Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jahrestagung UN-Konventionell – Netzwerk für Sozialraum-Arbeit e.V. Frankfurt, 13. Mai 2014 Thema: Psychisch Erkrankte vermitteln – wie der Zugang zum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jahrestagung UN-Konventionell – Netzwerk für Sozialraum-Arbeit e.V. Frankfurt, 13. Mai 2014 Thema: Psychisch Erkrankte vermitteln – wie der Zugang zum."—  Präsentation transkript:

1 Jahrestagung UN-Konventionell – Netzwerk für Sozialraum-Arbeit e.V. Frankfurt, 13. Mai 2014 Thema: Psychisch Erkrankte vermitteln – wie der Zugang zum Arbeitsmarkt gelingt Vermittlung von Anfang an D ie Abteilung ServiceCenter next bei der gpe in Mainz

2 Agenda: Vorstellung gpe, ServiceCenter und ServiceCenter next Zugangswege zur Abteilung ServiceCenter next und Betreuungszahlen Verlauf der Integrationsarbeit und die Zusammenarbeit mit Kollegen Voraussetzungen an Arbeitgebern Wege und Ziele Praxisbeispiele 2 Agenda gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

3 Die gpe (Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen) ist… ein mittelständiges Unternehmen der Sozialwirtschaft mit ca. 250 MitarbeiterInnen an 19 Standorten in Mainz und Umgebung und ca. 800 NutzerInnen/KlientInnen Gesellschafter: WfB Fertigung & Service gGmbH und Stiftung Parität Rheinland-Pfalz/Saarland gpe 3 gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

4 gpe 4 gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

5 ServiceCenter – Werkstatt für behinderte Menschen das ServiceCenter ist eine staatlich anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen Menschen die nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, bietet das ServiceCenter angepasste, dauerhafte Arbeitsmöglichkeiten. Zurzeit werden ca. 60 Werkstattmitarbeiter im Berufsbildungsbereich 180 Werkstattmitarbeiter im Arbeitsbereich an mehr als 9 Standorten aus dem Stadtgebiet von Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen betreut 5 ServiceCenter gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

6 6 M+V Schneiderei Rathaus Kantine Stadthaus INN Hotel Gast Hof Grün Buchbinderei, Druck&Schick´s, Kontiplus, Schreinerei natürlich next Cap-Markt Jugendheim natürlich Ingelheim Textilpflege Wäscherei Drais Cap-Markt

7 ServiceCenter next Abteilung next ist eine Abteilung des ServiceCenters zurzeit arbeiten 5 Mitarbeiter in der Abteilung ServiceCenter next Zuständigkeit: Berufliche Integration der Werkstattmitarbeiter auf dem allg. Arbeitsmarkt 7 ServiceCenter next gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

8 Zugang zur Abteilung ServicCenter next Zwei Wege 8 Abteilung ServiceCenter next Kostenträger (z.B. Agentur für Arbeit oder Rentenversicherung) Praktikumsanfrage (aus einer anderen Abteilung des ServiceCenters) Zugang gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

9 Wen betreuen wir? 3 Mitarbeiter im Eingangsverfahren 8 Mitarbeiter im ambulanten Berufsbildungsbereich (aBBB) 13 Mitarbeiter im Arbeitsbereich auf Außenarbeitsplätzen (AB) 3 Praktikanten (Werkstattmitarbeiter aus anderen Abteilungen des ServiceCenters) 8 Nachbetreuungen im Rahmen des Budget für Arbeit auf Arbeitsplätzen / Praktika des allgemeinen Arbeitsmarktes d.h. die behinderten Menschen arbeiten in verschiedenen Unternehmen und Einrichtungen in Mainz und Umgebung 9 Betreuung gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

10 10 Ablauf der Integrationsarbeit Wie arbeiten wir mit potenziellen Interessenten? Individuell und Personenzentriert gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab Infogespräch Info über die Abteilung Verlauf der Beruflichen Rehabilitation Erläuterung der Voraussetzungen Erstgespräche Kennenlernen des Klienten bzw. Abteilung next Wünsche und Ziele Überprüfung der Voraussetzungen Planung der nächsten Schritte Praktikumsakquise Unterstützung bei der Gewinnung eines geeigneten Betriebes Begleitung bei Vorstellungsge- sprächen

11 11 Ablauf der Integrationsarbeit Wie arbeiten wir mit Klienten? Die Angebote reichen von Hospitationstag bis zu Langzeitpraktikum/-praktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab EGV und ambulanter Berufsbildungsbereich Aufnahme mit Praktikum Intensive Begleitung am Arbeitsplatz Betriebsbesuche Regelmäßige Gespräche mit Klient und Ansprechpartner im Betrieb ggf. Abschluss- bzw. Vermittlungsgespräch Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahm en und arbeitsbegleitenden Angeboten des ServiceCenters Arbeitsbereich Info über Rahmenbedin- gungen Aussenarbeitsplatz (Klient & Arbeitgeber) Betriebsbesuche Regelmäßige Gespräche mit Klient und Ansprechpartner im Betrieb ggf. Abschluss- bzw. Vermittlungsgesräch Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen und arbeitsbegleitenden Angeboten des ServiceCenters Vermittlung Budget für Arbeit Info über Rahmenbeding- ungen Budget für Arbeit (Klient & Arbeitgeber) Unterstützung bei der Antragstellung Nachbetreuung 1 Jahr max. 1,5 Jahre

12 Was bietet die Abteilung ServiceCenter next Kontinuierliche Begleitung des Integrationsprozesses - enge Zusammenarbeit mit den Ansprechpersonen im Betrieb, dem Klient und den Beteiligten des unterstützenden Netzwerkes regelmäßige Präsenz der Integrationsberaterin am Arbeitsplatz Offenheit und Transparenz im Verhältnis next / Klient / Betrieb hinsichtlich aktueller Anliegen und Absprachen Einhaltung von Vereinbarungen, um die psychische Belastbarkeit zu stabilisieren und den Weg in Richtung Inklusion weiter voranzutreiben flexible Reaktion auf die jeweilige gesundheitliche Situation Bestärkung des Klienten und wiederkehrende Verdeutlichung von erreichten Zielen sowie stets das Geben/Wecken von Mut und Zuversicht bei Krisen Integration bedeutet für next Veränderungsprozesse auf beiden Seiten (Klient und Betrieb) anzustoßen und zu ermöglichen ServiceCenter next 12 gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

13 Zusammenarbeit mit Kollegen des ServiceCenters Fachanleiter/in der Abteilungen und die pädagogischen Bereichsleiter/in Praktikum ist Bestandteil in den THP-Gesprächen Vorgespräche bei Praktikumswunsch des Werkstattmitarbeiters regelmäßige Info während dem Praktikum an Fachanleiter und päd. Bereichsleiter Reflexionsgespräch nach dem Praktikum Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Geschäftsbereichen 13 Zusammenarbeit gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

14 14 Anforderungen Arbeitgeber Unsere Anforderungen an Arbeitgeber Akzeptanz der psychischen Erkrankung und Rücksichtnahme darauf – auch im Kollegenkreis Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitsplatz-, Aufgaben- und Arbeitszeitgestaltung (Arbeitsplatz soll an den Mitarbeiter angepasst werden – nicht umgekehrt) feste Ansprechperson – Einarbeitung und Einführung in die vereinbarten Aufgaben Zeit für regelmäßige Reflexionsgespräche bzw. Krisengespräche gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

15 Mögliche Wege Wege 15 Praktikum Außen- arbeitsplatz Ausbildung Budget für Arbeit Rückkehr ins Service- Center Vermittlung ohne Förderung gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab

16 Vermittlungen 2009 Budget für Arbeit: 9 Personen Ausbildung über persönliches Budget: 1 Person Ohne Zuschüsse: 1 Person 2010 Budget für Arbeit: 1Person Integrationsbetrieb: 1 Person Reha-Ausbildung IB: 1 Person 2011 Budget für Arbeit: 2 Personen Ausbildung: 1 Person 2012 Budget für Arbeit: 3 Personen 2013 Budget für Arbeit:10 Personen 1 Person (Ausbildung) Ohne Förderung: 1 Person gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab 16

17 Vielen Dank! 17 gpe Mainz gGmbH – ServiceCenter next – Kathrin Staab


Herunterladen ppt "Jahrestagung UN-Konventionell – Netzwerk für Sozialraum-Arbeit e.V. Frankfurt, 13. Mai 2014 Thema: Psychisch Erkrankte vermitteln – wie der Zugang zum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen