Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

©2014 Treamo Business Consulting GmbH, Bösendorferstraße 3, 1010 Wien TFM – Treamo Finance Monitor Cash Reporting und Liquiditätsplanung einfach gemacht...

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "©2014 Treamo Business Consulting GmbH, Bösendorferstraße 3, 1010 Wien TFM – Treamo Finance Monitor Cash Reporting und Liquiditätsplanung einfach gemacht..."—  Präsentation transkript:

1 ©2014 Treamo Business Consulting GmbH, Bösendorferstraße 3, 1010 Wien TFM – Treamo Finance Monitor Cash Reporting und Liquiditätsplanung einfach gemacht... and Profit still is Opinion.

2 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett In den Hauptrollen: Jakob Müller – CFO Karl-Heinz Schulz – Leiter Finanzen Heike Hinrichs – Mitarbeiterin Finanzen

3 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett „Äh, per heute kann ich Ihnen das nicht sagen, wir bekommen die Meldung von den Gesellschaftern erst am Mittwoch, dann müssen wir die EXCEL-Sheets noch konsolidieren, rückfragen, Fehler bereinigen. Aber spätestens Donnerstag Nachmittag sollte ich Ihnen mehr sagen können.“ „Sagen Sie, Schulz, wie sieht denn unser Gruppen- Finanzstatus heute aus bzw. was erwarten wir für Freitag?“ „Netter Versuch, Schulz, so lange kann ich nicht warten, ich brauche die Information wegen Freitag noch am Mittwoch.“ „Schulz, wie sieht‘s aus, wann bekomme ich etwas?“

4 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett „Wir arbeiten daran. Leider ist das EXCEL-Tool für die Konsolidierung beschädigt und wir erreichen den Praktikanten, der uns das so günstig gemacht hatte, nicht.“ „Schulz, das ist doch nicht Ihr Ernst, da sind wir von einem Praktikanten abhängig? Ich möchte nur wissen, was wir in der Kasse haben. Oder auch nicht.“ „Ich kenne mich mit VBA leider nicht aus.“ „Wer ist das? Arbeitet der bei uns?“ „Leider schaffen wir das heute nicht mehr, der Praktikant ist in den USA und sieht sich das in der Nacht an, morgen Früh haben Sie den Status auf Ihrem Tisch.“

5 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett „Herr Schulz kommt heute etwas später, er hat bis in die Morgenstunden an den Daten des Finanzstatus gearbeitet.“ „Schulz, ist jetzt schon ‚Morgen Früh‘ oder doch erst später?“ „Aber offenbar ohne Erfolg?“ „Es fehlen nur mehr Rückmeldungen wegen der Inter- company-Abstimmung, bei den Amerikanern gibt es eine Abweichung, aber die erreiche ich nicht vor 15:00 Uhr.“ „In der Anlage sende ich Ihnen den Status wie gewünscht. Wir gehen davon aus, dass er jetzt stimmt.“

6 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett „Herr Schulz musste seine Tochter vom Kindergarten abholen und ich habe keinen Zugang zu den Daten auf seinem Computer, der Status wurde nicht auf dem Server abgelegt.“ „Kann mir bitte jemand sagen, wie hoch der nicht ausgenützte Rahmen bei der ABC Bank ist?“ „Bin ich denn nur mehr...?“ „Frau Hinrichs hat gesagt, dass Sie mich gesucht haben, ich melde mich morgen Früh. Sent from my BlackBerry®.“ „Wie sieht es aus?“

7 „Neulich in der Finanzabteilung“ – ein Dramolett „Schulz, wollte ich Schätzungen, könnte ich mir auch die Wettervorschau ansehen. Ich will keine Schätzung, ich will belastbare Zahlen!“ „Schulz, das war jetzt das letzte Mal. Besorgen Sie sich TFM von dieser Wiener Firma, die verstehen was davon, und dann möchte ich nie mehr wieder etwas von Schätzungen hören.“ „Ich habe soeben mit den Wienern gesprochen. Unglaublich, am Montag können wir schon loslegen!“ „Kann ich nicht genau sagen, ich denke aber, ganz gut. Wir haben noch nicht alle Auszüge, die Kollegen aus dem Einkauf sind bei einer Team-Building Veranstaltung, Frau Kruse aus dem Marketing ist krank, der Vertrieb hat noch nicht geantwortet, Hinz aus der Produktion habe ich auf Rückruf. Also ich schätze mal...“ Sie kannten das Stück bereits? Zugegeben, ein Dauerbrenner wie ‚Dinner for One‘ zum Jahreswechsel. Jedenfalls sind solche „Szenen“ vermeidbar.

8  TFM ist eine Cloud-basierte „Software-as-a-Service“-Lösung  Cloud-basiert?  Um TFM nutzen zu können, benötigt der Kunde keine eigene Infrastruktur, weder Hard- noch Software, lediglich einen Internet-Zugang.  Applikation und Daten liegen in Rechenzentren von Microsoft in Dublin oder Amsterdam und verlassen die EU niemals.  Die vertraglich zugesicherte Verfügbarkeit der Cloud-Services von Microsoft liegt bei 99,9% und damit zumeist höher als jene, die unternehmensintern gewährleistet werden kann.  TFM kann in der Cloud innerhalb weniger Stunden für den Kunden verfügbar gemacht werden.  Software-as-a-Service?  Unsere Kunden mieten Hard- und Software und bezahlen dafür eine Monatsgebühr.  Damit haben die Kunden ein, wenn überhaupt, nur minimales Investitionsrisiko.  Schnittstellen  Der Datenaustausch mit anderen Applikationen ist in TFM ein Kinderspiel – von den Benutzern selbst konfigurierbare Importschnittstellen sorgen für eine reibungslose Integration, ohne dass dafür tiefes technisches Verständnis erforderlich ist. TFM - Technik

9 TFM - Inhalte  Cash Position (Gruppenweiter Finanzstatus)  Alle Finanzpositionen (Konten, Salden, Zinssätze, Spesen,...) im Blick, sowohl extern (Banken) als auch intern (gruppeninterne Beziehungen)  Daten werden nicht gesondert konsolidiert, nach Erfassung oder Import stehen sie ohne Verzögerung zur weiteren Analyse zur Verfügung  Darstellung der verfügbaren Liquidität unter Berücksichtigung von Kreditlinien und deren Ausnützung  „Attachment“ von Dokumenten wie z.B. Verträgen (Kredite, Garantien,...) an die jeweiligen Konten  Verwaltung von Konto-Zeichnungsberechtigten  Bankenberichte „auf Knopfdruck“ - Darstellung des Gesamtgeschäfts mit einer Bank über sämtliche Gesellschaften  Finanzstatus mit „Drill down“-Funktion, durchschnittlich gewichteten Zinssätzen,...

10 TFM - Inhalte  CashFlow (Gruppenweite Liquiditätsplanung)  Währungsdifferenzierte Planung (auch als Basis für die Ermittlung von Fremdwährungsrisiken)  Beliebig wählbare Planungshorizonte  Planung auf Tages-, Wochen oder Monatsbasis  Plan/Ist-Abgleich  Frei definierbare Planungsansichten für innerhalb des Unternehmens verschiedene inhaltliche Anforderungen  Planvarianten für z.B. Szenarien oder Plan/Ist-Abgleich bis auf Kategorieebene  „Verzahnung“ mit CashPosition  Berücksichtigung von Kreditlinien über den Planungshorizont

11 TFM - Inhalte  MasterData (Stammdatenverwaltung)  Abbildung von Gruppenstrukturen unter Berücksichtigung von Beteiligungsquoten sowie Historisierung der Gruppenzuordnungen  Beliebige (Mehrfach-)Zuordnung von Unternehmen zu Gruppen (Business Units, regionale Gruppen,...)  Abbildung von Bankkonzernen unter Berücksichtigung sämtlicher Filialen, mit denen ein Unternehmen zusammenarbeitet  Benutzerkonzept mit funktionalen Berechtigungen sowie Berechtigungen auf Einzelgesellschaften, Gruppen oder Gesamtkonzern  „Hierarchy Editor“ – grafisches Tool zur Bearbeitung von Hierarchien (Gruppenstruktur, Bankengruppen, Struktur Finanzstatus, Struktur Liquiditätsplanung)

12 TFM - Inhalte  My TFM  Benutzerspezifische Datums- und Zahlenformate  Dokumentationen („Use Cases“)  Reports  TFM verfügt über in die Applikation eingebettete Standard-Reports sowie über eine EXCEL-Exportschnittstelle.  Für weiter führende Auswertungen kann daher EXCEL herangezogen werden, bei Bedarf aber auch ein BI-Werkzeug wie z.B. SAP BusinessObjects oder QlikView.

13 TFM - Reports  Beispiele (EXCEL)

14 Das Treamo- / TFM-“Paket“  Treamo ist kein „klassischer“ Software-Anbieter  Wir wissen nicht nur, wie man gute Software entwickelt, sondern auch, wie man sie erfolgreich einsetzt, und begleiten den Kunden bis zum Abschluss der Implementierung.  TFM kann ohne langwierige Schulungen in Betrieb genommen werden.  Treamo unterstützt aber auch dabei, wenn es darum geht, die erforderlichen Informationen aus dem Unternehmen zusammen zu tragen bzw. die entsprechenden Prozesse einzuführen.  Die Einführung einer Liquiditätsplanung ist in erster Linie ein Kommunikations- und Organisationsprojekt und erst in zweiter oder dritter Linie eine Frage der Technik.

15 EXCEL vs. TFM  EXCEL als Berichts-Tool – und was häufig nicht bedacht wird.  Nur scheinbar günstig, weil EXCEL ohnehin schon „da“ ist.  Keine multidimensionale Datenbank.  EXCEL-Tools werden selten von Personen geschaffen, die Entwicklungserfahrung haben oder Test-Routinen anwenden.  EXCEL-Tools decken häufig den „Ist“-Bedarf ab, nicht aber jenen, den das Unternehmen „morgen“ haben könnte.  EXCEL-Tools erzeugen häufig (gefährliche) Abhängigkeiten von Einzelpersonen.  „Roll out“ und „Updates“ mühsam, das Einfügen einer neuen Planungskategorie wird zu einem „Projekt“, Mehrwährungsfähigkeit ist mit vertretbarem Aufwand nicht zu gewährleisten.  Fehleranfälligkeit, durch Anwender „zerstörbar“. ...

16 TFM

17 TFM – Planung auf Monatsbasis

18 TFM – Planung auf Wochenbasis

19 TFM – Planung auf Tagesbasis

20 TFM – Cash Position / Finanzstatus

21 Über Treamo  Auf Finanzen, Treasury und Softwareentwicklung für den Treasury-Bereich spezialisiertes Beratungsunternehmen  Zu 100% im Besitz der Partner Martin Sadleder, Wolfgang Scheiblauer, Peter Wais  Unabhängig von Banken, Wirtschaftsprüfern, Systemanbietern  Beratungsschwerpunkte  Konzeption, Aufbau- und Ablauforganisation im Finanzbereich  Cash und Working Capital Management  Liquiditätsplanung  Corporate Finance (Finanzierung, Anlage)  Risikomanagement (Fremdwährung, Zinsen, Commodities)  Systeme  Treasury-Berichtswesen  Softwareentwicklung  TFM – Treamo Finance Monitor – Cloud-basierte Software-as-a-Service- Lösung für gruppenweiten Finanzstatus und Liquiditätsplanung  EMIRate - Cloud-basierte Software-as-a-Service-Lösung für EMIR- Reporting

22 Automobil (Hersteller, Zulieferer) / 10 Bau, Baunebengewerbe / 11 Energieversorger / 15 Finanzdienstleister (Banken, Leasing) / 21 Immobilien / 1 Logistik, Verkehr / 13 Luftfahrt / 4 Luxusgüter / 3 Maschinen- und Anlagenbau / 26 Medien / 6 Mischkonzerne / 12 Pharma / 3 Telekom / 4 Sonstige Branchen Handel/Dienstleistung / 38 Sonstige Branchen Industrie / 55 Referenzen  Das Team von Treamo verfügt über Erfahrung aus mehreren hundert Treasury-Projekten mit mehr als 220 Unternehmen

23 Referenzen  Etwa 80 Unternehmen aus neun verschiedenen Ländern mit mehr als Tochtergesellschaften setzen unsere Software- Lösungen ein...

24 Referenzen ... Menschen aus 66 Ländern arbeiten täglich mit unseren Produkten

25 Treamo Business Consulting GmbH Bösendorferstraße Wien, Österreich +43/1/


Herunterladen ppt "©2014 Treamo Business Consulting GmbH, Bösendorferstraße 3, 1010 Wien TFM – Treamo Finance Monitor Cash Reporting und Liquiditätsplanung einfach gemacht..."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen