Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kunstgeschichte – Was ist das? Studium: -Beschäftigung mit Architektur, Malerei, Plastik von der Antike bis heute -Schwerpunkte auf Mittelalter, frühe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kunstgeschichte – Was ist das? Studium: -Beschäftigung mit Architektur, Malerei, Plastik von der Antike bis heute -Schwerpunkte auf Mittelalter, frühe."—  Präsentation transkript:

1 Kunstgeschichte – Was ist das? Studium: -Beschäftigung mit Architektur, Malerei, Plastik von der Antike bis heute -Schwerpunkte auf Mittelalter, frühe Neuzeit, klassische Moderne -In diesem Bereich freie Wahlmöglichkeit.

2 Voraussetzungen für ein Studium -Interesse an mindestens einer Kunstepoche/ -gattung -Bereitschaft zum wissenschaftlichen Arbeiten (-> kein Kunst ausübendes, sondern Kunst untersuchendes Fach) -Anlegen eines „Denkmälerkataloges“ (-> auch im Urlaub etc. Bereitschaft sich Kunstwerke anzusehen)

3 Suche nach dem richtigen Studienplatz -Wahl der Universität sollte von persönlichen Studienvorstellunegn abhängen: über Themenschwerpunkte des Institutes informieren, Lehre immer abhängig von persönlichen Interessen der Professoren -Vorher das Institut anschauen: Arbeitsbedingungen (Bibliotheksausstattung, Versorgung mit Technik etc.) -Mit dem Fachschaftsrat reden (bzw. anmailen): Insider-Infos, im Normalfall persönlichere Betreuung als bei der Studienfachberatung durch Dozenten, von dort auch Infos über Arbeitsklima zwischen Professoren und Studenten -Weiteres Wahlkriterium momentan noch: Bachelor oder Magister?

4 Studienablauf & Inhalte (am Beispiel Magisterstudium Mainz) -Einführungsveranstaltungen: Grundlagen und Terminologie der Gattungen (Architektur, Malerei, Plastik werden vermittelt) -Vorlesungen: Professoren geben entweder Überblicke über wichtige bereiche der Kunstgeschichte oder Einblick in Bereiche der aktuellen Forschung -Seminare: bestehen aus Referaten der Studenten, an die sich Diskussionen über das jeweilige Thema anschließen (enden mit Hausarbeit) -Übungen: meistens mit starkem Praxisbezug, oder zu spezielleren Themen geführte Veranstaltungen -Exkursionen: Studium vor Originalen, Tagesausflüge zu Ausstellungen oder bis zu 14tägige Fahrten ins Ausland

5 Beispiele für Veranstaltungen an der Uni Mainz aus den letzten Semestern Vorlesungen: Die Romanik in Frankreich Dome des 13. Jh. in Deutschland Fürstenhöfe der Renaissance

6 Vorlesungen: F for Foax – Fälschungen in der Kunstgeschichte Architektur des Jean Nouvel Väter der Moderne – Cezanne, Monet…

7 Seminare: Romanik in Deutschland Denkmalpflege in Rheinland Pfalz

8 Seminare: Deutsche SchlösserSchule von Fontainebleau

9 Übungen: Übung zur Bauforschung am Original – Dreifaltigkeitskirche Zorawina Kunsthistorische Dokumentation – Kunst auf dem Mainzer Universitätsgelände

10 Exkursionen: Bamberg

11 Wien

12 Und was dazu? – Mögliche Nebenfächer für Magisterstudium -- Studienbegleitend Generell alles möglich, aber beliebte Nebenfächer: -Archäologie -Geschichte -BWL -Sprach- oder literaturwissenschaftliche Fächer -Christliche Archäologie & Byzantinische Kunstgeschichte -Praktika -> meist unbezahlt, Plus im Lebenslauf -HiWi-Stellen -> bezahlt, dafür meist weniger starke Auswirkung im Lebenslauf

13 Christliche Archäologie & Byzantinische Kunstgeschichte

14 Studium fertig – Und was jetzt? Promotion ratsam -> sonst schlechtere Chancen -Lehre als Dozent, Professor (Habilitation nötig) -Arbeit in Museen (Einstieg über Volontariate) -Denkmalpflege & Bauforschung -Projektarbeit (Forschungsprojekte) -Auktionshäuser und Kunsthandel (Schreiben von Expertisen etc) -Verlagsarbeit Kunstbuchverlage -Interdisziplinäre bzw. Fachfremde Arbeit -Zahlreiche weitere kleine Aufgabenfelder

15 Noch Fragen? Infoseiten im Netz (Auswahl): Fachschaft Mainz: Institut Mainz: Bilddatenbank: Allgemeine Infos:


Herunterladen ppt "Kunstgeschichte – Was ist das? Studium: -Beschäftigung mit Architektur, Malerei, Plastik von der Antike bis heute -Schwerpunkte auf Mittelalter, frühe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen