Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übertritt ans Gymnasium Beilngries. Sehr geehrte Eltern, Ihr Kind besucht gerade die 4. oder 5. Klasse und fragt sich nun, wie es mit dem Schulbesuch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übertritt ans Gymnasium Beilngries. Sehr geehrte Eltern, Ihr Kind besucht gerade die 4. oder 5. Klasse und fragt sich nun, wie es mit dem Schulbesuch."—  Präsentation transkript:

1 Übertritt ans Gymnasium Beilngries

2 Sehr geehrte Eltern, Ihr Kind besucht gerade die 4. oder 5. Klasse und fragt sich nun, wie es mit dem Schulbesuch weitergehen soll. Die Zwischenberichte haben Sie schon erhalten und am 1.Mai werden Sie das Übertrittszeugnis in den Händen halten! Um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen, ob ihre Tochter oder ihr Sohn das Zeug(nis) hat, ins Gymnasium zu gehen, haben wir Ihnen einige wichtige Informationen zum Thema „Übertritt“ zusammengestellt. Natürlich können Sie sich bei weitergehenden Fragen auch an die Beratungsfachkräfte des Gymnasiums, Herrn Beck und Herrn Kleemann, wenden. Hierzu vereinbaren Sie am besten unter der Nummer 08461/ einen Termin für eine individuelle Beratung!

3 D as Gymnasium Beilngries stellt ein reichhaltiges Angebot bereit, welches jedem Schüler etwas bieten will. Grundsätzlich verfügt unser Gymnasium über einen sprachlichen und einen naturwissenschaftlich-technologischen Zweig. Jedoch spielt dies in der 5. Jahrgangsstufe noch eine untergeordnete Rolle. Neben dem untenstehenden Angebot an Fächern, werden auch eine Vielzahl an Wahlfächern angeboten, die von Ballsport über naturwissenschaftliches Experimentieren bis zum Zeichnenkurs reichen. Der Pflichtunterricht beträgt in der 5.Klasse 30 Stunden, welche alle am Vormittag stattfinden. In der 5. Jahrgangsstufe gibt es bei uns keinen Pflichtunterricht am Nachmittag! +1 = verpflichtende Intensivierung bei halber Klassenstärke 3032

4 Aufbau des Gymnasium Beilngries nach Fachrichtung Kursphase (Oberstufe)11/12 Differenzierung nach Ausbildungsrichtungen sprachlichnaturwissenschaftlich-technologisch Fremdsprache Latein Französisch6 1. Fremdsprache Englisch5

5 Der Weg ins Gymnasium Durchschnitt in den Fächern M, D, HSU 1,00-2,33 Probe - unterricht Durchschnitt in den Fächern M, D, HSU 2,66 ( oder schlechter) Übertrittszeugnis (ÜZ) der 4. Jgst. Gymnasium Realschule (bei 2,66 im ÜZ ) Nicht bestandenBestanden bei mind. Note 3+4 Bei 4+4: Elternentscheidung Probeunterricht der Realschule (schlechter als 2,66 im ÜZ)

6 Nach der (best.) 5. Klasse Mittelschule: Durchschnitt Mathematik / Deutsch: 2,00 Nach der (best.) 5. Klasse Realschule: Durchschnitt Mathematik/ Deutsch: 2, 5 Eine Aufnahme über den Weg des Probeunterrichts ist nicht mehr möglich! Übertritt nach der 5. Jahrgangsstufe in die 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Übertritt nach der 5. Jahrgangsstufe in die 6. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Nach der bestandenen 5. Klasse Mittelschule: Aufnahmeprüfung und Probezeit Nach der bestandenen 5. Klasse Realschule: Durchschnitt aus Deutsch/Mathematik und Englisch: mind. 2,0 Bei 2,33 oder schlechter: Aufnahmeprüfung und Probezeit

7 Probeunterricht - Fächer: Deutsch und Mathematik - Gleiche Aufgabenstellung in ganz Bayern - Abwechselnd schriftlich und mündlich - Von Lehrkräften des Gymnasiums gestaltet Sinnvoll, wenn: Durchschnitt: nicht viel schlechter als 2,33 Defizite behebbar scheinen (z.B. begründet durch Krankheit, Schulwechsel, familiäre Probleme) Genauere Informationen zum Probeunterricht erhalten sie bei der Anmeldung!

8 kürzere Schulwege, gute Busverbindungen umfangreiche Unterstützung durch Ministerium und Sachaufwandsträger großzügig konzipiertes Gebäude mit neuen und modernen Unterrichtsräumen junges, motiviertes und aufgeschlossenes Kollegium neue Lehr-und Lernmittel (Bücher, naturwissenschaftliche Sammlungen) sehr gute Ausstattung (z.B. Multimediabereich, Bibliothek) Schulprofil: Was spricht für das Gymnasium Beilngries?

9 Wichtige Termine / 19 Uhr: Informationsabend am Gymnasium : Tag der offenen Tür (14-17 Uhr) Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat der Schule vor- und nachmittags bis Uhr (am Freitag nur bis Uhr) Bei der Einschreibung sind folgende Papiere im Original vorzulegen: 4. Jahrgangsstufe: Übertrittszeugnis der Grundschule 5. Jahrgangsstufe: Zwischenzeugnis der Haupt-/Mittelschule zur Voranmeldung;die endgültige Anmeldung erfolgt mit dem Jahreszeugnis vom Juli 2014 Geburtsurkunde evtl. spezifische Bescheinigungen (z.B. ärztliches Attest für Sportbefreiung, Attest für LRS)

10 Noch mehr Informationen: (Lehrplan, Infos zum G8)

11 Wir bedanken uns sehr für Ihr Interesse an unserer Schule und freuen uns darauf, sie bald hier bei uns begrüßen zu dürfen! Wir wünschen Ihnen das richtige Geschick und Augenmaß bei Ihrer schwierigen Entscheidung! Lassen sie sich hierbei auch von folgender Frage leiten: In welcher Schule wird sich mein Kind am besten entfalten und glücklich sein? Beilngries, Martin Kleemann, StR (Beratungslehrer)


Herunterladen ppt "Übertritt ans Gymnasium Beilngries. Sehr geehrte Eltern, Ihr Kind besucht gerade die 4. oder 5. Klasse und fragt sich nun, wie es mit dem Schulbesuch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen