Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WORKSHOP: Sprachpolitik in Deutschland und Frankreich- ein Vergleich 30.01.2014Erstellt von: Rosemarie Waschke und Alexander Strahl (Universität Augsburg,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WORKSHOP: Sprachpolitik in Deutschland und Frankreich- ein Vergleich 30.01.2014Erstellt von: Rosemarie Waschke und Alexander Strahl (Universität Augsburg,"—  Präsentation transkript:

1 WORKSHOP: Sprachpolitik in Deutschland und Frankreich- ein Vergleich Erstellt von: Rosemarie Waschke und Alexander Strahl (Universität Augsburg, Sommersemester 2013)

2 BONJOUR!

3 Wer sind wir?  Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Französisch/Italienisch)  Prof. Dr. Sabine Schwarze  Dr. Frank Paulikat  Michaela Koliba  Estelle Meyer  Alexander Strahl 3

4  Hey! What’s up? Willkommen zu unserem coolen Workshop. Wir haben extra eine Powerpoint designed und einen Beamer besorgt, damit die Message auch rüberkommt. Wir haben vom Feeling her ein gutes Gefühl mit euch. Checkt es einfach aus!  Nun bitten wir euch, die Smartphones auszuschalten, und dann kann es auch schon ganz gechillt losgehen! 4

5 Ablauf 1. Einstieg: „Denglish“, „franglais“ 2. Anglizismen im Alltag 3. Gruppenarbeit 4. Präsentation der Ergebnisse 5. Sprachpolitik in Frankreich 6. Sprachpolitik in Deutschland 7. Was sagt die Sprachwissenschaft dazu? 8. Abschlussdiskussion: Frankreich als Vorbild? 5

6 „Denglish“! 6

7 „franglais“! 7

8 2. „Brainstorming“: Anglizismen im Alltag  In unserem Alltag sind wir von Anglizismen umgeben. 8

9 2. Anglizismen im Alltag  Was kann man aus dieser Gegenüberstellung schließen?  Gibt es Unterschiede zwischen dem Deutschen und dem Französischen im Umgang mit Anglizismen? 9 EnglischDeutschFranzösisch 1internetInternet 2 , , Mail  Ersatz? ,,mél  Ersatz:message électronique / courrier électronique / courriel 3computerComputerordinateur

10 10 EnglischDeutschFranzösisch online  Ersatz? enligne

11 11 EnglischDeutschFranzösisch flatrateFlatrate  Ersatz? offreillimitée tariffixe forfaitillimité (to)downloaddownloaden  Ersatz? télécharger

12 12 EnglischDeutschFranzösisch deadlineDeadline  Ersatz? dernierdélai datelimite datebutoire

13 13

14 14 EnglischDeutschFranzösisch saleSale  Ersatz? (les)soldes

15 15

16 3. Gruppenarbeit  Gruppe 1: Anglizismen im Deutschen  Gruppe 2: Anglizismen im Deutschen  Gruppe 3: Anglizismen im Französischen  Gruppe 4: Anglizismen im Französischen  Gruppe 5: Anglizismen im Französischen  Gruppe 6: Rechtsprechung in Frankreich 16

17 Auf los geht‘s los!  Der „Countdown“ läuft… 17

18 4. Präsentation der Ergebnisse  Jede Gruppe stellt das Ergebnis ihrer Gruppenarbeit kurz vor (3-5 Min pro Gruppe). 18

19 5. Sprachpolitik in Frankreich  « La langue de la République Française est le français. » (Art. 2 der Verfassung)  Gesetze und Institutionen zum Schutz der Sprache:  Gründung der Académie française (1635)  Terminologie-Kommissionen in den verschiedenen Ministerien  Délégation générale à la langue française et aux langues de France (DGLF) 19

20 5. Sprachpolitik in Frankreich L‘Académie française 20

21 On ditOn ne dit pas Il est venu avec son frère ou Son frère et lui sont venus ensemble Il est venu ensemble avec son frère 21 Ensemble avec est un exemple de germanisme qu’il convient d’éviter. Il s’agit de la traduction littérale de zusammen mit, mais qui ne correspond pas au génie de la langue française, qui y voit une redondance fautive.

22 5. Sprachpolitik in Frankreich Gesetze zum Schutz der Verbraucher vor dem Einfluss des Englischen:  Loi Bas-Lauriol (1975)  Verschärfung: Loi Toubon (1994) „[…] verlangt, dass in der Bezeichnung, dem Angebot und der Aufmachung von Gütern, Produkten oder Dienstleistungen sowie in den Aufschriften, Anzeigen oder Mitteilungen, die der Unterrichtung der Öffentlichkeit dienen, die französische Sprache zu benutzen ist.“ 22

23 5. Sprachpolitik in Frankreich  Loi sur l‘audiovisuel (Februar 1994) verpflichtender Anteil der franz. Musik in Radio und Fernsehen: 40 % „chansons d‘expression française“ vgl. Québec: 65 % (!) 23

24 5. Sprachpolitik in Frankreich  Rechtsprechung  Strafverfolgungen bei Verstößen gegen das Gesetz 24

25 6. Sprachpolitik in Deutschland  Kein Gesetz zum Schutz der deutschen Sprache  Organisationen zur Sprachpflege: Empfehlungen und Sprachberatung (aber keine Vorschriften!)

26 7. Was sagt die Sprachwissenschaft dazu?  Anglizismen = „Sprachverfall“ ??   Entwicklung von Sprache(n) schon immer über Sprachkontakte  Folge: Sprache wandelt sich! 26

27 8. Abschlussdiskussion  Frankreich als Vorbild für Deutschland? Ist eine strengere Sprachpolitik in Deutschland nach französischem Vorbild wünschenswert / möglich / durchsetzbar? 27

28  Meinungen aus einer Umfrage: „Das ist mal wieder typisch französisch, ein Gesetz zur Sicherung der eigenen Sprache. Hat das was mit Stolz zu tun oder eher mit Minderwertigkeitskomplexen? Die sollten sich mal daran gewöhnen, dass eine Sprache etwas Dynamisches ist und immer auch von anderen Kulturkreisen beeinflusst wird.“ 28

29  „Wofür brauche ich nationale Begriffe für das internationale Internet?“  „Ich halte deutsche Wörter als Ersatz für englische Ausdrücke für sinnvoll, aber nur wenn sie sich ‚natürlich‘ durchsetzen, nicht wenn sie vorgeschrieben werden.“ (Quelle: Molitor, Eva (2002): „Sprachpolitik nach französischem Vorbild für Deutschland? (Teil 2)“, Göttinger Beiträge zur Sprachwissenschaft 7, 65-88, hier 81f.) 29

30 In diesem Sinne… 30

31 31


Herunterladen ppt "WORKSHOP: Sprachpolitik in Deutschland und Frankreich- ein Vergleich 30.01.2014Erstellt von: Rosemarie Waschke und Alexander Strahl (Universität Augsburg,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen