Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die kleine Fiorella ist 3 Jahre alt und lebt in einem Armenviertel von Asunción in Paraguay. Sie möchte gerne den Kindergarten der Gutenberg- Schule besuchen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die kleine Fiorella ist 3 Jahre alt und lebt in einem Armenviertel von Asunción in Paraguay. Sie möchte gerne den Kindergarten der Gutenberg- Schule besuchen."—  Präsentation transkript:

1

2 Die kleine Fiorella ist 3 Jahre alt und lebt in einem Armenviertel von Asunción in Paraguay. Sie möchte gerne den Kindergarten der Gutenberg- Schule besuchen.

3 Die Schule hat 72 neue Plätze zur Verfügung, Fiorella ist eines von 160 Kindern die gerne die Schule besuchen wollen.

4 Fiorella hat gute Chancen aufgenommen zu werden, denn ihre Familie ist sehr arm. Eine gute Schulbildung für Fiorella könnte die Familie nicht finanzieren. Ihre Mutter ist arbeitslos.

5 Ihr Vater verdient CHF 7.- am Tag. Sie sind so arm, dass sie als ganze Familie in einem kleinen Raum ohne fliessend Wasser leben.

6 Das Wasser um die Wäsche zu waschen muss mühsam hergetragen werden. Fiorella hilft dabei.

7 Eine Patenschaft ermöglicht Fiorella eine gute Schulbildung. Durch eine bessere Bildung kann sie dann den Weg aus der Armut schaffen.

8 Kinder wie Fiorella gibt es viele in den Grossstädten Südamerikas. Nicht nur in Asunción sondern auch in Lima, der Hauptstadt von Peru. Über 4 Mio. Menschen leben dort am Rande der Stadt in Armenvierteln.

9 Das Leben ist geprägt von Not und Armut. Ganze Familien leben manchmal auf nur 15 m².

10 Ihre Behausungen bestehen oft nur aus Strohmatten und Plastikplanen. Sehr wenig schützt sie vor der Kälte der Nacht.

11 Etwa 45% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze. Zum Leben haben sie häufig nur 1 Franken am Tag zur Verfügung.

12 Kinder sind von der Armut am stärksten betroffen.

13 Die Gutenberg-Schule des Kinderwerkes schenkt neue Perspektiven und hilft den Kindern aus dem Elend. Sie ist eine Oase inmitten von Not und Armut.

14 Die Schulen im Elendsviertel in Lima sind für viele zum Zeichen der Hoffnung geworden. Sie tragen die Aufschrift: Christus, das einzige Fundament!

15 2‘200 Kinder besuchen mittlerweile die beiden Schulen des Kinderwerkes in Lima, Peru.

16 Seit 2009 gibt es zudem zwei neue Schulen. Eine in Huanta, im peruanischen Hochland und eine weitere in Santani, im ländlichen Gebiet Paraguays.

17 Fast alle Schüler kommen aus armen Verhältnissen. Über Bildung gelingt der Weg aus der Armut.

18 In der Schule essen die Kinder zu Mittag. Für viele die einzige Chance auf eine warme und nahrhafte Mahlzeit am Tag.

19 Das Kinderwerk stellt den Schülern und ihren Familien eine ärztliche Versorgung bereit. Keiner der Armen in Lima hat eine Krankenversicherung.

20 Die regelmässigen Elternversammlungen sind stets gut besucht. Gerade den Eltern aus armen Verhältnissen soll in der Kindererziehung geholfen werden.

21 Das Kinderwerk arbeitet eng mit lokalen evangelischen Kirchengemeinden zusammen. Viele Eltern und Kinder finden über den Glauben neue Hoffnung und schöpfen Kraft für ihr Leben.

22 Eine Patenschaft finanziert den Schulplatz für ein bedürftiges Kind. Zusätzliche Spenden ermöglichen eine Berufsausbildung. Die Patenschaft endet in der Regel nach 14 Jahren, wenn die Jugendlichen die Schule abgeschlossen und einen Beruf erlernt haben.

23 Möchten Sie einem Kind neue Hoffnung schenken? Werden Sie Gotte bzw. Götti! Sie können als Familie, alleine oder als Gruppe eine Patenschaft für ein Kind übernehmen.

24 Sie bekommen von ihrem Patenkind: regelmässige Briefe ein Foto vom Kind Informationen über die Familie

25 Gerne können Sie Ihrem Patenkind Briefe schreiben.

26 Schenken Sie Hoffnung! Mit CHF 80.- im Monat (CHF 40.- bei einer ½ Patenschaft) ermöglichen Sie einem Kind den Schulbesuch in Südamerika... … und gleichzeitig helfen Sie seiner ganzen Familie.

27 Patenschaften Kinderwerk Lima Oberwiesenstr. 43, 8500 Frauenfeld Tel Homepage:


Herunterladen ppt "Die kleine Fiorella ist 3 Jahre alt und lebt in einem Armenviertel von Asunción in Paraguay. Sie möchte gerne den Kindergarten der Gutenberg- Schule besuchen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen