoffverordnung  Gefahrstoffverordnung (auch Verordnung zum Chemikaliengesetz)  Technische Regeln  Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) mit seinen Verordnungen (GPSGV, Beispiele)  9. GPSGV (Maschinenverordnung)  11. GPSGV (Explosionsschutzverordnung)  Spielzeugverordnung   Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) o Vorschriften zum Gesundheitsschutz der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (BGV; BGR; BGI)  Chemikaliengesetz mit seinen Verordnungen  Atomgesetz mit seinen Verordnungen o Röntgenverordnung o Strahlenschutzverordnung

6 Was hat das mit eCall zu tun?

7

8 Koordinierung/Ausrücken Rückkehr zur Feuerwache -Eingehender Notruf -Einsatzkategorie wird definiert auf Basis der eingehenden Informationen -Diensthabende Mannschaft wird den Fahrzeugen zugeteilt -Mannschaft wird technisch ausgestattet (z. B. persönliche Schutzausrüstung) -Ankunft am Einsatzort -Schadensfall- und Risikobewertung -Koordinierung nach Kompetenzen und Aufgaben -Rettung und/oder Schadenseindämmung -Debriefing -Rückkehr zum Stützpunkt: Vorbereitung/ Reparatur von Geräten, Debriefing, Feedback -Psychologische Betreuung, falls erforderlich AlarmierungEinsatz Die Rettungskette Die vier Glieder in der Rettungskette

9


Herunterladen ppt "Gute Arbeit - Eingliederung von eCall bei Gefahrguttransporten in die Rettungskette der Feuerwehr als Chance."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen