Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Status: Nur für Dienstgebrauch Flottenoperationszentrum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Status: Nur für Dienstgebrauch Flottenoperationszentrum."—  Präsentation transkript:

1 Status: Nur für Dienstgebrauch Flottenoperationszentrum

2 Operation Charon

3 Flottenoperationszentrum Lage: Am , gegen Sternzeit 66197,86, kollidierte ein Komet mit dem äußeren Asteroidenfeld im Tohoka-System. Infolge der Kollision wurde eine Kettenreaktion ausgelöst, die das Endlager Dorlife traf und irreparabel beschädigte. Die in Dorlife eingelagerten Tanks für kontaminierte Abfallprodukte schlugen leck, woraufhin Epsilonstrahler in das Tohoka- System entwichen. Aus noch ungeklärter Ursache breitete sich die Strahlung mit überproportional hoher Geschwindigkeit aus und erreichte binnen weniger Wochen die bewohnten Planeten, darunter insbesondere Tohoka IV mit einer Einwohnerzahl von ~ 15 Milliarden. Trotz ergriffener Gegenmaßnahmen durch das talarianische Militär in Zusammenarbeit mit einer Spezialistengruppe des zivilen Energiekonzerns OcPet gelang es bisher nicht, ein weiteres Entweichen der Strahlung zu verhindern oder ein Ansteigen der Kontaminationswerte auf den betroffenen Planeten und Raumstationen zu unterbinden. Zahlreiche zivile Opfer sind inzwischen zu beklagen und die medizinische Versorgung kann als unzureichend angesehen werden. Genaue Zahlen sind nicht bekannt. Inhaber und Betreiber des Endlagers ist die Firma Liaveo Natur A.S., deren Leitung, ein Ferengi namens Ferog, sich wenige Tage nach der Havarie absetzte und seither als vermisst geführt wird. Ferog ist durch die talarianischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben unter Anklage von Korruption. Die Regierung der talarianischen Republik hat die Vereinigte Föderation der Planeten und ihre Verbündeten um Unterstützung ersucht bei der Eindämmung der Folgen der Havarie. Im Auftrag von Außenminister Lakar bereitete die Einsatzplanung der Sternenflotte bereits Pläne für umfassende Hilfsmaßnahmen vor. Die Order zur Umsetzung wurde von Präsident Trimborn erteilt. Nach Auswertung von Reaktionen auf die Unterstützungsanfrage aus dem Klingonischen Reich und der Tholianischen Versammlung muss des Weiteren davon ausgegangen werden, das Konfrontationen mit Einheiten der Paktmächte im Operationsgebiet bevorstehen.

4 Flottenoperationszentrum Auftrag: An alle an Operation Charon beteiligten Einheiten ergehen folgende Einsatzbefehle: 1.Begeben Sie sich in das Tohoka-System, Gebiet Talarianische Republik, und setzen Sie sich mit den lokalen Behörden in Verbindung. Einflug- und Durchflugsrechte wurden seitens der talarianischen Regierung gewährt. 2.Ergreifen Sie alle notwendigen und angemessenen Maßnahmen, um die Folgen der Havarie des Endlagers Dorlife zu mindern oder vollständig zu negieren. Kooperieren Sie hierbei mit dem talarianischen Militär und den lokalen Behörden. 3.Soweit möglich unter Beachtung von Order Punkt 2, nehmen Sie Ermittlungen zur Ursache für die Havarie auf und kooperieren Sie mit den talarianischen Sicherheitsbehörden (Polizei) bei der Festsetzung etwaiger verantwortlicher Individuen. 4.Eine Provokation der im Einsatzgebiet womöglich operierenden Einheiten der Paktmächte ist unter allen Umständen zu vermeiden! Ergänzungen: 1.Der Oberbefehl über Operation Charon obliegt Vice Admiral von Tirpz, Sternenflotteneinsatzplanung. 2.Die operative Leitung obliegt bis auf Weiteres Vice Admiral Ciaran Koroljow, Sternenflottenoperationen.

5 Flottenoperationszentrum Durchführung: Operation Charon wird mehrere Maßnahmen in sich vereinigen. Primäres Ziel ist die Vermeidung weiterer Todesopfer durch die Havarie und soweit möglich eine Erhaltung der Infrastruktur im System und damit im Sektor. Zu diesem Zweck werden die bereits eingeleiteten Evakuierungsmaßnahmen des talarianischen Militärs durch die Sternenflotte unterstützt. Ziel der Evakuierung ist das nahe gelegene Quietude-System, wo sich auf dem ersten Planeten eine talarianische Kolonie befindet. Angesichts der Vielzahl der zu evakuierenden Individuen muss damit gerechnet werden, dass es zu erheblichen logistischen Problemen beim Transport kommen wird. Die Transportkapazität aller Einheiten wird voraussichtlich nicht ausreichend sein, die Evakuierungsentscheidung obliegt daher dem Einheitskommandeur. Die Sternenflotte wird neben der Evakuierung die Einheiten des talarianischen Militärs und des Energiekonzerns OcPet unterstützen, die beschädigten Tanks des Endlagers wieder zu versiegeln. Die hohe Konzentration der Epsilonstrahlung im Tohoka-System erfordert hierbei äußerste Vorsicht. Sollte die Gefährdung für das Sternenflottenpersonal sich als nicht tragbar erweisen, wird diese Maßnahme abgebrochen und die Evakuierung als einzig verbleibendes Mittel betrachtet. Technische Gegenmaßnahmen: Die Technologie zur Neutralisierung der Epsilonstrahlung in Form von die Strahler bindenden Naniten ist der Sternenflotte bekannt. Indes stellt die Massenproduktion dieser Naniten derzeit ein nicht zu überwindendes Hindernis dar, da die für die Produktion benötigten Ressourcen nicht in ausreichender Menge vorhanden sind. Ein Einsatz in dieser Größenordnung kann daher nicht erwogen werden.

6 Flottenoperationszentrum Aufstellung: Folgende Einheiten werden unter Namen „Einsatzverband Operation Charon“ zunächst ins Einsatzgebiet beordert: 1.USS Independence NCC-81932, Sovereign-Klasse. Multifunktionseinheit und Flaggschiff 2.USS Verne NCC-76145, Galaxy-Klasse. Multifunktionseinheit 3.Verband Vigilant Sentinels 1.USS Esquiline NCC-83716, Luna-Klasse. Forschungseinheit und Verband-Flaggschiff 2.USS Kennedy NCC-78464, Excelsior-Klasse. Forschungs-, Versorgungs- und Unterstützungseinheit 3.USS Hope NCC-66176, Olympic-Klasse. Forschungs- und Medizinische Unterstützungseinheit 4.USS Verity NCC-81318, Nova-Klasse. Aufklärungseinheit 4.USS Gauntlet NCC-71586, Nebula-Klasse. Forschungs- und Unterstützungseinheit 5.USS Liray NCC-78426, Akira-Klasse. Taktische Trägereinheit 6.USS Saggitarius NCC-69569, Steamrunner-Klasse. Taktische Unterstützungseinheit Ergänzungen: Die USS Gauntlet wird mehrere Frachtschiffe geleiten, die zu Evakuierungs- und Versorgungszwecken vorgesehen sind. Weitere Verstärkung kann nach Bedarf und genauerer Einschätzung der Lage erfolgen.

7 Flottenoperationszentrum Zielgebiet:

8 Flottenoperationszentrum Einsatzgebiet: Tohoka-System Das Tohoka-System besteht aus einem Zentralgestirn Spektralklasse G und zehn Trabanten. Diese sind von den Talarianern zum Teil oder vollständig erschlossen worden zu wirtschaftlichen oder zivilisatorischen Zwecken. Primärer Planet ist Tohoka IV, Sitz der lokalen Regierung und Wohnort von ~ 15 Milliarden Individuen, vornehmlich talarianischen Bürgern. Mehrere hunderttausend Individuen halten sich des Weiteren in orbitalen Raumstationen auf. Auf Tohoka II a befindet sich eine Garnison des talarianischen Militärs. Politische Lage: Das Regierung hat großes Interesse daran, eine Annäherung der Talarianische Republik an die Mächte des Klingonischen Paktes zu verhindern. Zu diesem Zweck werden diplomatische Vertreter entsandt, die auch im Namen der Triple Entente die nötigen Verhandlungen und Gespräche durchführen werden. Unter Beachtung der Zielsetzung guter und dauerhafter Beziehungen zur Republik ist von den Einheiten vor Ort bei diplomatischen Kontakten und der Kooperation mit den Behörden die talarianische Kultur zu achten, dies schließt insbesondere die patriarchalische Gesellschaftsnorm ein. Der Planet Tohoha IV

9 Flottenoperationszentrum Zusatzinformationen: Premierminister Donrak von der Cardassianischen Union sagte Unterstützung für die Talarianische Republik zu. Mehrere Spezialschiffe ausgestattet mit einer hohen Zahl an Transportern werden durch die cardassianischen Streitkräfte ins Einsatzgebiet verlegt. Alle Maßnahmen vor Ort sind nach Möglichkeit mit dem cardassianischen Militär zur koordinieren. Technische Zusatzinformationen: Alle Einheiten müssen sich durch die Auswirkungen der Epsilonstrahlung auf eine geringe bis keine Verfügbarbeit der Transporter einstellen, so können maximal 1-2 Personen zugleich erfasst werden. Eine Kontrolle des Hilfsfahrzeugkomplements wird daher dringend empfohlen, sowie die ständige Einsatzbereitschaft der Piloten und des Hangarpersonals. Weitere Informationen: Ergänzende Informationen zur Lage in der Datenbank der Sternenflotte: Datenzugriff.Datenzugriff

10 Flottenoperationszentrum Empfänger: Kommandeure Einsatzverband Operation Charon Zur Präsentation der Besatzung freigegeben Gez. Vice Admiral Edward von Tirpz

11 Flottenoperationszentrum Status: Nur für Dienstgebrauch


Herunterladen ppt "Status: Nur für Dienstgebrauch Flottenoperationszentrum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen