Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AM ABGRUND West gegen Ost Chronik des Kalten Krieges 1945 - 1991.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AM ABGRUND West gegen Ost Chronik des Kalten Krieges 1945 - 1991."—  Präsentation transkript:

1 AM ABGRUND West gegen Ost Chronik des Kalten Krieges

2 Nur drei Jahre nach dem gemeinsamen Sieg über die Nazi- Diktatur standen sich ab 1948 Amerikaner und Russen in Europa waffenstarrend gegenüber. Im Rückblick wird klar: Die Menschheit entkam mehrmals nur ganz knapp einem atomaren Inferno. Versuche abzuschätzen, welche Ereignisse in der Zeit des „Kalten Krieges“ den Frieden besonders gefährdeten. Mache Notizen.

3 1945 In Potsdam (Berlin) einigen sich die Alliierten auf die Grundsätze ihrer Besatzungspolitik in Deutschland. (Einteilung des Landes in 4 Sektoren). Amerikanische Atombomben zerstören Hiroshima und Nagasaki Churchill (GB) Truman (USA) Stalin (SU)

4 1947 Die USA bieten von Kommunisten bedrohten Staaten Hilfe an, vor allem Griechenland und der Türkei. (=„Truman-Doktrin“) George C. Marshall kündigt ein Hilfsprogramm zum Wiederaufbau Europas an („Marshall-Plan“)

5 1948 Kommunistischer Umsturz in Prag. (Tschechoslowakei)

6 Juni: Beginn der Blockade West-Berlins, das bald durch eine alliierte Luftbrücke versorgt wird (=erste Berlinkrise). Am 12 Mai 1949 hebt Stalin die Sperre auf

7 Mai: Mit der Verkündigung des Grundgesetzes wird die Bundesrepublik (BRD) gegründet. Hauptstadt ist Bonn. Am 7. Oktober folgt die Gründung der DDR, der Deutschen Demokratischen Republik BRD DDR

8 1949 Im August explodiert die erste sowjetische Atombombe: der Beginn einer langen Reihe von Versuchen

9 1949 In China ruft Mao Zedong nach dem Sieg der Kommunisten im Bürgerkrieg die Volksrepublik aus

10 Koreakrieg: Nach dem Überfall Nordkoreas auf den Süden des Landes greifen UNO-Truppen unter Führung der USA ein. China und die Sowjetunion stehen dem Norden bei

11 1952 Stalin bietet Gespräche über eine Wiedervereinigung Deutschlands an. Das geeinigte Deutschland müsse allerdings neutral bleiben. Die Bundesregierung und die Westmächte lehnen dies ab

12 Juni: Ein Volksaufstand in der DDR wird von sowjetischen Panzereinheiten niedergeschlagen

13 1955 Die Bundesrepublik baut die Bundeswehr auf und tritt der NATO (North Atlantic Troop Organisation) bei. Gegnerischer Block: Warschauer Pakt NATO (mit USA und Kanada) WAPA

14 1956 Im Oktober kommt es in Ungarn zu einem Volksaufstand, den die sowjetische Armee unterdrückt

15 1956 Suez-Krise: Um die Verstaatlichung des Suez-Kanals durch Ägypten zu verhindern, besetzen Israel, Frankreich und Grossbritannien die Kanalzone und bombardieren ägyptische Flugplätze. Chruschtschow (sowjetischer Ministerpräsident) droht Paris und London mit dem Atomkrieg

16 1958 Chruschtschow verlangt von den Westmächten, West-Berlin zu räumen und löst damit die zweite Berlin-Krise aus

17 1961 Ab 13 August: Bau der Berliner Mauer

18 1962 Kuba-Krise: Für fünf Tage steht die Welt am Abgrund

19 1963 USA, Grossbritannien und die Sowjetunion vereinbaren eine Ende der Atom- Tests über der Erde und im Wasser

20 1965 Erste US-Kampftruppen landen in Südvietnam. Im Vietnamkrieg sterben über zwei Millionen Menschen ziehen die US-Truppen wieder ab, der kommunistische Norden besetzt den Süden des Landes

21 1968 Truppen des Warschauer Paktes schlagen den „Prager Frühling“ nieder. (=Versuch, sich vom Kommunismus zu lösen)

22 Die Ostpolitik der Regierung Willy Brandt („Wandel durch Annäherung“) bringt erste Erfolge: Gegenseitiger Gewalt-Verzicht durch Deutschland und die Sowjetunion

23 1979 Der NATO-Doppelbeschluss legt fest, dass die USA 572 atomare „Pershing 2“ – Raketen und Marschflugkörper in Westeuropa aufstellen, falls die Sowjetunion ihre SS 20 – Raketen nicht abbauen beginnt die Stationierung links:SS 20 rechts:Pershing 2

24 1980 Nach dem sowjetischen Einmarsch in Afghanistan verhängen die USA Sanktionen und boykottieren die Olympischen Spiele in Moskau

25 1983 US-Präsident Reagan verkündet die Errichtung eines weltraumgestützten Raketenabwehrsystems („SDI“)

26 1985 Der Kreml-Chef Michail Gorbatschow beginnt eine Neuorientierung der sowjetischen Aussenpolitik (Umformung, „Perestrojka“)

27 1987 Gorbatschow und der US-Präsident Reagan vereinbaren, weltweit alle Mittelstrecken-Raketen abzuschaffen

28 1989 Am 9. November fällt die Berliner Mauer. Die Grenze wird geöffnet

29 1991 Auflösung des Warschauer Paktes. Gorbatschow tritt zurück, die UdSSR verschwindet von der Landkarte


Herunterladen ppt "AM ABGRUND West gegen Ost Chronik des Kalten Krieges 1945 - 1991."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen