Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kornelia Bakowsk a ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, 11.02.2014 Backups/Fernzugriff Bezahlen mit mobilen Geräten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kornelia Bakowsk a ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, 11.02.2014 Backups/Fernzugriff Bezahlen mit mobilen Geräten."—  Präsentation transkript:

1 Kornelia Bakowsk a ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Backups/Fernzugriff Bezahlen mit mobilen Geräten

2 2 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Bezahlen mit mobilen Geräten 2.Bezahlen per Anruf und SMS 3.Bezahlen per App 4.Backups/Fernzugriff 5.Vorteile 6.Nachteile 7. Risiken 8.Quellen Agenda

3 3 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Bezahlen mit mobilen Geräten kleinere Geld-Transaktionen per Handy oder Smartphone Zum Beispiel beim Kauf von Fahrkarten, Spendenüberweisungen Ist eine komfortable Lösung Empfehlung: immer auch auf die Hinweise der Dienstanbieter zu achten Mobilfunkabrechnung jeden Monat überprüfen

4 4 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln,

5 5 Bezahlen per Anruf und SMS Verschiedene Arten Wenn die Kosten für ein Produkt oder eine Dienstleistung über die Mobilfunkabrechnung abgebucht werden, müssen Kunden eine kostenpflichtige Nummer mit 0900-Vorwahl, anrufen oder eine Premium SMS versenden Funktionen können missbraucht werden Bei einigen Mobilfunkanbietern lassen sich die sogenannten Mehrwertdienste und damit die Abrechnung von Leistungen Dritter über die Mobilfunkrechnung sperren Kunden müssen ihre Konto- oder Kreditkartendaten hinterlegen oder erhalten regelmäßig eine zu Rechnung Populäres Beispiel ist das in vielen Städten mögliche Handyparken, bei dem per SMS ein Parkschein angefordert wird

6 6 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Bezahlen per App Es werden eigene Apps angeboten, über die Zahlungen abgewickelt werden können. Oft können innerhalb einer App auch Käufe ausgeführt werden, die wie die Kosten für die App selbst über den Betreiber des App-Stores abgewickelt werden. Dies wird verwendet, um etwa in einer Tageszeitungs-Anwendung eine neue Ausgabe zu kaufen oder Zusatzfunktionen einer App zu kaufen und freizuschalten.

7 7 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Backups/Fernzugriff Bei einem Online Backup verlassen Daten das Unternehmen und werden an einem anderen Ort gespeichert, den man nicht kontroliert Hersteller wie Seagate, Western Digital oder Netgear bieten zu den Netzwerkfestplatten einen besondern Dienst an, der den Zugriff auf die Festplatte von außerhalb erheblich erleichtert. Lässt sich von Netzwerk-Laien in wenigen Minuten erledigen. Anwender muss sich nicht Router-Einstellungen und der Einrichtung eines Dynamischen DNS oder von Port-Weiterleitung beschäftigen Netzwerkfestplatte wird bei einem Online-Dienst einmalig registriert und die Zugangsdaten werden vergeben. Eindeutigen Namen zuweisen Hersteller biten auch Apps für Smartphones oder Tabletsan, die den Zugriff auf das NAS- Gerät erleichern

8 8 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln,

9 9 Backups Vorteile Man kann jederzeit und überall über jeden Computer auf die gesicherten Dateien zugreifen Man kann die Dateien verschlüsseln und niemand kann gesicherten Dateien einsehen Man kann die gesicherten Dateien auch optimal Unterwegs nutzen Man muss nicht ewig warten bis die Dateien gespeichert sind Man kann zu den älteren Versionen eines Dokuments zurück kehren, das man später geändert hat Die Daten sind auch vor Feuer sicher, denn wenn ein Unternehmen brennt,befindet sich die Sicherung immer noch weit entfernt. Dateien können mit nur wenigen Klicks direkt aus dem Online-Backup geholt werden.

10 10 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Backups Nachteile Große Unternehmen arbeiten mit großen Anzahl von Daten. Es kann auch durchaus sein, dass während eines Backupvorgangs mehrere Gigabyte gesichert werden müssen. Daten werden quasi an eine fremde Firma weitergeleitet Vertrauen muss bestehen Wird nicht kostenlos angeboten → je nach Datenmenge und gewähltem Tarif, entstehen Aufwendungen in unterschiedlicher Höhe

11 11 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Portweiterleitung → Eine Portweiterleitung ist die Weiterleitung einer Verbindung, die über ein Rechnernetz auf einen bestimmten Port eingeht, zu einem anderen Computer

12 12 Kornelia Bakowska ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, Quellen Gefunden am Gefunden am Gefunden am Gefunden am , veröffentlicht am 16. Oktober 2013 von Stefan Bötcher


Herunterladen ppt "Kornelia Bakowsk a ‌ WG13 ‌‌‌ Köln, 11.02.2014 Backups/Fernzugriff Bezahlen mit mobilen Geräten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen