Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DER ELCH. Gliederung  Evolutionáre Systematik  Lebensraum  Lebensweise  Fortpflanzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DER ELCH. Gliederung  Evolutionáre Systematik  Lebensraum  Lebensweise  Fortpflanzung."—  Präsentation transkript:

1 DER ELCH

2 Gliederung  Evolutionáre Systematik  Lebensraum  Lebensweise  Fortpflanzung

3 Evolutionáre Systematik  Innerhalb der Paarhufer gehört der Elch zur Familie der Hirsche  In dieser Familie zählt der Elch zu den sogenannten Trughirsche.  Der Elch zählt wie das Rentier zu den Hirscharten, die sowohl in der Neuen als auch der Alten Welt vertreten sind.

4 Lebensraum  Der Elch ist in seinen Lebensraumansprüchen anpassungsfähig  Flache und hindernislose Steppe, Tundra oder Prärie wird von ihnen selten genutzt  Er ist relativ ortstreu  Ausgeprágtes Fluchtverhalten  Elche nutzen ganzjährig ein Territorium von bis zu 1500 Hektar.

5 Lebensraum  Nach nordamerikanischen Untersuchungen betragen diese saisonalen Territorien zwischen 200 und 400 Hektar  Elche sind in baumloser Arktis, alpinen Matten, Prärie und Sumpfwäldern zu finden  Regionen mit hohen Schneelagen werden von ihnen gemieden  In Schweden verlassen Elche ihre Sommerreviere und suchen niedrigere Höhenlagen auf, sobald die Schneehöhe mehr als 42 Zentimeter beträgt

6 Lebensweise  Elche sind tagaktive Einzelgänger  Im Winter finden sie sich manchmal zu losen Gemeinschaften zusammen  Temperaturen von minus 50 °C sind für sie kein Problem. Bei Temperaturen von plus 10 °C bis minus 20 °C fühlen sie sich am wohlsten; wird es zu warm, leiden sie an Hitzestress

7 Lebensweise  Dabei sind die Bullen durch ihre Körpergröße anfälliger als die Kühe und Kälber  Wird es den Tieren zu warm, ziehen sie in die kühleren Gebirge, steiles Gelände versuchen sie zu vermeiden.

8 Fortpflanzung  An den Brunftplätzen finden sich oft weibliche Rudel von bis zu 15 Tieren ein  Elchkühe sind in der Paarungszeit alle 28 Tage für nur 30 Stunden empfängnisbereit  Die Kuh zeigt sich dem Bullen zuerst desinteressiert bis ablehnend

9 Fortpflanzung  Die Paarung dauert nur zwei bis drei Sekunden.  Sie erfolgt mehrmals am Tage, meistens in den frühen Morgenstunden oder spät am Abend  Die Tragzeit dauert 226 bis 264 Tage (etwa acht Monate)  Meistens wird ein einziges Tier geboren, aber auch Zwillinge sind keine Seltenheit.

10 Danke für die Aufmerksamkeit Laura, Lena, Isabel


Herunterladen ppt "DER ELCH. Gliederung  Evolutionáre Systematik  Lebensraum  Lebensweise  Fortpflanzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen