Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dozent: Dr. Schütz Seminar: Visuelle Wahrnehmung Referentin: Kristina Schindler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dozent: Dr. Schütz Seminar: Visuelle Wahrnehmung Referentin: Kristina Schindler."—  Präsentation transkript:

1 Dozent: Dr. Schütz Seminar: Visuelle Wahrnehmung Referentin: Kristina Schindler

2 Gliederung  Einleitung  Sinuswellengitter  Kontrastwahrnehmung des Menschen  Kontrastwahrnehmung der Katze  Die visuelle Welt der Katze verstehen  Klausurfragen  Quellenangaben Visuelle Wahrnehmung

3  Kontrast steht im Zusammenhang mit dem Unterschied der Intensität heller/dunkler Balken Visuelle Wahrnehmung Einleitung Abb.1

4  Sehwinkel = der Winkel eines Objekts in Relation zum Auge des Betrachters (Halbierung Distanz-> Verdoppelung des Sehwinkels) Visuelle Wahrnehmung Einleitung Abb.2

5  zunehmende Entfernung von Objekten  Folge: schlechtes Detailsehen trotz gleichbleibender Helligkeit benachbarter Flächenelemente Begründung?  geringere Reaktionen des visuellen Systems auf Muster, wenn Flächenelemente dichter zusammengerückt sind  Maß für die Ordnung der Flächenelemente = Raumfrequenz Visuelle Wahrnehmung Einleitung

6  Raumfrequenz (=Ortsfrequenz) ist die Anzahl der Perioden (Wechsel von hell-dunkel Streifen) pro Sehwinkelgrad  RF ist Maß für Empfänglichkeit der Retina Visuelle Wahrnehmung Einleitung Abb.3

7  Sinuswelle = einfachstes akustisches Signal  visuelle Wahrnehmung: Helligkeitsschwankung in einem einfachen räumlichen Sinuswellengitter  Definition der RF eines Streifengitters über die Anzahl von Helligkeits- maxima (-minima) bei Sehwinkel 1 Grad Visuelle Wahrnehmung Sinuswellengitter Abb.4

8  durch Addition mehrere Wellenformen  komplexe Wellenmuster (Streifenteile werden immer deutlicher) Visuelle Wahrnehmung Sinuswellengitter fließender Übergang der Streifen Abb.5 einfaches Streifengitter

9 Visuelle Wahrnehmung Sinuswellengitter Zunahme der Kantenschärfe Abb.6

10 Visuelle Wahrnehmung Sinuswellengitter Rechteckwellengitter mit starkem Kontrast Abb.7

11 Gliederung  Einleitung  Sinuswellengitter  Kontrastwahrnehmung des Menschen  Kontrastwahrnehmung der Katze  Die visuelle Welt der Katze verstehen  Klausurfragen  Quellenangaben Visuelle Wahrnehmung

12 Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung des Menschen geringe Empfindlichkeit für Streifengitter je größer diese sind  da RF sinkt Abb.8

13  Messung: 1. Befragung (Sensitivitätsschwelle) durch darbietende Reize auf Oszilloskop  Mensch am empfindlichsten für Kontraste mit RF = 3 Perioden/ Sehwinkelgrad  bei Erhöhung oder Absenkung der Perioden sinkt die Kontrastempfindlichkeit 2. Registrierung evozierter Potentiale Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung des Menschen Abb.9

14 Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung des Menschen Streifengitter 8 mal pro Sekunde evozierte Potentiale durch Mittelungstechnik Methode ähnlich dem EEG Abb.10

15 Ergebnisse:  Steigung der Höhe der Amplitude des evozierten Potentials mit Stärke des Kontrasts  Linearer Zusammenhang bei gegebener RF, wenn evozierte Potentiale mit Kontrast in Beziehung gesetzt werden Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung des Menschen theoretische Bestimmung des Schwellenwerts in Übereinstimmung mit Befragung

16 Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung des Menschen 3 verschiedenen RF (in Perioden pro Sehwinkelgrad) 3, Abb.11

17 Gliederung  Einleitung  Sinuswellengitter  Kontrastwahrnehmung des Menschen  Kontrastwahrnehmung der Katze  Die visuelle Welt der Katze verstehen  Klausurfragen  Quellenangaben Visuelle Wahrnehmung

18  Anwendung der evozierten Potentiale  graphische Darstellung der Kontrastschwellen von Katzen und Mensch ähnlich Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung der Katze Rezeptive Felder Abb.12Abb.13

19 Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung der Katze deutlicher bogenförmiger Verlauf

20  bogenförmiger Verlauf beim Menschen als auch bei der Katze oder beim Adler ABER unterschiedliche RF  Wonach richtet sich die Raumfrequenz?  Anpassung an das Umfeld  Beispiel:  Katze Nahsehen von Bedeutung  Adler Fernsehen von Bedeutung Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung der Katze

21 Visuelle Wahrnehmung Kontrastwahrnehmung Katze und Menschen im Vergleich MenschKatze höchste Kontrastempfindlichkeit 3 Perioden / Sehwinkelgrad hoher Kontrast für Nahsehen notwendig höchste Kontrastempfindlichkeit 0,5 Perioden / Sehwinkelgrad Kontrastschwellenkurve zu niedrigeren RF verschoben gutes Nahsehen RF < 0,5 P/Sehwinkelgrad  Unschärfe des Objekts RF > 0,5 P/Sehwinkelgrad  hoher Kontrast für Detailsehen notwendig

22  Sehleistung der Katze anhand eines Beispiels Unterschiedlich großer Ball an Faden 1 cm Durchmesser, gute Wahrnehmung 4mm Durchmesser, Abstand < 1m notwendig Mensch müsste sich 8 Meter entfernen um Ball nicht mehr wahrzunehmen Visuelle Wahrnehmung Die visuelle Welt der Katze verstehen Abb.14

23  Beschreiben sie den Unterschied zwischen Mensch und Katze bezüglich der Kontrastwahrnehmung. Wie würde eine graphische Darstellung aussehen? Visuelle Wahrnehmung Klausurfragen

24  Campbell Fergus W., Maffei Lamberto, Kontrast und Raumfrequenz,  Goldstein Bruce E., Wahrnehmungspsychologie, 7. Auflage, Spektrum akademischer Verlag  folgende Abbildungen entstammen dem oben genannten Artikel Kontrast und Raumfrequenz: 4,5,6,7,10,11,12,13  folgende Abbildungen entstammen der oben genannten Literatur Wahrnehmungspsychologie: 1,2,3  Abb.8 –  Abb Visuelle Wahrnehmung Quellenangaben

25  Abb.14 vogtland.de/UserFiles/Image/datenbank/bilder/43_ _katze_mit_ball.jpg Visuelle Wahrnehmung Quellenangaben

26 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit Visuelle Wahrnehmung


Herunterladen ppt "Dozent: Dr. Schütz Seminar: Visuelle Wahrnehmung Referentin: Kristina Schindler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen