Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hilfsmittel für UV-Druckfarben. 2 Hilfsmittel – ein weites Feld Verdünner Verdicker Beschleuniger (Photoinitiatoren) Härter und Haftvermittler Verlaufmittel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hilfsmittel für UV-Druckfarben. 2 Hilfsmittel – ein weites Feld Verdünner Verdicker Beschleuniger (Photoinitiatoren) Härter und Haftvermittler Verlaufmittel."—  Präsentation transkript:

1 Hilfsmittel für UV-Druckfarben

2 2 Hilfsmittel – ein weites Feld Verdünner Verdicker Beschleuniger (Photoinitiatoren) Härter und Haftvermittler Verlaufmittel Mattierungsmittel Sonstige…

3 3 UV-Verdünner

4 4 Verdünner Acrylatmonomere unterschiedlicher Funktionalität Monomer = Baustein eines Polymers Aufbau des Monomers bestimmt Eigenschaften Reduzieren Viskosität über gesamten Scherbereich

5 5 Monofunktionelle Monomere Nur eine Doppelbindung Ergibt lineares Polymermolekül

6 6 Monofunktionelle Monomere Ergeben flexiblen Film Chemikalienbeständigkeit ist gering Beispiel: UVV6 (Mischung aus zwei monofunktionellen Monomeren, kein Zusatz von PI) Ausschließliche Verdünnerklasse für Tiefziehanwendungen

7 7 UV-Verdünner UVV 6 UV-Verdünner für die Farbserien: Ultragraph UVAR Ultragraph UVPOS Ultraboard UVBR Ultraform UVFM Ultraglass UVGL Ultraglass UVGO Ultraswitch UVSW Ultraflex UVF

8 8 Di-funktionelle Monomere Zwei Doppelbindungen Ergibt verzweigtes, dreidimensional vernetztes Polymermolekül

9 9 Di-funktionelle Monomere Ergeben härteren, aber noch relativ flexiblen Film Chemikalienbeständigkeit ist gut Recht universell anwendbar UVV1 (mit Zusatz von 20% Photoinitiator) UVV2 (ohne Photoinitiator)

10 10 UV-Verdünner UVV 1 und UVV 2 UV-Verdünner für die Farbserien: Ultragraph UVSP Ultrapack UVC Ultradisc UVOD Ultragraph UVSP Ultraboard UVBR Ultragraph UVGR Ultrapack UVFP Ultrastar-M UVSM Ultrastar UVS Ultradisc UVOD Ultraplus UVP

11 11 Tri- und multi-funktionelle Monomere Drei oder mehr Doppelbindungen Ergibt stark verzweigtes, hochvernetztes Polymermolekül

12 12 Tri-funktionelle Monomere Ergeben harten, aber starren Film Chemikalienbeständigkeit ist sehr gut Erhöhen Oberflächenhärte UVV3 (mit 10% Photoinitiator)

13 13 UV-Verdünner UVV 3 UV-Verdünner für die Farbserien: Blindenschriftlacke UVLB Ultrapack UVK+ Ultrapack UVPK Ultradisc UVCD

14 14 Momomer-Mischungen UV-Verdünner UVV 5 Mischung aus mono- und bi-funktionellen Monomeren Ohne Photoinitiator (PI) Gut für Haftung und Flexibilität

15 15 UV-Verdünner UVV 5 UV-Verdünner für die Farbserien: UltraRotaScreen UVRS UltraRotaScreen UVSF

16 16 UV-Verdünner Reaktivverdünner Reagieren (polymerisieren) mit den Harzbestandteilen der Farbe Reduzieren Viskosität über gesamten Scherbereich, besonders effektiv bei hohen Scherraten

17 17 UV-Verdünner - Zusammenfassung UVV 1 – difunktionell mit PI UVV 2 – difunktionell ohne PI UVV 3 – trifunktionell mit PI UVV 4 – (gestrichen) UVV 5 – Mischung mono-/di ohne PI UVV 6 – monofunktionell ohne PI

18 18 Verdicker

19 19 Verdicker Stellmittel (STM) Pyrogene Kieselsäure Flüssiger Verdicker (UV-TA1) Synergist für STM Polymerlösung

20 20 STM - Pyrogene Kieselsäure SiOH OSi In Ruhe Unter Scherung

21 21 UV-TA1 In Ruhe Unter Scherung

22 22 Verdicker Flüssiger Verdicker (UV-TA1) für: UVBR UVC UVCD UVFP UVPK 171 UVK+ UVSP UVSW UVRS

23 23 Verdicker Verdickermenge und –Kombination bestimmen das Fließverhalten

24 24 Beschleuniger

25 25 Beschleuniger UV-B1 Lösung von festem in flüssigem Photoinitiator Kennzeichnung R62 und Klasse 9 Migriert stark und daher nicht geeignet für die Bedruckung von Lebensmittelverpackungen

26 26 Beschleuniger UV-B1 Maximale Zugabemenge ist begrenzt (ca. 4%) Kann die Härtung verbessern Überdosierung führt zu Verschlechterung der Wasserbeständigkeit und verstärktem Geruch Nicht geeignet für: Ultrapack UVFP Ultraform UVFM Ultradisc UVOD

27 27 Beschleuniger UV-B 3 Reiner Photoinitiator Zugabe max.3% Beschleuniger sieht milchig trüb aus Geeignet für Ultrapack UVFP

28 28 Härter und Haftvermittler

29 29 Härter und Haftvermittler Isocyanathärter (H1, H2, H3) Als Härter für 2K-Lösemittelfarben (P, PU, TPU…) Als Haftvermittler für UV-Farben Vorsicht: Isocyanate reagieren stark mit Wasser/Feuchtigkeit

30 30 Isocyanat-Härter H1: aliphatisch - flexibel, vergilbungsfrei, langsam H2: aromatisch - hart, vergilbt, schnell H3: cycloaliphatisch - mittelflexibel, vergilbungsfrei

31 31 Isocyanat-Härter Reagieren mit OH-Gruppen, entweder im Bindemittel (2K-Farben) oder mit durch Vorbehandlung aufgebrachten Gruppen an Substratoberfläche

32 32 Härter Silanhärter GLH, UV-HV-4,UV-HV7, UV-HV8 Für Glas und Metall Benötigen nach Ansetzen Hydrolysezeit (5 min)

33 33 Silane Für Glas und Metall Benötigen nach Ansetzen ca min Hydrolysezeit Sorgen für chemischen Verbund Farbe-Substrat Funktionelle Gruppe (Amino-, Hydroxy-, Epoxy-, Isocyano-, Vinyl-, …) – reagiert chemisch mit Farbe Glasoberfläche Silangruppe – reagiert chemisch mit Glas Polymerkette (Bindemittel)

34 34 Oberflächenadditive

35 35 Oberflächenadditive Für Lösemittelfarben ES (Silikon) VM1, VM2 (Silikonfrei) für Lösemittelfarben Für UV-Farben: UV-VM (Silikon) für UV

36 36 Oberflächenadditive Entschäumung Verlauf Substratbenetzung

37 37 Mattierungsmittel

38 38 Mattierungspulver funktionieren nur in Lösemittelfarben UV-Farben können generell nur schwer mattiert werden. Eine nachträgliche Mattierung einer hochglänzenden/ glänzenden UV-Farbe ist nicht möglich. Mattierungsmittel

39 39 Mattierungsmittel

40 40 Immer daran denken: Hilfsmittel sind wie Medikamente – Sie können heilen, haben aber Nebenwirkungen Immer nur nach Vorschrift anwenden – eine Überdosis macht alles oft noch schlimmer!

41 41 Es ist nicht immer die Farbe schuld…


Herunterladen ppt "Hilfsmittel für UV-Druckfarben. 2 Hilfsmittel – ein weites Feld Verdünner Verdicker Beschleuniger (Photoinitiatoren) Härter und Haftvermittler Verlaufmittel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen